Senatsverwaltung Umwelt Verkehr Klimaschutz

Kreisverkehr abgelehnt: Verordnete scheitern erneut mit Vorstoß für mehr Verkehrssicherheit

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Karow | am 14.11.2017 | 355 mal gelesen

Blankenburg. An der Kreuzung Treseburger Straße und Karower Damm wird es doch keinen Kreisverkehr geben. Das teilt das Bezirksamt den Verordneten nach einer Stellungnahme der Senatsverkehrsverwaltung mit. Die Verordneten hatten das Bezirksamt im März beauftragt zu prüfen, ob an dieser Kreuzung ein Kreisverkehr eingerichtet werden kann. Damit sollte die Verkehrssicherheit erhöht werden. Die Treseburger Straße ist durch...

1 Bild

Einbahnstraße lässt auf sich warten

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 13.10.2017 | 137 mal gelesen

Berlin: Pettenkoferstraße | Friedrichshain. Für Ende September war eigentlich das Ausweisen der Pettenkoferstraße als Einbahnstraße angekündigt worden. Bisher ist das aber nicht passiert. Wie berichtet wehren sich hier Anwohner und Eltern, deren Kinder die Pettenkofer-Grundschule besuchen, gegen den massiven Durchgangsverkehr. Der hat durch die Sperrung der Möllendorffstraße sogar noch einmal zugenommen. Das Problem wurde auch von den...

Stammbahn-Trasse wird kein Radschnellweg

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 27.09.2017 | 236 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Ein Radschnellweg auf der Stammbahntrasse wäre nicht wirtschaftlich. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Senatsverkehrsverwaltung. Gemeinsam mit externen Partnern hatte die Senatsverwaltung zwölf Korridore in der Hauptstadt mit einer Gesamtlänge von 100 Kilometern ausgewählt. Sie haben allesamt das größte Potenzial als Radschnellverbindungen. Für diese Routen sollen in den nächsten Jahren...

2 Bilder

Muss erst etwas passieren? Ärger wegen Durchgangsverkehr im Samariterkiez

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 24.09.2017 | 332 mal gelesen

Berlin: Pettenkoferstraße | Friedrichshain. Es ist wirklich nicht einfach, hier über die Straße zu kommen. Weder als Erwachsener und noch weniger für Kinder. Die Rede ist von der Pettenkoferstraße, durch die tagsüber eine Blechlawine rollt. Zwei Lkw kommen dort kaum aneinander vorbei. Parkt noch ein Fahrzeug in zweiter Reihe, wird das Chaos potenziert. Und es muss täglich von vielen Schülern der Pettenkofer-Grundschule bewältigt werden. Gegen...

2 Bilder

Neue Uferwand am Wikingerufer: Baustelle wird gesichert

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 21.09.2017 | 253 mal gelesen

Berlin: Wikingerufer | Moabit. In einer zweiten Informationsveranstaltung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz in der Erlöserkirche sind weitere Details zum geplanten Neubau der Uferwand am Wikingerufer bekannt geworden. „Wir denken, dass es demnächst losgehen wird“, sagte Projektleiter Daniel Schimanowski. Gemeint ist damit aber nicht der eigentliche Bau der neuen Ufermauer, sondern es sind erst einmal komplexe...

1 Bild

Landschaftsschutz in der Feldmark will nicht gelingen

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 23.05.2017 | 46 mal gelesen

Lichtenrade. Zwecks dauerhafter Sicherung der Marienfelder Feldmark soll das Bezirksamt beim Senat die Ausweisung als Landschaftsschutzgebiet beantragen. Das hat der BVV-Ausschuss für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt beschlossen. Mal wieder, muss man sagen.Schon vor beinahe 22 Jahren, am 1. November 1995, schrieb das damalige Bezirksamt Tempelhof die Feldmark im Landschaftsplan (XII-L-1) als Landschaftsschutzgebiet fest und...

1 Bild

Baumpaten gesucht: Spender können Standort aussuchen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 07.05.2017 | 72 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Herbst sollen in Friedrichshain-Kreuzberg mehr als 100 neue Straßenbäume gepflanzt werden.Sie sind Teil der Kampagne "Stadtbäume für Berlin" der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Für die Aktion werden Spender gesucht. Das Pflanzen eines Baums kostet 1350 Euro. Ab einer Summe von 500 Euro wird der Restbetrag vom Land bezahlt. Die Paten können sich auch einen der möglichen...

1 Bild

Heilige Gertrud muss ins Depot: Bronzestatue wurde wegen Brückensanierung abmontiert

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 03.05.2017 | 209 mal gelesen

Berlin: Getraudenbrücke | Mitte. Aufregung im Bezirk. Anwohner hatten sogar die Polizei alarmiert, weil die heilige Gertrud am 27. April von der Brüstung der Gertraudenbrücke gehoben wurde.Manfred Kühnel hat sich sehr gewundert, als die drei Meter hohe, frei stehende Bronzeplastik der heiligen Gertrud auf der Gertraudenbrücke plötzlich nicht mehr da war. Nach dem spektakulären Raub einer 100-Kilogramm-Goldmünze aus dem Bodemuseum glauben die Leute...

1 Bild

Integratives Gärtnern: Grüne Liga startet Wettbewerb

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 31.03.2017 | 76 mal gelesen

Friedrichshain. "Lieblingsfarbe bunt" heißt ein Gartenwettbewerb, der am 28. März auf dem Holzmarkt-Gelände an der Spree vorgestellt wurde.Er wurde von der Grünen Liga Berlin und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz initiiert und richtet sich an gemeinschaftliche Gartenprojekte, in denen Integration und Inklusion praktisch gelebt werden, also Naturbiotope, bei denen zum Beispiel Geflüchtete oder Menschen...

3 Bilder

Mit Tempo 30 gegen die Verkehrsanarchie: Lokaltermin wegen Chaos auf der Oranienstraße 1

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 19.03.2017 | 135 mal gelesen

Berlin: Oranienstraße | Kreuzberg. Wenn die Zusage eingehalten wird, müssten in den kommenden Tagen auf der Oranienstraße ein paar Schilder ausgetauscht werden. Dann soll auch im Abschnitt zwischen Heinrichplatz und Skalitzer Straße Tempo 30 gelten. Bisher waren dort, anders als in Richtung Oranienplatz, 50 Kilometer pro Stunde erlaubt. Die durchgehend reduzierte Geschwindigkeit war eine Forderung einer Initiative von Anwohnern und...

1 Bild

Testfall Frankfurter Allee: Eine Fahrspur soll zur Radspur werden

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 26.02.2017 | 129 mal gelesen

Berlin: Frankfurter Allee | Friedrichshain. Für Autofahrer gibt es ab Sommer in der Frankfurter Allee weniger Platz. Zumindest auf einem Teilstück.Zwischen Niederbarnimstraße und Bahnhof Frankfurter Allee soll eine der drei Fahrspuren stadtauswärts zur Radspur werden. Das beabsichtigt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Bekannt wurde das Vorhaben durch Aussagen von Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Grüne)....

1 Bild

Formel E nicht auf der Allee: Rennen soll wieder in Tempelhof stattfinden

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 24.01.2017 | 45 mal gelesen

Friedrichshain/Mitte. Friedrichshain und Mitte werden in diesem Jahr nicht der Austragungsort für ein weiteres Autorennen im Rahmen der Formel E-Weltmeisterschaft.Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz untersagte jetzt die geplante Streckenführung über die Karl-Marx-Allee, Strausberger Platz und Lichtenberger Straße. Dort hatte der Wettbewerb für Elektroflitzer 2016 stattgefunden.Begründet wird die...