Engelbert Lütke Daldrup

Beiträge zum Thema Engelbert Lütke Daldrup

Verkehr
Kunst am BER: Der 999 Quadratmeter große „Magic Carpet“ von Pae White,
3 Bilder

Entspannter Start erwartet
Fast 30 Jahre nach Planungsbeginn wird der Hauptstadtflughafen BER am 31. Oktober eröffnet

Am 31. Oktober landen die ersten Maschinen der Lufthansa und von easyJet am Terminal 1 des Flughafens Berlin Brandenburg. Damit endet eine einzigartige Geschichte aus Pleiten, Pech und Pannen. Die BER-Eröffnung hatte sich nach dem geplatzten Termin vor acht Jahren immer weiter verschoben. Wegen zahlreicher Baumängel und Problemen mit dem Brandschutz gab es von der Baubehörde Dahme-Spreewald keine Genehmigung. Die Baustelle wurde deutschlandweit verspottet und zum Synonym für Endlospfusch. Die...

  • Schönefeld
  • 26.10.20
  • 288× gelesen
  • 1
Verkehr

Neue Linien zum BER
Neues Buskonzept für Flughafenregion startet noch vor Eröffnung

Mehrere Buslinien bringen die Fluggäste und Flughafenbeschäftigte direkt bis vor die Terminals. Das neue Buskonzept für die gesamte Flughafenregion wurde am 9. August gestartet. Zum neuen Buskonzept der Airport-Region gehören zwei Stadt-Umland-Linien, eine neue Nachtbuslinie und der PlusBus Airport-Region. Der PlusBus umfasst zwei Linien von Königs Wusterhausen zum Flughafen Berlin-Brandenburg (BER). Die ÖPNV-Anbindung des BER startet bereits vor seiner Eröffnung am 31. Oktober. „Diese...

  • Mitte
  • 18.08.20
  • 769× gelesen
  • 1
Verkehr

Flughafen Tegel bleibt erst mal am Netz

Tegel. Der Flughafen Tegel bleibt bis zum 8. November in Betrieb. Das teilte am 3. Juni der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, mit. Die vorzeitige Schließung des Flughafens war ins Gespräch gekommen, nachdem wegen der Pandemie der Flugverkehr in Berlin auf rund fünf Prozent des Normalniveaus zurückgegangen war. Jetzt zieht der Flugverkehr wieder an. Für Ende Juli erwartet Lütke Daldrup fast 20 000 Passagiere. Das sei...

  • Tegel
  • 03.06.20
  • 51× gelesen
Verkehr
Jetzt wurde auch offiziell die Fertigstellung des Flughafengebäudes bestätigt.

Das BER-Terminal ist offiziell fertig
Inbetriebnahme des Flughafens am 31. Oktober scheint gesichert

Was lange währt, wird nicht immer gut, aber in diesem Fall zumindest fertig. Die Untere Bauaufsicht des zuständigen Landkreises Dahme-Spreewald hat Ende April die Fertigstellung des Fluggastterminals bestätigt. Die brandenburgische Fachbehörde hatte sei 2019 die von der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH eingereichten Bauunterlagen für das Terminal des neuen BER geprüft. Bauordnungsseitig steht der Inbetriebnahme nun nichts mehr im Weg. Die Betreibergesellschaft kann jetzt mit den nötigen...

  • Schönefeld
  • 29.04.20
  • 341× gelesen
  • 2
Verkehr

Massiver Rückgang im Flugverkehr in Tegel

Tegel. Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg hat jetzt den durch die Corona-Krise verursachten Rückgang des Flugverkehrs beziffert. Danach wurden am Flughafen Tegel im März noch 693.451 Fluggäste abgefertigt. Das ist im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Minus von 64,8 Prozent. Laut dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Flughafengesellschaft, Engelbert Lütke Daldrup, beträgt der Rückgang des Flugverkehrs aktuell sogar 95 Prozent. CS

  • Tegel
  • 08.04.20
  • 39× gelesen
Verkehr
Wegen der Corona-Pandemie wird Tegel schon jetzt deutlich weniger angeflogen (hier ein Blick auf das noch pausierende Alliierten-Museum direkt am Flughafengelände).
2 Bilder

Erste Politiker fordern angesichts stark sinkender Passagierzahlen Tegel-Schließung
Schnelleres Ende wegen Coronavirus?

Die Corona-Krise könnte das vorzeitige Ende des Flughafens Tegel bedeuten. In den vergangenen Monaten sah es so aus, als werde der sogenannte Konsensbeschluss aus dem Jahr 1996 zu den Berliner Flughäfen noch in diesem Jahr Realität: Der Großflughafen BER in Schönefeld wird eröffnet, spätestens ein halbes Jahr später geht Tegel vom Netz. Der Vorsitzende der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg, Engelbert Lütke Daldrup, hatte immer wieder betont, dass der Flugbetrieb des BER am 31. Oktober...

  • Tegel
  • 25.03.20
  • 527× gelesen
Bauen
Am neuen Dienstgebäude ging der Richtkranz hoch.
4 Bilder

Eine Heimat für die Bundespolizei
Richtfest für acht Millionen Euro teures Dienstgebäude am BER

Nur ein paar Meter vom neue Flughafen BER ging jetzt ein Richtkranz hoch. Das neue Dienstgebäude der Bundespolizei ist im Rohbau fertig. „Es ist erstaunlich, wie schnell hier gebaut wird. Im September vorigen Jahres hatten gerade die Erdarbeiten begonnen, Mitte Dezember stand schon der komplette Baukörper“, freut sich Engelbert Lütke Daldrup. Der Vorsitzende der Flughafengesellschaft erklärt, dass nicht an vielen Flughäfen die dort eingesetzten Beamten in unmittelbarer Nähe der Terminals...

  • Schönefeld
  • 16.01.20
  • 287× gelesen
Verkehr
Auf dem militärischen Teil des Flughafens Tegel wartet ein Regierungsflieger auf seinen Einsatz.
4 Bilder

Zahlungen wegen Lärms bis Oktober 2020 geplant
Eigentümer erhalten Entschädigung

Noch in der Vorweihnachtswoche tagte der Senat im Reinickendorfer Bezirksamt. Dabei gab es auch eine Art Geschenk für Eigentümer mit Objekten rund um den Flughafen Tegel. Geschenke wurden gar gleich mehrfach angekündigt, als der Senat in Reinickendorf tagte und zudem eine Rundfahrt durch den Bezirk unternahm. Eine Station war der militärische Teil des Flughafens Tegel. Als der Senat auf dem sonst nicht zugänglichen Gelände ankam, auf dem die Regierungsflieger starten und landen, war eine gute...

  • Tegel
  • 02.01.20
  • 624× gelesen
  • 1
Verkehr
Bei einem Flughafenfest 2013 sah der neue Flughafen fast schon geöffnet aus.
5 Bilder

Eine fast unendliche Geschichte
Der Flughafen BER soll am 31. Oktober 2020 in Betrieb gehen

Der neue Flughafen BER soll am 31. Oktober 2020 seinen Betrieb aufnehmen. Diesem Vorschlag der Geschäftsführung hat der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft auf seiner Sitzung am 29. November zugestimmt. Eine Woche später, am 8. November 2020, endet dann der Linienflugbetrieb in Tegel. Dazwischen liegen drei große Umzugsschritte, in denen der komplette Flugbetrieb vom Flughafen Tegel zum BER umzieht. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg...

  • Schönefeld
  • 29.11.19
  • 852× gelesen
  • 1
Verkehr
Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup präsentierte den modernisierten Pier 3a.
6 Bilder

Mehr Platz vorm Losfliegen
Alter Flughafen wird für 6,5 Millionen Euro noch einmal aufgehübscht

Wer mit dem Billigflieger reisen will, muss oft schon vor dem Einstieg auf Komfort verzichten. Im Flughafen Schönefeld hat sich das jetzt geändert. Ende Oktober ist dort der modernisierte Pier 3a wieder in Betrieb gegangen. Der Bau war 2004 im Schnellverfahren für Easyjet errichtete worden. Wer hier auf das Boarding wartete, musste das oft im Stehen tun, denn Sitzplätze gab es nur für rund 600 Passagiere, Toiletten waren Mangelware und auf Speisen und Getränke mussten Passagiere komplett...

  • Treptow-Köpenick
  • 14.11.19
  • 559× gelesen
Verkehr
Über dem Rohbau von Terminal 2 ging jetzt der Richtkranz hoch.
4 Bilder

Richtfest für zusätzliches Terminal
Ab Oktober 2020 werden hier sechs Millionen Passagiere abgefertigt

Der künftige Hauptstadtflughafen BER wird erweitert. Ende Juli wurde auf der Baustelle Richtfest für das Terminal 2 gefeiert. Dieser Bau war ab 2017 kurzfristig in die Planung aufgenommen worden. Nicht einmal zwei Jahre später steht der Rohbau, eine 240 Meter lange und 40 Meter breite Halle. In ihr wird ein kompletter Flughafen eingerichtet, mit Sicherheitskontrollen, Gepäckabfertigung, Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten. Bis zu sechs Millionen Passagiere der Billig-Airlines sollen hier...

  • Schönefeld
  • 31.07.19
  • 138× gelesen
Verkehr
Flughafenchef Engelbert Lütke-Daldrup steht den Journalisten in der temporären Wartehalle für Passagiere Rede und Antwort.
4 Bilder

Auch am alten Flughafen Schönefeld wird noch mal gebaut
Mehr Platz für die Passagiere

Rund um den Flughafen BER am Stadtrand wird gebaut. Aber nicht nur neben dem noch nicht betriebsbereiten Terminal 1, auch am alten Flughafen Schönefeld sind Bauleute tätig. Weil der ja noch bis mindestens 2026 in Betrieb bleiben soll, wird ab Januar das 2004 eröffnete und für Easyjet genutzte Pier 3a modernisiert. In der Zwischenzeit werden Passagiere in einer temporären Wartehalle abgefertigt, die nach der für zwei Jahre angelegten Zwischennutzung anderweitig verwendet werden kann. Der Umbau...

  • Treptow-Köpenick
  • 18.12.18
  • 616× gelesen
  • 1
Verkehr

Guter Ferienstart am Flughafen

Tegel. Die Berliner Flughäfen haben die bisherige Ferienzeit nach Aussage von Engelbert Lütke-Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, gut bewältigt. In Tegel werden täglich durchschnittlich rund 70.000 Passagiere abgefertigt, in Schönefeld sind es 40.000. Beide Flughäfen verbinden Berlin mit 189 Zielen in 56 Ländern. 77 Prozent der Flieger starten in Tegel pünklich (nach internationalen Standards kann dies eine Verspätung bis zu 15 Minuten bedeuten), in...

  • Tegel
  • 31.07.18
  • 53× gelesen
Verkehr

Neuer Streit um Lärmschutz: Ausnahmeregel des Flughafengesetzes gilt nur bis 2019

Die Ankündigung des Flughafen-Chefs Engelbert Lütke Daldrup, dass der Berliner Großflughafen BER im Herbst 2020 eröffnen soll, hat erneut die Debatte um Lärmschutz für die von Tegel Betroffenen Berliner befeuert. Bisher haben die vom Tegeler Fluglärm Betroffenen nur in großer Nähe zum Flughafen den optimalen passiven Schallschutz, sprich stark gedämmte Fenster. Nach dem Flughafengesetz von 2007 haben sehr viel mehr Menschen Anspruch auf diesen Schutz, insbesondere in den Bezirken Reinickendorf,...

  • Tegel
  • 21.12.17
  • 452× gelesen
Bauen
Architekt Gregor Fuchshuber, Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup, die Geschäftsführer Anne Keilholz von Stadt und Land,  Jahn Kretzschmar vom Bauträger und Ingo Malter von der Stadt und Land (v.l.n.r.) schlugen zum Richtfest symbolisch Nägel in eine Holzbohle.
3 Bilder

Richtfest für neues Wohnviertel am Wiesenpark

Marzahn. Die Stadt und Land feierte bei ihren neuen Wohnblöcken an der Hasenholzer Allee Richtfest. Das größte Neubauvorhaben im Bezirk seit Langem befindet sich damit auf der Zielgeraden. Das Bauvorhaben zwischen dem Wohnviertel Landsberger Tor und dem Wiesenpark begann im Dezember vergangenen Jahres mit der Grundsteinlegung. Knapp ein Jahr später, am Dienstag, 15. November, konnte Richtfest gefeiert werden. 349 Wohnungen baut die KW-Development GmbH im Auftrag der Stadt und Land...

  • Marzahn
  • 17.11.16
  • 859× gelesen
Bauen

Geplantes Stadtquartier "Das Neue Gartenfeld"

Ergebnisse des Werkstattverfahrens präsentiert - 3.000 bis 4.000 Wohnungen geplant Am 10.11.2016 wurden die Ergebnisse des Werkstattverfahrens "Das neue Gartenfeld" der Öffentlichkeit durch Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär für Bauen und Wohnen, Spandaus Baubezirksstadtrat Carsten-M. Röding sowie durch Thomas Bestgen von der UTB Projektmanagement GmbH vorgestellt. Der westliche Teil der Insel Gartenfeld ist eines der geplanten Stadtquartiere, in denen ein Teil des dringend...

  • Falkenhagener Feld
  • 11.11.16
  • 375× gelesen
Politik
Diese Tore sollen weg: Christine Wußmann-Nergiz von der Mieterinitiative vergleicht eine der Einzelgaragen mit dem neuen Zustand ohne Tor, rechts im Bild.
2 Bilder

Garagentore abgeflext: Im Autobahn-Haus „Schlange“ verlieren Pkw ihre Umzäunung

Wilmersdorf. Privatgaragen auf dem Parkdeck – dieses Prinzip hat sich im Wohnkomplex Schlangenbader Straße überlebt, erklärt die Degewo. Nach und nach beseitigt sie alle Einzeltore. Und schürt damit Proteste der Mieterinitiative. Denn die Versicherungsprämien jedes Autohalters dürften kräftig steigen. Wo sind nur die Gitter hin? Ein Tor nach dem anderen verschwindet dieser Tage aus den dunklen Zeilen. Sonja Scholz ist nicht amüsiert über den Verlust von bislang 29 privaten Garagen. Die...

  • Wilmersdorf
  • 29.10.16
  • 1.049× gelesen
Bauen
Protest, mal größer, mal kleiner. Hier demonstrieren die Anwohnerinnen Sylvia Dornbusch (links) und Gisela Wendrock, zusammen mit dem Linken-Bezirksverordneten Reza Amiri (hinten links) und Holger Werner vom Netzwerk CLOF gegen das Bauvorhaben an der Krautstraße.
2 Bilder

Bauanträge für die Krautstraße gestellt

Friedrichshain. Die Nachverdichtung in Friedrichshain-West wird zum ersten Mal konkret. Mitte Oktober hat die Wohnungsbaugesellschaft WBM den Antrag auf Baugenehmigung für zwei sogenannte Punkthochhäuser an der Krautstraße eingereicht. Sie müssen innerhalb von vier Wochen bearbeitet werden. Wie mehrfach berichtet, gibt es gegen diese Neubauten wie insgesamt gegen die WBM-Vorhaben im westlichen Friedrichshain massiven Protest. Die Nachbarn fürchten wegen der Nachverdichtung um Licht, Luft und...

  • Friedrichshain
  • 27.10.16
  • 837× gelesen
Soziales
Das QM-Team: Daniela Hertel, Luzia Weber, Friedericke Hoth und Daniel Cibis (v. l.) wurden am 13. Oktober offiziell mit einer Feier in der Quartiershalle verabschiedet.

Quartiersmanagement Reuterkiez muss zum Jahresende seine Arbeit einstellen

Neukölln. Nach 14 Jahren beendet das Quartiersmanagement Reuterplatz Ende Dezember seine Arbeit. In der Quartiershalle wurde schon am 13. Oktober eine offizielle Verabschiedung des Teams gefeiert. Neben Lob und Dank gab es dabei auch Kritik. Kein Berliner Bezirk hat so viele Quartiersmanagements (QM) wie Neukölln. Bisher waren es elf an der Zahl, bald werden es nur noch zehn sein. Ganze 14 Jahre lang war im Reuterkiez ein QM ansässig. In dieser Zeit flossen aus dem Programm "Soziale Stadt" rund...

  • Neukölln
  • 21.10.16
  • 667× gelesen
Bauen
Der Baupolier spricht in Anwesenheit der Bauherren den Richtspruch.
3 Bilder

Richtfest für das Humboldt-Eck: Treptower Genossenschaft baut 61 Wohnungen

Adlershof. Wieder einmal ging im Wohngebiet „Am Campus“ am Rand der Wissenschaftsstadt ein Richtkranz hoch. Die 61 Wohnungen der Wohnungsgenossenschaft Treptow Nord sind im Rohbau fertig. Extra zum Richtfest war Staatssekretär Engelbert Lütke-Daldrup (SPD) gekommen. Für ihn ist Adlershof eine Erfolgsgeschichte: „Es sollte Blaupause für weitere Quartiere in unserer Stadt werden. Beim geforderten Bau von 20 000 Wohnungen pro Jahr sind wir auch auf die Genossenschaften angewiesen“, sagte der...

  • Adlershof
  • 19.10.16
  • 251× gelesen
Bauen
Christoph Rüther (links) und Martin Blaser haben Angst um ihre Existenz. Sie müssen mit ihrer Tischlerei aus den Gerichtshöfen ausziehen. Betroffen sind 14 Angestellte und zwei Auszubildende.
4 Bilder

Studenten statt Gewerbe: Gesobau will Gerichtshöfe zu Wohn- und Kreativzentrum umbauen

Gesundbrunnen. Die mehr als 100 Jahre alten Gerichtshöfe zwischen Wiesenstraße und Gerichtstraße sollen saniert und zu Studentenwohnungen umgebaut werden. Die dort ansässigen Firmen und Künstler fürchten um ihre Existenz. In den sechs Gewerbehöfen stellen Tischler Möbel her, werden Karossen geklempnert, Autos repariert, Maschinen gebaut und türkische Süßwaren gebacken. Die vierstöckigen Fabriketagen mit den hell glasierten Ziegeln sind noch ein echter Gewebehof, in dem derzeit elf Betriebe mit...

  • Wedding
  • 14.10.16
  • 1.675× gelesen
Bauen
BÖAG-Vorstand Michael Streithorst, Stadtentwicklungsstadträtin Sibyll Klotz, BÖAG-Vorstand Lars Böge und Staatssekretär Engelbrecht Lütke Daldrup (von links).
2 Bilder

Spatenstich für das neue Quartier „Friedenauer Höhe“

Friedenau. Es werden Jahre vergehen, bis das letzte Gebäude steht. Aber ein Anfang ist gemacht. Am 16. September war Spatenstich für die „Friedenauer Höhe“ auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Wilmersdorf. Der Startschuss ist gegeben für eine neue Stadt in der Stadt. Ein „qualitätsvolles, grünes, nahezu autofreies Wohnquartier mit der für ein modernes Leben notwendigen Urbanität“, wie Investor Lars Böge, Vorstand der Hamburger BÖAG Beteiligungs AG, betonte. Statt Handel, Großhandel und...

  • Schöneberg
  • 27.09.16
  • 3.982× gelesen
  • 1
Bauen
Bauplatz für Punkthochhäuser. Der bisherige Parkplatz unter diesen Bäumen an der Krautstraße.

"Die Krautstraße ist in Aufruhr": WBM will Bauanträge für die ersten Hochhäuser stellen

Friedrichshain. Es dauerte lange, bis die Antwort auf die wichtigste Frage kam. Und sie fiel bei der Bürgerversammlung zur Nachverdichtung in Friedrichshain-West nicht zur Zufriedenheit der meisten Besucher aus. Denn die wollten bei der vom Stadtteilbüro Friedrichshain organisierten Veranstaltung am 25. August vor allem wissen, ob die Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) bald mit dem Bau der ersten Punkthochhäuser an der Krautstraße beginnen wolle. Einige Anzeichen würden darauf hindeuten. So...

  • Friedrichshain
  • 02.09.16
  • 665× gelesen
Politik

Milieuschutzgebiete zeigen Wirkung: Fünf soziale Erhaltungsgebiete im Neuköllner Norden

Neukölln. Das Berliner Gesetz über die sozialen Erhaltungsgebiete zeigt erste Wirkungen im Norden von Neukölln. In vielen Wohngebieten hatte in der Vergangenheit die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen für eine Vertreibung der alten Mieter gesorgt. Wohnungen wurden teuer saniert und anschließend verkauft oder teuer vermietet. Deshalb hatte der Senat im Jahr 2013 mit einer Verordnung den Kündigungsschutz bei einer Umwandlung und anschließendem Verkauf auf zehn Jahre für ganz Berlin...

  • Neukölln
  • 29.08.16
  • 168× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.