Anwohner

Michelangelostraße: Anwohner und Verwaltung diskutieren über das Thema Verkehr

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | vor 3 Tagen | 42 mal gelesen

Was ist bei den Themen Verkehr und Mobilität zu beachten, wenn das neue Wohngebiet an der Michelangelostraße geplant wird? Um diese Frage ging es bei der dritten Themenrunde im Rahmen des Beteiligungsverfahrens zum städtebaulichen Entwurf Michelangelostraße. Auch an dieser Themenrunde nahmen Vertreter der Anwohner, Vereine und Initiativen sowie der Verwaltung teil. Verantwortlich für die Begleitung der Bürgerbeteiligung...

Neue Strecke des X34 bringt Ärger: Anwohner wollen alternative Route / BVG lehnt ab

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Kladow | am 18.12.2017 | 367 mal gelesen

In der Landstadt Gatow sorgt die neue Buslinie des X34 für Unmut. Anwohner wollen keinen Busverkehr durch ihre engen Straßen und haben Unterschriften gesammelt. Doch längst nicht alle sind dagegen. Auch die BVG bleibt bei der Route. Zu gefährlich, zu laut, unnötig: Auf die neue Busverbindung in die Landstadt Gatow fahren viele Anwohner gar nicht ab. Der Grund: Seit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember wird der X34 in...

Anwohner und Planer diskutieren über Rahmenbedingungen zur Michelangelostraße

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 07.12.2017 | 96 mal gelesen

Wie sollte das geplante Wohngebiet an der Michelangelostraße aussehen? Welche Prämissen sollten bei der weiteren Planung berücksichtigt werden? Um diese und ähnliche Fragen ging es bei einer Themenrunde. Sie fand im Rahmen des Beteiligungsverfahrens zum städtebaulichen Entwurf Michelangelostraße statt. Fünf Themenrunden gibt es bis in den Januar. Verantwortlich für die Begleitung dieses Prozesses ist im Auftrag des...

5 Bilder

Innen sauber, außen...: Aufräumen im Parkhaus

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 05.12.2017 | 67 mal gelesen

Berlin: Franz-Klühs-Straße | Das ehemalige Parkhaus an der Franz-Klühs-Straße ist schon länger ein Ärgernis. Abgestellte Autos finden sich dort keine mehr. Mit Ausnahme eines fahruntüchtigen Pkw, der dort zuletzt einsam und verstaubt im Untergeschoss stand. Um ihn herum Unrat, der auch Ratten anzog. Darüber hinaus diente das Parkhaus als Quartier für Obdachlose. Die Zustände riefen Anwohner auf den Plan. Auch der Bezirk wurde nach den Protesten...

1 Bild

Gewerbe, Wohnen oder beides: Debatte um die Bockbrauerei ist noch nicht zu Ende

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 02.12.2017 | 130 mal gelesen

Berlin: Bockbrauerei | Rund eine Stunde hat sich der Stadtplanungs- und Wirtschaftsausschuss bei seiner vergangenen Sitzung mit der Zukunft des Geländes der ehemaligen Bockbrauerei an der Fidicinstraße beschäftigt. Auch ein mehrheitliches Meinungsbild schälte sich dabei heraus: Das Areal soll sowohl als Gewerbestandort erhalten, aber Wohnungsbau erlaubt werden. Als aber über einen entsprechenden Antrag abgestimmt werden sollte, meldete...

5 Bilder

Fertigstellung der Berlepschstraße verzögert sich um ein halbes Jahr

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 28.11.2017 | 189 mal gelesen

Berlin: Berlepschstraße | Links und rechts ein schmaler Bürgersteig, in der Mitte eine tiefe Grube: Die Berlepschstraße ist zwischen Ludwigsfelder und Idsteiner Straße eine einzige große Baustelle. Ursprünglich sollte die Maßnahme längst beendet sein. Jetzt dauern die Arbeiten bis Ende März 2018. Zunächst sollten von Juli bis September nur die Fahrbahnen in der Berlepschstraße sowie in Teilbereichen der Schopfheimer und der Idsteiner Straße saniert...

3 Bilder

Uralte Buche am Buschower Weg bleibt stehen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Staaken | am 24.11.2017 | 74 mal gelesen

Die stattliche Buche am Buschower Weg bleibt stehen. Mit der Sanierung ihrer Wohnstraße hatten Anwohner zunächst befürchtet, dass der Baum gefällt werden muss. Über Monate haben Erika Etzold, Andrea Gappa und Kerstin Stahl gebangt. Sie haben Unterschriften gesammelt und Plakate aufgehängt. Vor wenigen Tagen kam nun die gute Nachricht. Die 200 Jahre alte Blutbuche am Buschower, Ecke Querweg kann doch stehen bleiben. „Wir...

7 Bilder

Projekt ohne Alternativen? Bebauungspläne am Ex-Dolgensee-Center liegen aus

Berit Müller
Berit Müller | Friedrichsfelde | am 04.11.2017 | 400 mal gelesen

Berlin: Dolgensee-Center | Friedrichsfelde. Ob an der Sewan-, Dolgensee- oder Volkradstraße - im Friedrichsfelder Kiez herrscht derzeit reges Baugeschehen. Für ein viel kritisiertes Vorhaben liegt jetzt der Bebauungsplanentwurf aus. Es geht um das Grundstück des ehemaligen Dolgensee-Centers. Clubgaststätte, Kaufhalle, Dienstleistungswürfel – fertig ist das Nahversorgungszentrum. Nach diesem Schema und in nahezu identischer Bauweise entstanden in den...

3 Bilder

Bleibt Tempo 30 ein Wunsch? Senat lehnt Begrenzung im Malchower Weg erneut ab

Berit Müller
Berit Müller | Alt-Hohenschönhausen | am 27.10.2017 | 160 mal gelesen

Alt-Hohenschönhausen. Seit geraumer Zeit wünschen sich Anwohner im Malchower Weg ein unbegrenztes Tempo-30-Limit. Doch jetzt ist ein erneuter Vorstoß der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gescheitert. Ohne Ampel oder Zebrastreifen wäre es in der Hauptverkehrszeit fast unmöglich, den Malchower Weg zu überqueren. Ununterbrochen fahren Pkw und Lastwagen durch die schmale Straße, die quasi als Verbindungsachse zwischen Neu-...

Reden im Samariterkiez

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 24.10.2017 | 36 mal gelesen

Friedrichshain. Im Oktober beginnt im Samariterkiez ein Dialogprozess zur weiteren Stadtentwicklung dieses Quartiers. Er wird im Auftrag des Bezirksamtes von der Stiftung SPI organisiert und soll etwa ein Jahr dauern. Dabei soll es Gespräche mit Anwohnern sowie verschiedenen Gruppen und Institutionen geben. Sie sollen von ihren Wünschen und Problemen berichten sowie Ideen zur Kiezgestaltung vorbringen. Der Dialog startet mit...

1 Bild

Anwohner der Kastanienallee setzen sich in neuem Verein für Verkehrsberuhigung ein

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Französisch Buchholz | am 22.10.2017 | 492 mal gelesen

Rosenthal. Die Anwohner der Kastanienallee sind genervt. Seit Jahren nimmt der Lkw-Verkehr auf dieser Ost-West-Trasse stetig zu. Ingo Baenisch ist einer derer, die davon besonders betroffen sind. „Wenn die Lkws über die Straße fahren, dann vibrieren mein Schreibtisch, die Schänke und sogar die Betten“, sagt er. „Besonders deutlich spürt man die vorbeifahrenden Lkw, wenn sie auch noch durch ein Schlagloch fahren.“ Und das...

7 Bilder

Treffpunkt für alle Generationen: Der Lewaldplatz wurde mit Fördermitteln komplett neu gestaltet

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 08.10.2017 | 115 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Seit dem Frühjahr wurde der Lewaldplatz zwischen Kugler- und Wisbyer Straße erneuert. Nun konnte sie Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) an die Anwohner übergeben. Wie sehr die Anwohner auf den neu gestalteten Platz gewartet haben, zeigte die Beteiligung an der Eröffnung. Über 100 Kinder, Eltern, Senioren aus der nahegelegenen Pflegeeinrichtung und Tischtennisspieler kamen. Der...

Führungen zu Kunst in Höfen

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 06.10.2017 | 21 mal gelesen

Marzahn. Der Künstler Rudolf Kaltenbach lädt am 13. und 20. Oktober jeweils um 17 Uhr zu einem Rundgang durch die „Gärten der Kunst“ ein. Diese wurden seit dem Frühjahr in fünf Höfen der Häuser der Howoge zwischen Dessauer und Köthener Straße von Künstlern aus aller Welt, Anwohnern und Flüchtlingen gestaltet. Die Gärten sind unterschiedlichen Themen wie der Wahrnehmung oder der Harmonie gewidmet. Die Führung dauert etwa eine...

3 Bilder

Kleine grüne Oasen: Anwohner initiieren auf der Schonenschen Straße ein Pilotprojekt für Pankow

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 23.09.2017 | 175 mal gelesen

Pankow. Die Schonensche Straße zählt zu den kahlsten Straßen im Bezirk. Doch das ändert sich jetzt sukzessive. Dafür sorgt die Initiative „Straßengrün für die Schonensche“ in Kooperation mit dem Straßen- und Grünflächenamt (SGA). Gemeinsam feierten die Partner jetzt ein Pflanzfest, bei dem sie 20 Kübel am Straßenrand mit Blumen bestückten. Es ist etwa ein Jahr her, da kamen einige Anwohner am Späti NEON in der Straße ins...

1 Bild

Zu wenige Informationen: Kritik am Bauprojekt an der Mendelstraße reißt nicht ab 1

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 19.09.2017 | 772 mal gelesen

Pankow. Vor einem Jahr begann die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau eines ihrer größten aktuellen Neubauprojekte an der Mendelstraße. Im Oktober soll der Rohbau abgeschlossen werden. Mit dem Ausbau der Wohnungen und der Fassade sei in Teilen sogar bereits begonnen worden, teilt Gesobau-Pressesprecherin Birte Jessen auf Anfrage mit. Anwohner, die sich an die Redaktion der Berliner Woche wandten, kritisieren allerdings, dass...

Ein neues Konzept gefordert: Der Blankensteinpark ist seiner intensiven Nutzung nicht gewachsen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 18.09.2017 | 67 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Er ist von seiner Anlage her einer der schönsten Parks im Bezirk: Der Blankensteinpark. Seine Nutzer sind trotzdem unzufrieden. Immer wieder gibt es in diesem Park nämlich Ärger. Weil er der einzige größere Park weit und breit ist, wird er unter anderem als Spielfläche für Kinder, von Hundebesitzern, Sporttreibenden und Picknickern genutzt. Da sind Konflikte vorprogrammiert. Häufig ist der Park vermüllt....

Wie weiter mit der Zukunftsstadt?

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | am 09.09.2017 | 39 mal gelesen

Charlottenburg. Anwohner sind am Dienstag, 12. September, 17.30 Uhr in der Gartenlounge, Mindener Straße 22/Ecke Tauroggener Straße willkommen. Dr. Carolin Schröder vom Zentrum Technik & Gesellschaft an der TU Berlin und Andrea Isermann-Kühn von der DorfwerkStadt und Projektleiterin Zukunftsstadt „Die nachhaltige Mierendorff-INSEL 2030“, diskutieren über konkrete Ansätze anwohnerorientierter Kiezentwicklung: Brauchen wir...

Wie soll der Marktplatz aussehen? Entwürfe zur Aufwertung liegen aus

Steffi Bey
Steffi Bey | Adlershof | am 22.08.2017 | 228 mal gelesen

Berlin: Kulturzentrum Alte Schule | Adlershof. Das Verfahren zur Neugestaltung des Marktplatzes an der Dörpfeldstraße geht in die nächste Runde: Anwohner und Gewerbetreibende können ihre Stimme zu den öffentlich präsentierten Entwürfen abgeben. Sechs vom Bezirksamt beauftragte Planungsbüros stellten in den zurückliegenden Monaten ihre frischen Ideen für den unansehnlichen Marktplatz zusammen. Das Besondere: Als Grundlage diente eine von Fachämtern gemeinsam...

6 Bilder

Lichtinstallation auf dem Stadtplatz: Kiezbewohner gestalteten Leuchtkörper

Georg Wolf
Georg Wolf | Märkisches Viertel | am 21.08.2017 | 41 mal gelesen

Berlin: Märkisches Zentrum | Märkisches Viertel. Eine Ausstellung auf dem Stadtplatz gegenüber dem Märkischen Zentrum zeigt Lichtkörperinstallation.Gut zwei Monate lang haben Anwohner, von jung bis alt, Menschen deutscher und nichtdeutscher Herkunft, mit und ohne Fluchterfahrung und ganz unterschiedlichen sozialen Hintergründen den Weg in das offene Atelier der Lichtergalerie am Marktplatz im Märkischen Zentrum gefunden. In gemeinsamer Bastelarbeit mit...

Herbstfest wird vorbereitet

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Rosenthal | am 15.08.2017 | 38 mal gelesen

Berlin: Bezirksverband der Gartenfreunde Pankow | Rosenthal. Der Bürgerverein Dorf Rosenthal lädt alle Anwohner zu einer Versammlung zur Vorbereitung des 44. Rosenthaler Herbstes 2017 ein. Das Fest wird in diesem Jahr vom 15. bis 17. September stattfinden. Das Herbstfest findet im Landhaus Rosenthal, auf dem Gelände der Kirchengemeinde Rosenthal-Wilhelmsruh und auf der Hauptstraße zwischen Kirche und Schmiede statt. Der Verein lädt deshalb zu einem Informationsabend am...

7 Bilder

Der Florakiez feiert wieder: Viel Musik und zahlreiche Aktionen sind geplant

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 12.08.2017 | 424 mal gelesen

Berlin: Florakiez | Pankow. Am letzten Sonnabend im August findet das diesjährige Florakiezfest statt.In den vergangenen Jahren gab es stetig wachsenden Zuspruch für das von Anwohnern und Gewerbetreibenden ehrenamtlich organisierte Kiezfest. Deshalb findet es am 26. August bereits zum neunten Mal statt. Unter anderem weil es immer schwieriger wird, die Auflagen für ein Straßenfest zu erfüllen, holte sich das ehrenamtliche Organisationsteam einen...

1 Bild

"Schweinerei" in Grünanlage: Totes Wildschwein bleibt sieben Tage liegen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Falkenhagener Feld | am 04.08.2017 | 478 mal gelesen

Falkenhagener Feld. Wildschweine sterben. Mitunter auch unerlaubt in geschützten Grünanlagen. Was den Amtsschimmel zum Wiehern bringt.In einer geschützten Grünanlage unweit der Kleingartenanlage „Neu Sternfeld“ am ehemaligen Grenzstreifen lag tagelang ein totes Wildschwein. Wie es genau ums Leben kam, ist nicht bekannt. Aber ein besorgter Anwohner fragte sich: Warum kümmert sich keiner und bringt das weg? Besagter Anwohner...

Mit Nachbarn gärtnern

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 28.07.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Arnswalder Platz | Prenzlauer Berg. Der nächste Arbeitseinsatz der GärtnerInitiative Arnswalder Platz beginnt am 19. August um 13 Uhr ein. Bis 18 Uhr sollen Unrat aus den Grünflächen aufgelesen sowie trockenes Strauchwerk und Unkraut entfernt werden. Weiterhin werden Freiflächen geharkt und gefegt. Wer mitmachen möchte, kann Gartenhandschuhe und -geräte mitbringen. Aber das ist keine Voraussetzung. Die Initiative ist inzwischen gut mit Geräten...

Geschichten im Erzählcafé

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 25.07.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Quartiersmanagement Boulevard Kastanienallee | Hellersdorf. Das Erzählcafé im Boulevard Kastanienallee hat wieder am Dienstag, 1. August, von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Initiatorin Anne Haedke stellt zunächst eine Sequenz aus dem Dokumentarfilm „Die Kinder von Golzow“ vor und bittet im Anschluss Anwohner selbst aus ihrem Leben zu berichten. In entspannter Atmosphäre kann jeder in seinen Erinnerungen kramen und für ihn Bedeutsames mit anderen teilen. Das Erzählcafé befindet...

2 Bilder

Machtlos gegen Trinkertreff?

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 19.07.2017 | 164 mal gelesen

Marzahn. Trinkgelage mit allen dazugehörigen Erscheinungen gehören nahe des Norma-Marktes an der Liebensteiner Straße zum Alltagsbild. Anwohner fühlen sich belästigt und in ihrer Lebensqualität beeinträchtigt. Lärm bis weit nach Mitternacht schallt mitunter durch die Häuserfronten, die Trinker urinieren in Büsche und an die Rückwand der anliegenden Turnhalle der Bruno-Bettelheim-Grundschule, Ratten breiten sich aus. Mieter...