Anzeige

An der Hermann-Dorner-Allee entsteht Future Living Berlin

In Anwesenheit des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller erfolgte an der Hermann-Dorner-Allee jetzt der symbolische Spatenstich für das Wohnprojekt Future Living Berlin.
In Anwesenheit des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller erfolgte an der Hermann-Dorner-Allee jetzt der symbolische Spatenstich für das Wohnprojekt Future Living Berlin. (Foto: Ralf Drescher)

Adlershof. Wie werden wir in der Zukunft leben? Eine Antwort darauf könnte das Wohnprojekt Future Living Berlin geben.

Für den Neubau mit rund 70 Wohnungen, 20 Boarding House Studios, einer Cafeteria und Geschäften erfolgte jetzt der symbolische erste Spatenstich. Errichtet wird die Anlage von der GSW Sigmaringen, einem Wohnungsunternehmen des Sozialverbands VdK. Im im Bau befindlichen Quartier am Rand des Projekts "Wohnen am Campus" sollen Studenten, Singles, Familien und Senioren gemeinsam leben. Elektronik in den Wohnungen soll das Leben erleichtern, darunter die Fernsteuerung von Vorhängen, ein Lichtkonzept sowie die Ausrichtung auf Elektromobilität im Rahmen von Car Sharing. Geplant ist auch eine dezentrale Energieversorgung durch Wärmepumpen und Fotovoltaik. Future Living soll als Plusenergie-System errichtet werden, welches über das Jahr gerechnet mehr Energie erzeugt als vor Ort verbraucht wird.

„Die moderne Stadt wird unser Leben verändern. Vieles muss noch erprobt werden, aber es wird neue Dienstleistungen rund ums Wohnen geben, und die Menschen bleiben in Zukunft auch in hohem Alter mobil“, versicherte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) in seiner Rede zum ersten Spatenstich.

Future Living entsteht auf einem rund 7000 Quadratmeter großen Grundstück, einer der letzten freien Flächen von "Wohnen am Campus". Die Fertigstellung ist für Mai 2019 geplant. RD

Wissenswertes auch unter www.future-living-berlin.com.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt