Treptow-Köpenick - Bildung

Beiträge zur Rubrik Bildung

Generation Mauerbau
Forscher suchen Zeitzeugen des Jahrgangs 1961 für Interviewprojekt

Wissenschaftler der Universität Konstanz planen ein weiteres multimediales Interviewprojekt zur Ost-West-Perspektive auf die jüngste deutsch-deutsche Geschichte. Diesmal wollen sie Menschen interviewen, die im Jahr des Mauerbaus 1961 geboren wurden und damit eine Hälfte ihres Lebens in einem geteilten, die andere Hälfte in einem vereinten Deutschland verbracht haben. Gesucht werden Zeitzeugen, die in Sachsen, Baden-Württemberg oder in Ost- oder West-Berlin geboren wurden. In den Gesprächen geht...

  • Mitte
  • 17.10.21
  • 47× gelesen

Kannste mir mal helfen?
Jusos wollen, dass Schüler künftig ihre Lehrer duzen

Siezt du noch oder duzt du schon? Wie bei Ikea und in ganz Schweden sollen Schüler ihre Lehrer duzen. Die Deutschlehrerin Frau Müller ist dann die Heike und duzt ebenfalls ihre Schüler. So wollen es zumindest die Jungsozialisten (Jusos), die auf ihrer Landesdelegiertenkonferenz einen entsprechenden Antrag der Neuköllner Jusos beschlossen haben. „Wir wollen, dass Schüler*innen ihre Lehrer*innen duzen können, um künstliche Distanzen abzubauen und eine Lernatmosphäre zu schaffen, in der sich alle...

  • Mitte
  • 12.10.21
  • 334× gelesen
Eine Ausstellung informiert über die Geschichte des Rathauses Treptow-Köpenick.

Neue Ausstellung in der Volkshochschule
Wahrzeichen in Backstein – Das Rathaus Köpenick

Das 1905 der Verwaltung und den Bürgern übergebene Rathaus in der Köpenicker Altstadt gehört zu den schönsten Gebäuden im Bezirk. Errichtet aus märkischen Backsteinen, geriet es bereits ein Jahr später durch die „Köpenickiade“ des Schusters Wilhelm Voigt in den Blick der Öffentlichkeit, weit über Berlin und Deutschland hinaus. Konzipiert wurde die kleine Ausstellung für das Rathaus, kann dort wegen der 2022 beginnenden Umbauarbeiten jedoch vorerst nicht gezeigt werden. Die Besucher erfahren...

  • Köpenick
  • 08.10.21
  • 78× gelesen
Von 1973 bis 1990 saßen in diesen Gebäuden zu Haftstrafen verurteilte Frauen ein.
2 Bilder

Gedenktafel erinnert an in der DDR inhaftierte Frauen
Zwangsarbeit bei VEB Rewatex

Berlin-Köpenick, Grünauer Straße 140, das war bis 1990 die Adresse von tausenden Frauen, die in der DDR zu einer Haftstrafe verurteilt worden waren. Viele von ihnen saßen aus politischen Gründen, verurteilt nach dem sogenannten Asozialenparagrafen 249. „Wer das gesellschaftliche Zusammenleben der Bürger oder die öffentliche Ordnung und Sicherheit beeinträchtigt, indem er sich aus Arbeitsscheu einer geregelten Arbeit entzieht, obwohl er arbeitsfähig ist, wird mit Verurteilung auf Bewährung,...

  • Köpenick
  • 08.10.21
  • 142× gelesen

Bisher zu wenig Bücherschränke

Treptow-Köpenick. Das Bezirksamt ist in einem BVV-Beschluss dazu ersucht worden, örtliche Gewerbetreibende, Einzelhändler, Bürgervereine und -initiativen bei der Aufstellung von Bücherboxen zu unterstützen. In Kiezen ohne eigene Bücherei seien diese einzurichten. Meist werden dafür ausgediente Telefonzellen umfunktioniert und mit aussortierten Medien der bezirklichen Bibliotheken bestückt. „Bisher sind im Bezirk zwei privat betriebene Bücherboxen in Köpenick vorhanden. Durch die Zusammenlegung...

  • Treptow-Köpenick
  • 07.10.21
  • 22× gelesen
Mit Anzug und Holzhammer: Bürgermeister Oliver Igel probiert sich an einem Klotz aus.
6 Bilder

Jubiläum für grünen Lernort
Freilandlabor Kaniswall hat sein 30-jähriges Bestehen gefeiert

Das Freilandlabor Kaniswall hat Mitte September mit vielen Gästen seinen 30. Geburtstag gefeiert. Dabei wurde nicht nur zurückgeschaut. Das Bezirksamt teilte darüber hinaus mit, dass der grüne Lernort mit Mitteln aus dem Vermögen der Parteien- und Massenorganisationen der DDR saniert werden kann. Einst handelte es sich bei dem Standort um ein Objekt des Ministeriums für Staatssicherheit. Heute befinden sich im Gebäude fünf Fachräume zu den Themenbereichen Wasseruntersuchungen, Botanik,...

  • Müggelheim
  • 05.10.21
  • 25× gelesen

Grundschüler von Masken befreit

Berlin. Seit dem 4. Oktober müssen Grundschüler bis Klasse sechs keine Masken mehr tragen. In anderen Bundesländern wie Brandenburg gilt die Regeln schon länger. Ab Klasse sieben bleibt allerdings die Maskenpflicht – außer bei Prüfungen und Klassenarbeiten. Der Senat begründet die Lockerungen mit „geringen Positiv-Testungen in dieser Altersgruppe“, „geringen Krankheitsverläufen“ und dem „strikten Testen“. Experten im Hygienebeirat wollten die Erleichterungen für Kinder. Wie Schulsenatorin...

  • Mitte
  • 04.10.21
  • 28× gelesen

Herbstferien im FEZ verbringen

Oberschöneweide. Mit „Phänomenien – Ab in die Zukunft!“ hat sich das FEZ wieder ein Programm überlegt, damit die Herbstferien nicht langweilig werden. Vom 9. bis 24. Oktober (Dienstag bis Freitag 10 bis 17 Uhr, Sonnabend und Sonntag 12 bis 18 Uhr) werden Themen wie die Folgen des Klimawandels und die Möglichkeiten der Digitalisierung aufgegriffen und gemeinsam erforscht. Kinder und Jugendliche lernen, welche Erfindungen und Technologien unseren Planeten schöner und besser machen und wie die...

  • Oberschöneweide
  • 26.09.21
  • 28× gelesen
Das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit in der Britzer Straße 5 leistet wichtige Aufklärungarbeit.
9 Bilder

Wissen an nachfolgende Generationen vermitteln
15 Jahre Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit – ein Rück- und Ausblick

Im August feierte das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit 15-jähriges Bestehen. In Zukunft soll der Gedenk- und Ausstellungort in der Britzer Straße 5 noch interessanter werden. Leiterin Dr. Christine Glauning und ihr Team planen eine neue Veranstaltungsreihe für 2022 und haben außerdem Ideen zur Weiterentwicklung des Areals. „Wir brauchen mehr Platz für Exponate und Ausstellungen und für Büros. Außerdem wollen wir einen Aufenthaltsraum für die Besucherinnen und Besucher einrichten, wo man...

  • Niederschöneweide
  • 25.09.21
  • 131× gelesen

Sechstklässler bekommen Entscheidungshilfen
Schnuppertage an den weiterführenden Schulen

Für Schüler der sechsten Klassen steht schon bald eine wichtige Entscheidung an: Zu welcher Schule werden sie im kommenden Jahr wechseln? Um ihnen diese zu erleichtern, beginnen sowohl die öffentlichen weiterführenden Schulen als auch die privaten Schulen jetzt mit ihren Tagen der offenen Tür, Eltern-Informationsveranstaltungen und Schnuppertagen. Ein umfangreiches Orientierungsprogramm wird angeboten, damit die Grundschüler die richtigen Weichen für den Übergang in die Mittelstufe stellen...

  • Treptow-Köpenick
  • 24.09.21
  • 22× gelesen

35-mal Abitur mit Bestnote

Treptow-Köpenick. Insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler aus dem Bezirk haben im vergangenen Schuljahr 2020/2021 ihr Abitur mit der Bestnote bestanden. Für diese Leistung wurden sie von Bürgermeister Oliver Igel am 15. September persönlich geehrt. Es gab einen feierlichen Empfang im Innenhof des Rathauses Köpenick. PH

  • Treptow-Köpenick
  • 23.09.21
  • 6× gelesen

Staatsdiener als Hauptstadtmacher
Senat wirbt für eine Ausbildung in der Verwaltung

Das Land Berlin ist mit rund 128 000 Beschäftigten der größte Arbeitgeber der Region. Der Senat hat angesichts des drohenden Fachkräftemangels nun eine Kampagne gestartet, um junge Leute für eine Ausbildung im öffentlichen Dienst zu begeistern. „Mach was du willst, aber mach’s mit uns“ – mit diesem Slogan will der Senat junge Leute für den Verwaltungsdienst begeistern. Ob Landschaftsgärtner, Erzieher, Polizist, Feuerwehrmann, Finanzwirt in der Steuerverwaltung, Techniker oder...

  • Mitte
  • 23.09.21
  • 121× gelesen

Reinigung sorgt für Schließung

Friedrichshagen. Wegen einer Grundreinigung wird die Johannes-Bobrowski-Bibliothek in der Peter-Hille-Straße 1 in der Woche vom 8. bis 15.Oktober geschlossen. Die in dieser Zeit zur Abgabe fälligen Medien werden automatisch verlängert. Weitere Auskünfte erhalten Bibliotheksnutzer unter Telefon 645 53 91 oder auf der Webseite www.berlin.de/stadtbibliothek-treptow-koepenick/bibliotheken/friedrichshagen. PH

  • Friedrichshagen
  • 22.09.21
  • 12× gelesen

Eintauchen in die Raumfahrt

Oberschöneweide. Das FEZ in der Wuhlheide, Straße zum FEZ 2, lädt am 2. und 3. Oktober jeweils 12 bis 18 Uhr zum großen Raumfahrtwochenende für die ganze Familie ein. In Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt wird Kindern eine spielerische Reise ins All geboten. Es geht unter anderem um die Frage, wie schwierig es ist, sich im Weltraum mit Nahrung zu versorgen. In der Trainings- und Mehrzweckhalle können beim Astronautentraining Gleichgewicht, Belastbarkeit und...

  • Oberschöneweide
  • 20.09.21
  • 16× gelesen

Schulplatz dank Kummer-Nummer

Viola K. aus Lichtenberg suchte einen Platz an einer Oberschule für ihre zwölfjährige Tochter. Alle drei Wunschschulen lehnten ab. Stattdessen wurde ihr ein Schulplatz in Charlottenburg-Wilmersdorf angeboten. Das wäre ein Schulweg von über einer Stunde mit dreimaligem Umsteigen gewesen. Viola K. legte Widerspruch ein und wurde auf die Warteliste gesetzt. Unterdessen bat sie die Kummer-Nummer um Hilfe. Im Gespräch teilte sie mit, dass die Familie Ende des Jahres nach Marzahn-Hellersdorf ziehen...

  • Lichtenberg
  • 17.09.21
  • 95× gelesen

Bezirksamt hat 32 neue Azubis

Treptow-Köpenick. Anfang September haben im Bezirksamt 32 Nachwuchskräfte (17 Frauen und 15 Männer) ihre Ausbildung begonnen. Sie hatten sich zuvor in einem Auswahlverfahren unter 1895 Bewerbungen durchgesetzt. Mit dabei sind unter anderem 14 Verwaltungsfachangestellte, fünf Gärtner im Garten- und Landschaftsbau, zwei Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, ein Vermessungstechniker sowie erstmals eine medizinische Fachangestellte im Gesundheitsamt. Insgesamt beschäftigt das...

  • Treptow-Köpenick
  • 12.09.21
  • 15× gelesen

Hörangebot per App
Audiorundgang zur NS-Zwangsarbeit in Adlershof

Am Sonntag, 19. September, weiht Kulturstadträtin Cornelia Flader (Freie Wähler) den neuen Audiorundgang „NS-Zwangsarbeit in Adlershof“ ein. Die Museen Treptow-Köpenick haben den 90-minütigen Rundgang zu den Standorten ehemaliger NS-Zwangsarbeiterlager im Ortsteil gemeinsam mit dem Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit realisiert. Der Audioguide soll gezielt auch ein jüngeres Publikum ansprechen und sowohl Schüler als auch Studenten mit dem Thema vertraut machen. Zudem ist er für ein...

  • Adlershof
  • 09.09.21
  • 67× gelesen

BVV stimmt für Zisternen an Schulen

Treptow-Köpenick. An Schulen sollen zusätzliche Regenwasserauffangbecken entstehen. Ein entsprechender Antrag der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen wurde in der Bezirksverordnetenversammlung beschlossen. Die Wiesen, Büsche und Bäume in und um Schulen sind vor allem im Sommer für die Aufenthalts- und Erholungsqualität wichtig. Darüber hinaus können Schulhöfe auch als ökologische Lernorte dienen. Die Grünen wollen vor allem auf Regenwasserzisternen setzen. In einer Zisterne wird Wasser...

  • Treptow-Köpenick
  • 09.09.21
  • 20× gelesen

DDR-Geschichte zum Zuhören
Berliner Aufarbeitungsbeauftragter gibt neue Folgen seines Podcasts heraus

Der vom Abgeordnetenhaus für fünf Jahre gewählte Berliner Aufarbeitungsbeauftragte (BAB), sein offizieller Titel lautet „Berliner Beauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur“, geht wieder auf Sendung. BAB ist seit 2017 der DDR-Bürgerrechtler Tom Sello. Unter dem Titel BABcast stellt er in dem Podcast seine Behörde vor und beleuchtet in mehreren Folgen das Leben im geteilten Berlin sowie die SED-Diktatur und ihre Folgen. Die erste, 24 Minuten lange Folge ist bereits erschienen. Darin geht es...

  • Mitte
  • 07.09.21
  • 151× gelesen
Die Berlin Cosmopolitan School will einen Teil des Hotels Müggelsee umbauen. Auf einen Kindergarten soll irgendwann auch eine Schule folgen.
2 Bilder

Klimaneutrales Bildungshaus
Berlin Cosmopolitan School hat große Pläne am Müggelsee

Die Berlin Cosmopolitan School (BCS) plant am Müggelsee die erste klimaneutrale Bildungseinrichtung Berlins. Der Startschuss fiel bei einem Sommerfest, doch das Vorhaben steht noch ganz am Anfang. In einer Partnerschaft mit dem Hotel Müggelsee, Müggelheimer Damm 145, soll eine neue, zukunftsweisende Bildungseinrichtung mit integrierten CO2-neutralen Arbeitsmöglichkeiten für Eltern geschaffen werden. Das Projekt soll durch unterschiedliche Maßnahmen Klimaneutralität innerhalb der nächsten fünf...

  • Köpenick
  • 06.09.21
  • 309× gelesen
Im Plänterwald lernen Singles die Natur und zugleich potenzielle Partner kennen.
2 Bilder

Es geht hinaus ins Grüne
Am 18. und 19. September ist wieder Langer Tag der Stadtnatur

Beim Langen Tag der Stadtnatur erfahren die Berliner, welche Tiere direkt vor ihrer Haustür leben. Und sie lernen die Naturräume in ihrem und anderen Bezirken kennen, zum Beispiel bei Führungen, Rad- und Kanutouren. Etwa 20 000 Menschen machen jedes Jahr mit. Am 18. und 19. September ist es wieder soweit. Allein in Treptow-Köpenick gibt es zum Langen Tag der Stadtnatur insgesamt 79 Veranstaltungen, wie sich über die Internetseite des Veranstalters, der Stiftung Naturschutz Berlin, herausfinden...

  • Treptow-Köpenick
  • 06.09.21
  • 95× gelesen

Messe rund ums Baby im FEZ

Oberschöneweide. Im FEZ Wuhlheide, Straße zum FEZ 2, findet am 14. September von 14.30 bis 18 Uhr die Angebotsmesse „Hurra, ein Baby!“ statt. Organisiert wird sie vom Bezirksamt und der Bundesstiftung Frühe Hilfen. Interessierte sollen zu Themen rund um die Geburt und das Elternsein informiert werden. Ansprechpartner aus Kliniken, dem Gesundheitswesen, den Frühen Hilfen, Familienzentren, der Kita-Koordination des Jugendamtes und anderen nichtkommerziellen Bereichen stellen ihre Angebote vor. Um...

  • Oberschöneweide
  • 05.09.21
  • 18× gelesen

Rund 8000 Filter an Schulen

Berlin. Von den bis zum Beginn der Sommerferien an die Schulen gelieferten 7747 mobilen Luftreinigungsgeräten wurden nach Stand Ende Juni 90 Prozent angeschlossen. Mittlerweile dürften das fast alle sein, sagt Bildungsstaatssekretärin Beate Stoffers auf eine Anfrage des Abgeordneten Sebastian Czaja (FDP). Die Luftfilter sind gerade im Herbst wichtig, wenn nicht ständig bei offenem Fenster gelüftet werden kann. DJ

  • Mitte
  • 05.09.21
  • 140× gelesen

Standesamt zieht im Oktober um

Treptow-Köpenick. Aufgrund geplanter Sanierungsarbeiten im Rathaus Köpenick wird das Standesamt bald umziehen. Wie Bürgermeister Oliver Igel (SPD) auf Anfrage des Bezirksverordneten Sascha Lawrenz (CDU) mitteilte, werden die vorerst letzten Eheschließungen im Köpenicker Rathaus am 1. Oktober stattfinden. Ab dem 22. Oktober wird dafür das Rathaus Treptow, Neue Krugallee 4, genutzt. Der Eheschließungsbereich wird demnach vor Ort in den Räumen 121 bis 123a, der Verwaltungsbereich im Haus 8...

  • Köpenick
  • 25.08.21
  • 151× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.