Freikarten für die Tanzshow der "Flying Steps" zu gewinnen

Die "Flying Steps" kommen: Ein akrobatischer Wirbelsturm wütet ab 17. Mai über dem Potsdamer Platz.
2Bilder
  • Die "Flying Steps" kommen: Ein akrobatischer Wirbelsturm wütet ab 17. Mai über dem Potsdamer Platz.
  • Foto: Ruud-Baan_RedBullContentPool
  • hochgeladen von Manuela Frey

Die Berliner Breakdance-Weltmeister "Flying Steps" ziehen mit ihrer beeindruckenden Bühnenshow vier Wochen lang ins Theater am Potsdamer Platz.

Die „Flying Steps“, vierfache Breakdance-Weltmeister und Echo-Gewinner, sind mittlerweile eine Institution. Mit der „Flying Steps Academy“ in Kreuzberg fördern sie seit zehn Jahren den Nachwuchs. Mit ihren Tanzshows touren sie weltweit, ihre Fangemeinde im Netz geht in die Millionen. Nun beziehen die Steps im 25. Jahr ihres Bestehens vom 17. Mai bis 10. Juni erstmalig mit ihrer Show „Flying Illusion“ das Theater am Potsdamer Platz (TaPP).

„Flying Illusion“ kombiniert Urban Dance auf höchstem Niveau mit der Magie der Illusion, modernen Sounds und kunstvoller 3D-Videografik.

„Flying Illusion“ präsentiert zwölf der weltbesten Tänzer aus dem Urban Dance, die mit Popping, Locking und halsbrecherischen Power Moves das Publikum mit ihren Darbietungen, die von verblüffend bis „geht eigentlich gar nicht“ reichen, in ihren Bann ziehen.

Gut gegen Böse

Das Bühnenbild zeigt eine futuristische Stadt in ferner Zukunft, in der sich die Frage von Gut und Böse in einem sich auf der Bühne entfaltenden Kampf zwischen den „Flying Heroes“ und den „Dark Illusions“ entscheidet. Die Tänzer kämpfen mit ihren eigenen Schatten, führen die Zuschauer mit Illusionen in die Irre, tauchen auf und verschwinden. Die Bühne bleibt hier nicht schmückendes Beiwerk, die Tänzer agieren in und interagieren mit den 3D-Projektionen. Dazu gibt es mächtige, elektronisch erzeugte HipHop-Beats, die sich mit den Aufnahmen eines Symphonieorchesters vermengen.

„Wir wollten niemals stehen bleiben"

„Wir wollten niemals stehen bleiben. Wir wollen zeigen, was Breakdance als Kunstform zu leisten imstande ist. Das Mögliche aus dem Unmöglichen zu schaffen. Und so haben wir diese verschiedenen Welten auf einer Bühne zusammengebracht – Urban Dance, Illusion, 3D Technik und coole Sounds“, erläutert der "Flying Steps"-Gründer und Kreativdirektor Vartan Bassil die Motivation.

1993 in Wedding. Das „Haus der Jugend“ am Nauener Platz. Zwei Jungs, die auf die Namen Vartan Bassil und Kadir „Amigo“ Memis hören, bestücken den Boden mit etwas Pappe. Anschließend widmen sie sich ganz ihrem Freiheitsgefühl: Tanzen zu Breakdance Beats, die aus einem Ghettoblaster wummern und dabei, im wahrsten Sinne des Wortes, den mit Karton ausgelegten Boden küssen. Tanzen ist ihr Leben, die beiden teilen diese Leidenschaft. Keinem von beiden ist bewusst, dass sie in diesem Moment etwas Großes in Gang setzen: Die „Flying Steps“ sind geboren. Ihr Ziel: raus aus den Hinterhöfen, die Musik der Straße „salonfähig“ machen. Über 20 Jahre später ist ihnen das mehr als gelungen: Die „Flying Steps“ sind eine der erfolgreichsten Urban-Dance-Crews weltweit. Breakdance ist heute auch dank ihrer Anstrengungen in der Mitte der Gesellschaft angekommen und hat immer mehr an Bedeutung gewonnen. Vom Pappkarton auf dem Kurfürstendamm auf das Parkett der renommiertesten Bühnen weltweit.

Zurück in Berlin

Nach jahrelangen Tourneen rund um den Globus kehren die weltbesten Breakdancer an ihren Geburtsort zurück. Mit im Gepäck haben sie eine wunderschöne Hauptstadt-Hommage, die Vartan Bassil so beschreibt: „Wir haben es vom Pappkarton aufs Parkett geschafft. Wir sind mit der Stadt aufgewachsen, verwachsen und hier groß geworden. Jetzt geben wir unserem Berlin vier Wochen lang unsere Show als Dank dafür zurück.“

"Flying Illusion", die urbane Tanzshow der "Flying Steps", kann man vom 17. Mai bis 10. Juni jeweils mittwochs bis montags im Theater am Potsdamer Platz, Marlene-Dietrich-Platz 1, erleben. Karten kosten zwischen 20 und 75 Euro.Karten gibt es unter www.eventim.de, unter 479 974 77 sowie an allen Vorverkaufsstellen. Infos unter www.flyingillusion.de.

Möchten Sie Karten gewinnen?

Unter allen Teilnehmern werden insgesamt 30-mal zwei Karten verlost, und zwar für die Shows am 24. Mai, 27. Mai oder 30. Mai.

Die "Flying Steps" kommen: Ein akrobatischer Wirbelsturm wütet ab 17. Mai über dem Potsdamer Platz.
Die "Flying Steps" kommen: Ein akrobatischer Wirbelsturm wütet ab 17. Mai über dem Potsdamer Platz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen