Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison
Neuer Rasen für die Hertha

Westend. Hertha BSC und das Olympiastadion bekommen einen neuen Rasen – bereits den zweiten in diesem Jahr. Nach einem schon in der Winterpause erfolgten Austausch war der erneute Wechsel wegen schlechten Wurzelwachstums notwendig geworden. Teilbereiche erreichen nicht die Qualität, die den Ansprüchen der Bundesliga gerecht würden, so die Begründung. Die Erneuerung des Belags ist spektakulär: Rasenrollen für 8000 Quadratmeter und mit einem Gewicht von 400 Tonnen müssen über Nacht im bayerischen Waidhofen geschält und verladen werden. An Bord von 20 Lkw geht er dann gekühlt auf die Reise nach Berlin. Der komplette Platz wird mit schwerem Gerät in nur Tagen neu verlegt und kann bereits am Tag nach der Verlegung wieder bespielt werden. Die Aktion ist am 4. April beendet, damit kann die Hertha bereits das kommende Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf am Sonnabend, 6. April, um 15.30 Uhr auf dem neuen Geläuf bestreiten. maz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen