Anzeige

Dussmann Group übergibt Bildungsboxen für junge Geflüchtete in Zehlendorf

Catherine von Fürstenberg-Dussmann (Mitte) mit Ulrike Döring (links) und Vanessa Rosin-Öztürk von der Zephir gGmbH bei der Übergabe der beiden Bildungsboxen.
Catherine von Fürstenberg-Dussmann (Mitte) mit Ulrike Döring (links) und Vanessa Rosin-Öztürk von der Zephir gGmbH bei der Übergabe der beiden Bildungsboxen. (Foto: Dussmann-Group/Thomas Ecke)

Die Dussmann Group engagiert sich für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und möchte einen Beitrag zu deren Integration leisten. Das Unternehmen spendete 40 Bildungsboxen an Einrichtungen, in denen junge Geflüchtete leben.

Den Anfang machte Catherine von Fürstenberg-Dussmann, Vorsitzende des Stiftungsrates der Dussmann Group, in der Weihnachtszeit in einer Wohngruppe in Zehlendorf. Dort übergab sie die ersten beiden Boxen.

In der Einrichtung leben seit April 2017 24 geflüchtete minderjährige Jugendliche. Sie werden im Auftrag des Bezirksamtes von der Zephir gGmbh und drei weiteren Trägern der Jugendhilfe betreut.

„Wir wissen, wie wichtig diese Einrichtung für die jungen Geflüchteten ist und freuen uns, die Arbeit hier mit unseren Bildungsboxen und einer Spende zu fördern“, sagte von Fürstenberg-Dussmann bei der Übergabe.

Die Boxen bestehen aus umweltfreundlichen, recycelbaren Materialien und enthalten Medien wie Lehrbücher, Duden und Schulmaterial, aber auch Kochbücher und Gesellschaftsspiele sowie Zubehör für Smartphones.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesfachverband für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge wurden die weiteren Bildungsboxen deutschlandweit an Unterkünfte vergeben.

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt