Bürgerinitiative

Beiträge zum Thema Bürgerinitiative

Umwelt
Sieglinde Dürr, Monika Gäsche und Regina Pribyl vor einer der neuen Tafeln in der Marienfelder Feldmark, die über gefiederte Waldbewohner informiert.
3 Bilder

Wissenwertes über ein Wäldchen
Waldlehrpfad in der Feldmark mit neuen Tafeln ausgestattet

Die Bürgerinitiative „Rettet die Marienfelder Feldmark“ hat am 14. Mai einen neuen Lehrpfad im Wäldchen am Königsgraben eröffnet. Eine gute halbe Stunde dauert es, eine Runde zu drehen und sich mit Informationen zu versorgen. „Es ist eine alte Erfahrung, dass man nur das, was man kennt und schätzt, auch bewahren will. Und dazu möchten wir beitragen“, sagt Regina Pribyl von der Initiative. Das Wäldchen ist tatsächlich ein Kleinod, die meisten Bäume haben mehr als 100 Jahre auf dem Buckel. Auf...

  • Marienfelde
  • 20.05.22
  • 88× gelesen
Kultur

Bürgersteigfest in der Fritschestraße

Charlottenburg. Die Initiative "Nachbarinnen und Nachbarn der Fritschestraße" lädt am 22. Mai zum ersten Bürgersteigfest ein. Es gibt Musik, Gespräche und Maibowle. Außerdem werden die neuen Parklets offiziell eingeweiht. Treffpunkt ist ab 15 Uhr der "Dorfplatz" Fritschestraße 29a. In der Bürgerinitiative engagieren sich rund 90 Anwohner seit mehr als sechs Jahren für eine grüne Fritschestraße. Sie verschönern Baumscheiben, pflegen Beete, pflanzen Blumen, stellen Bänke auf. uk

  • Charlottenburg
  • 16.05.22
  • 26× gelesen
Verkehr

Fahrrad-Demo auf der Berliner Allee

Weißensee. Die Bürgerinitiative „Aktion Berliner Allee“ ruft zu einer Fahrrad-Demonstration für „Klimaschutz und Verkehrswende in Weißensee“ am Sonnabend, 7. Mai, auf. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Antonplatz. Die Fahrrad-Demonstration führt unter anderem durch die östliche Malchower Aue, die durch die Ortsumfahrung Malchow zerstört werden soll. Die Bürgerinitiative fordert den Senat deshalb auf, die Ortsumfahrung Malchow zu verhindern. Zusätzlicher Kfz-Verkehr zwischen A114 und Weißensee über...

  • Weißensee
  • 27.04.22
  • 173× gelesen
Verkehr

BVV stimmt Einwohnerantrag zu
Kiezblock für den Ostkreuz-Kiez

Der Einwohnerantrag der Ostkreuz-Kiez-Initiative zum Kiezblock am Ostkreuz war erfolgreich. Die Bezirksverordneten stimmten dem Ansinnen mehrheitlich zu. Der Kiez rund um den Bahnhof Ostkreuz soll verkehrsberuhigt werden. Das fordern Anwohner schon länger. 2019 gründeten sie auch deshalb die Initiative "Ostkreuz – Kiez für Alle" und formulierten einen entsprechenden Einwohnerantrag für die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Friedrichshain-Kreuzberg. Im Januar dieses Jahres wurde er zunächst...

  • Friedrichshain
  • 10.04.22
  • 79× gelesen
Umwelt
Taucher des Vereins „Junge Tauchpioniere Berlin“ durchsuchten das Wasser des Kreuzpfuhls. Sie fanden Reste von Baustelleneinrichtungen, E-Scooter, Weihnachtsbäume und auch einen Kinderwagen.
11 Bilder

E-Scooter und Schilder aus dem Wasser geholt
Anwohner säuberten vermüllten Kreuzpfuhl

Der Kreuzpfuhl und die ihn umgebenden Grünflächen sind endlich wieder sauber. Damit steht den Anwohnern jetzt wieder ein gesundes Wohnumfeld zur Erholung und Entspannung zur Verfügung. Zu verdanken ist das zum einen etwa 50 Anwohnerinnen und Anwohnern, zum anderen einem Team des Vereins „Junge Tauchpioniere Berlin“. Sie alle folgten der Einladung der Bürgerinitiative „Sauberer Kreuzpfuhl“, die sich seit einigen Jahren für dieses Kleingewässer sowie die umliegenden Grünanalgen engagiert. Immer...

  • Weißensee
  • 26.03.22
  • 192× gelesen
Umwelt
In einer Zunftswerkstatt sollen Leitlinien für die weitere Entwicklung der "Wohnstadt Carl Legien" festgelegt werden, fordern die Anwohner der Initiative „Der Grüne Carl“ gemeinsam mit Pankower Verordneten in einem Antrag.
2 Bilder

Zukunftswerkstatt für Siedlung
Bürgerinitiative stellt Einwohnerantrag zur "Wohnstadt Carl Legien"

Für die "Wohnstadt Carl Legien" und deren Umgebung sollte eine Zukunftswerkstatt zum Klima- und Denkmalschutz organisiert werden. Mit diesem Vorschlag trat die Bürgerinitiative „Der grüne Carl“ an Verordnete heran, und Diana Giannone (SPD) und Axel Lüssow (Bündnis 90/ Die Grünen) stellten für sie einen entsprechenden Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung BVV. Ziel soll es sein, in einer Zukunftswerkstatt pilothaft für das Unesco-Weltkulturerbe „Wohnstadt Carl Legien“ städtebauliche...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.03.22
  • 118× gelesen
Bauen

Bezirksamt schlägt Runde Tische vor
Mettmann-Kiez: Proteste halten an

Im Mettmann-Kiez stehen 140 Wohnungen weiterhin alternativlos vor dem Abriss. Bayer will dort seinen Unternehmensstandort erweitern. Nun versucht das Bezirksamt, am Runden Tisch zwischen protestierenden Mietern und Konzern zu vermitteln. Im Mettmann-Kiez ist die Wut ungebremst. Trotz lautstarker Proteste der Mieter und verärgerter Bezirksverordneter hält die Bayer AG an ihren Abrissplänen fest. Laut den Mietern sollten bis Ende Februar 15 Menschen aus acht Wohnungen der Tegeler Straße 2-5...

  • Wedding
  • 02.03.22
  • 109× gelesen
Kultur

Eine Runde durch den Kiez drehen

Weißensee. Die Bürgerinneninitiative „Weißensee erzählt seine Geschichte(n)“ lädt im Rahmen seines Projektes „Offener.Kiez.Spaziergang“ für Dienstag, 28. Dezember, ein letztes Mal in diesem Jahr zu einer Exkursion durch den Kiez ein. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Stadtteilzentrum Frei-Zeit-Haus Weißensee, Pistoriusstraße 23. Willkommen sind Interessierte aller Generationen, Weißenseer Urgesteine und neu hinzugezogene, die gemeinsam eine Runde um den Weißen See drehen und Geschichten erzählen...

  • Weißensee
  • 21.12.21
  • 20× gelesen
Umwelt
Der Senat plant, das Gebiet um die Bucher Moorlinse mit Wohnungen zu bebauen.
4 Bilder

Weniger Wohnungen an der Moorwiese
Bürgerinitiative hat bereits 4333 Unterschriften gesammelt

Mit einer Demonstration vor dem Abgeordnetenhaus verlieh die Bürgerinitiative Buch am Sandhaus ihrer Forderung nach einer ortsverträglichen Bebauung der Flächen an der Moorwiese und an der Straße Am Sandhaus Nachdruck. Der Senat plant seit geraumer Zeit eine massive Bebauung im Umfeld von Moorlinse und Straße Am Sandhaus. Dort sollen laut Senatsplänen zirka 2280 neue Wohnungen entstehen. Gegen solch eine massive Bebauung sprachen sich Anwohner unter anderem im Rahmen der Jurysitzung zur...

  • Buch
  • 29.11.21
  • 95× gelesen
Bildung

Schulen wieder selber putzen
DGB-Kreisverband: Beschluss zur Rekommunalisierung muss endlich umgesetzt werden

Der DGB-Kreisverband Berlin-Ost fordert das Bezirksamt auf, den BVV-Beschluss zur Rekommunalisierung der Schulreinigung endlich umzusetzen. Die Verordneten beschlossen Anfang des Jahres, dass das Bezirksamt ein Modellprojekt zur stufenweisen Rekommunalisierung bei der nächsten Ausschreibung der Schulreinigung initiieren und dafür Finanzierungsmöglichkeiten auch aus Landesmitteln prüfen soll. In den zurückliegenden Jahren wurden zahlreiche öffentliche Dienstleistungen im Rahmen der Berliner...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 03.11.21
  • 33× gelesen
Bauen

Innenhof wird nicht bebaut
Keine Nachverdichtung an der Gotlindestraße / Einigung zur Atzpodienstraße

Um Bauvorhaben im Nibelungenviertel wurde seit Anfang des Jahres gestritten. Die Howoge plante an der Atzpodienstraße und der Gotlindestraße Wohnungsneubau. Während sich die Wogen der Auseinandersetzung mit den Anwohnern an der Atzpodienstraße offenbar geglättet haben, kann an der Gotlindestraße 67 nicht gebaut werden. Stadtentwicklungsstadtrat Kevin Hönicke (SPD) teilte in der BVV mit, dass er den Bauantrag negativ beschieden habe. Der Antrag hatte ursprünglich zwei Häuser vorgesehen. Eines...

  • Lichtenberg
  • 16.09.21
  • 368× gelesen
Verkehr

Rote Karte dem Durchgangsverkehr
Bezirksverordnete für "Anlieger frei" auf der Marienhöhe

Es ist möglich, dass sich ein dringender Wunsch der Anwohner erfüllt: Der Marienhöher Weg könnte zur Anliegerstraße werden. Dafür haben sich die Bezirksverordneten bei ihrer jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit ausgesprochen. Wie berichtet, hatte das Bezirksamt vor, das Gebiet in die geplante Parkraumbewirtschaftung einzubeziehen. Doch die Bürgerinitiative Marienhöhe ist der Überzeugung, dass das Kernproblem damit nicht gelöst wird: nämlich der lebhafte Durchgangsverkehr auf der schmalen...

  • Tempelhof
  • 08.09.21
  • 58× gelesen
Kultur

Wegmarken in Weißensee

Weißensee. „Wegmarken. Widerstand. Weißensee“ ist der Titel eines Stadtspaziergangs, zu dem die Bürgerinneninitiative „Weißensee erzählt seine Geschichten“ für Sonntag, 5. September, einlädt. Treffpunkt ist 13.30 Uhr am Glockenturm der Stephanus-Stiftung in der Albertinenstraße 20. Wer durch den Ortsteil läuft, dem begegnen Gedenktafeln an Häusern, und Stolpersteine blitzen auf Gehwegen auf. Mit ihrem Spaziergang durch den Ortsteil möchte die Bürgerinitiative einladen, diese und weitere...

  • Weißensee
  • 29.08.21
  • 28× gelesen
Bauen

Senat plant jetzt in Karow Süd
Stadtentwicklungsverwaltung zieht die Bebauungspläne an sich

Mit der Begründung, dass sie von gesamtstädtischer Bedeutung sind, hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Karow Süd drei Bebauungspläne an sich gezogen. Am Karower Kreuz, Am Teichberg und an der Straße 52 machten Bezirksamt und Senat vor einigen Jahren große Wohnungsbaupotentialflächen im Bezirk aus. Was dort an Wohnungen gebaut werden könnte und an Infrastruktur entstehen muss, wurde in den vergangenen drei Jahren im Entwurf einer Rahmenplanung umrissen. Für die drei...

  • Karow
  • 25.08.21
  • 768× gelesen
Bauen

Protest vor den Abgeordneten

Blankenburg. Die Bürgerinitiative „ Blankenburger & Berliner“ veranstaltet am 2. September vor dem Berliner Abgeordnetenhaus an der Niederkirchnerstraße 5 von 16 bis 20 Uhr eine Demonstration. Seit einigen Jahren plant der Senat unter dem Motto „Stadt behutsam weiterbauen in Blankenburg“ eine Bebauung des Blankenburger Südens und von Teilen Heinersdorfs. Anwohner, Eigentümer und Nutzer der Anlage Blankenburg befürchten, dass sie wegen der massiven Baupläne des Senats ihre Grundstücke aufgeben...

  • Blankenburg
  • 21.08.21
  • 58× gelesen
Bauen
So soll der bebaute Gasometer aussehen. Ganz oben ist eine Skylounge geplant.

Bezirksverordnete stimmen B-Plan zu
Gasometer wird fast komplett ausgebaut

Der Ausbau des Gasometers kommt. Die Bezirksverordneten haben den Bebauungsplan für den EUREF-Campus beschlossen. In den Gasometer will die Deutsche Bahn einziehen. An den Ausbauplänen gibt es viel Kritik. Mit dem Mehrheitsbeschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat der Eigentümer des EUREF-Campus jetzt grünes Licht und kann den Gasometer fast komplett ausbauen. In der denkmalgeschützten Stahlkonstruktion wird ein Büroturm gebaut und zwar 14 Meter höher als ursprünglich geplant. Damit...

  • Schöneberg
  • 08.07.21
  • 274× gelesen
Soziales

Hilfe zur Selbsthilfe, auch in der Pandemie
Das Repair Café im Bahnhof Lichterfelde ist wieder da !

Eine gute Nachricht für unseren Kiez: Das Repair Café-Team im Bahnhof Lichterfelde-West ist wieder da. Wir können zum ersten mal seit vorigem Jahr wieder einen Termin anbieten, wo wir in bewährter Weise Ihre Alltagsgegenstände begutachten und mit Ihnen zusammen kleine Reparaturen durchführen werden. Ehrenamtlich, kostenfrei...           1. Termin:               Dienstag, 13. Juli 2o21, von 14-17 Uhr, im großen Saal des Bürgertreffs im Bahnhof (Haupteingang des Bahnhofsgebäudes) Bitte Anmelden....

  • Lichterfelde
  • 01.07.21
  • 117× gelesen
Umwelt

Bürgergarten im Grünzug entsteht

Charlottenburg-Nord. Im Zuge der Umgestaltung des Grünzugs zwischen Popitzweg und Halemweg im Programm "Nachhaltige Erneuerung" soll ein Anwohnergarten entstehen. Einige Anwohner der Siedlung Jungfernheide wollen nun eine "Initiativgruppe Grün" aufbauen. "Gemeinsam wollen wir Ideen sammeln, wie dieser Bürgergarten aussehen kann, und später weden wir uns kümmern, gemeinsam buddeln und einen neuen kommunikativen Ort im Ortsteil schaffen", lädt die Initiative ein. Das erste Treffen findet am 30....

  • Charlottenburg-Nord
  • 23.06.21
  • 43× gelesen
Soziales

Sommerfest zum Einjährigen

Westend. Die Bürgerinitiative "Grüne Westendallee" begeht ihr einjähriges Bestehen. Das soll gefeiert werden. Am Sonnabend, 26. Juni, 15 bis 18 Uhr, lädt die Initiative zu einem Sommerfest im großen Garten hinter dem Haus Westendallee 86 ein. Das Fest soll Gelegenheit geben, auf das letzte Jahr zurückzublicken und gemeinsam mit Mitstreitern und Freunden in die Zukunft zu schauen. Wegen der Coronamaßnahmen wird gebeten, sich unter dem Link https://bwurl.de/16ts anzumelden. Es genügt ein Link pro...

  • Westend
  • 21.06.21
  • 63× gelesen
Bauen
In der Orionstraße 9-15 werden von März 2022 bis Frühjahr 2024 sechs viergeschossige Gebäude errichtet.
6 Bilder

Vorbereitungen für zwei Neubauprojekte
Wohnungen in der Orion- und der Hänselstraße geplant / Bürgerinitiative dagegen

Die Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH bereitet derzeit zwei weitere Neubauvorhaben in Treptow-Köpenick vor. Ab März 2022 sollen in der Orionstraße 9-15 in Plänterwald, ab Mai 2022 in der Hänselstraße 43 in Baumschulenweg die Bauarbeiten beginnen. In der Orionstraße, nicht weit vom Treptower Park entfernt, sollen sechs viergeschossige Gebäude mit Fahrstuhl und Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen in sogenannter Typenhaus-Plus-Bauweise entstehen. Dabei handelt es sich um im Vorfeld entwickelte...

  • Plänterwald
  • 17.06.21
  • 898× gelesen
Verkehr
Rund hundert Anwohner radelten am 28. Mai für die Verkehrswende im Akazienkiez.

Kiezblocks statt Durchgangsverkehr
Anwohner demonstrierten für Verkehrswende

Gegen den Durchgangsverkehr und für "Kiezblocks" haben sich Anwohner aus dem Akazienkiez aufs Fahrrad geschwungen. Zwei Bürgerinitiativen hatten die rollende Demo organisiert.  Für die Verkehrswende vor der eigenen Tür haben kürzlich mehr als hundert Anwohner demonstriert. Was sie wollen, sind "Kiezblocks" in der Monumentenstraße und Belziger Straße. Aufgerufen zur Fahrraddemo hatten die Bürgerinitiativen "Kiezblock Monumentenzug" und "Akazienkiezblock". „Wir wollen mit unserer Initiative den...

  • Schöneberg
  • 01.06.21
  • 123× gelesen
  • 1
Bauen
Unter anderem mit Transparenten in ihrem Innenhofbereich und am Spielplatz setzen sich die Anwohner für den Erhalt ihrer Grünflächen ein.
4 Bilder

Planverfahren stoppt Baupläne
Die BI Grüner Kiez Pankow hat ein Etappenziel erreicht

Mit einem Bebauungsplan wollen die Pankower Bezirkspolitiker verhindern, dass die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau im Wohnquartier an der Kavalierstraße/Ossietzkystraße/Am Schlosspark/Wolfshagener Straße eine Nachverdichtung mit Wohnungsbau vornimmt. Als wichtiger Grund wird der von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beschlossene Klimanotstand für Pankow angeführt. Damit wird ein Bauvorhaben gestoppt, über das seit zwei Jahren heftig gestritten wird. Ursprünglich war von der Gesobau der Bau...

  • Pankow
  • 27.05.21
  • 715× gelesen
Bauen
Mit Transparenten demonstrieren Anwohner an der Atzpodienstraße gegen das Bauvorhaben der Howoge.
3 Bilder

Anwohner lehnen Neubau ab
Runder Tisch mit der Howoge zum Projekt Atzpodienstraße

Zum im Bezirk umstrittenen Wohnungsbauprojekt an der Atzpodienstraße 22 hat auf Initiative von Stadtentwicklungssenator Sebastian Scheel (Die Linke) ein erster Runder Tisch stattgefunden. Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge plant, wie berichtet, an der Atzpodienstraße eine Nachverdichtung. In diesem Bereich befinden sich bereits fünfgeschossige Plattenbauten aus DDR-Zeiten. Die Mieter dieser Wohnungen haben bisher freien Blick auf eine Grünfläche an ihren Häusern, auf der sich auch ein...

  • Lichtenberg
  • 08.05.21
  • 274× gelesen
Bauen

"Bedrohtes Denkmal"
Verband Deutscher Kunsthistoriker setzt Gasometer auf die Rote Liste

Der Verband Deutscher Kunsthistoriker hat den Gasometer auf die Rote Liste bedrohter Denkmäler gesetzt. Hintergrund ist der geplante Innenausbau des Industriedenkmals. Im Streit um die geplante Bebauung des Gasometers auf der Roten Insel mischt jetzt auch der Verband Deutscher Kunsthistoriker mit. Der hat das Industriedenkmal mit dem Status „drohende Gefährdung“ versehen und auf die Rote Liste bedrohter Baudenkmäler gesetzt. In ihrem Artikel zur Geschichte und bauhistorischen Bedeutung des...

  • Schöneberg
  • 07.05.21
  • 130× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.