Anzeige

Grundsteinlegung bei Stadt und Land

Wo: Stadt und Land, Katharina-Boll-Dornberger-Straße, 12489 Berlin auf Karte anzeigen
Der Keller des Hauses ist bereits fertig, jetzt wurde der Grundstein gelegt.
Der Keller des Hauses ist bereits fertig, jetzt wurde der Grundstein gelegt. (Foto: Ralf Drescher)

Adlershof. Kurz vor Weihnachten gab es noch ein „Geschenk“ an die ambitionierte Berliner Wohnungsbaupolitik. In Adlershof wurde der Grundstein für 62 kommunale Wohnungen gelegt.

Bauherr für das Projekt an der Katharina-Boll-Dornberger-Straße ist das Wohnungsunternehmen Stadt und Land. Wie fast immer, wenn kommunale Unternehmen bauen, ist Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup (SPD) von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt dabei. „Ich habe gerade im Umfeld der Baustelle 13 Kräne gezählt. Das zeigt, dass das Bauvorhaben Wohnen am Campus vorankommt. Die Wohnungsbaustrategie des Berliner Senats nimmt Fahrt auf“, sagte Lütke Daldrup in seiner Rede zur Grundsteinlegung.

Diese fand nicht in der Baugrube, sondern bereits im Keller des Neubaus statt. „Wir liegen vor dem Zeitplan. Unser Unternehmen wird das Engagement im Wohnungsbau konsequent fortsetzen“, versprach Ingo Malter, Geschäftsführer von Stadt und Land.

Allein dieses kommunale Wohnungsunternehmen will in den nächsten Jahren in Treptow-Köpenick rund 1000 neue Wohnungen schaffen. Vor wenigen Wochen erst ging am Bruno-Bürgel-Weg in Niederschöneweide der Richtkranz über einem Rohbau mit künftig 284 Wohnungen hoch.

Das aktuelle Bauvorhaben kostet rund 13 Millionen Euro. Da es genehmigt wurde, bevor das Förderpaket 2015 aufgelegt war, wird ohne staatliche Zuschüsse gebaut. Deshalb beträgt die Nettokaltmiete für Ein- bis Vierzimmerwohnungen im Durchschnitt 9,50 Euro. Dafür gibt es Mietergärten, eine Tiefgarage und einen Aufzug. Ende 2016 sollen die ersten Mieter einziehen.

Das Baugebiet "Wohnen am Campus" liegt mitten im Wissenschaftsstandort Adlershof, in den nächsten Jahren sollen dort rund 1100 Wohnungen entstehen. Beteiligt sind private Investoren, Wohnungsbaugenossenschaften und öffentliche Wohnungsunternehmen. Ein Studentendorf mit 384 Appartements wurde bereits im Oktober 2014 fertiggestellt.RD

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt