Treptow-Köpenick - Bildung

Beiträge zur Rubrik Bildung

Honorare werden weiter gezahlt

Treptow-Köpenick. Honorare für freie Mitarbeiter von Musikschule und Volkshochschule werden trotz Corona-Krise weiter laufen. Die Senatsverwaltung für Finanzen hatte den Bezirken freigestellt, die Honorare für Lehrer und Dozenten auch zu zahlen, wenn Kurse und Lehrveranstaltungen wegen der Schließung der Einrichtungen ausfallen. Die zuständige Stadträtin Cornelia Flader (CDU) hat ihre Ämter angewiesen, Volkshochschuldozenten und freiberuflichen Musiklehrern die vereinbarten Honorare trotzdem zu...

  • Treptow-Köpenick
  • 08.04.20
  • 28× gelesen

Download-Portal für Unterrichtsmaterial
Hilfe für Lehrkräfte während der Schulschließungen

Während der Schulschließungen können Lehrkräfte unkompliziert an zusätzliches Unterrichtsmaterial gelangen. Das Institut für Schulqualität (ISQ) an der Freien Universität hat dafür vier Download-Portale eingerichtet: für Grundschulen, Schulen mit Sekundarstufe I, Schulen mit Sekundarstufe II sowie für berufliche Schulen. Die Materialien wurden am Landesinstitut für Schule und Medien (LISUM) entwickelt und können in Berlin und Brandenburg zum Einsatz kommen. Die Nutzung ist kostenlos,...

  • Charlottenburg
  • 01.04.20
  • 140× gelesen
Wenn die Bücher ausgelesen sind, könnte die Stiftung Lesen Abhilfe schaffen.

Lesen, spielen, lernen
Stiftung Lesen bündelt Geschichten und Freizeitideen im Internet

Die Stiftung Lesen bündelt ihre Angebote für Lehrkräfte und Familien mit Kindern. Auf der eigens eingerichteten Website gibt es kostenfreie digitale Vorlesegeschichten, (Vor-)Lese-Apps, Buchempfehlungen, Bastel- und Aktionsideen sowie auch Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte. So sagt Dr. Jörg F. Maas, der Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, dass Eltern geholfen werden soll, ihren Kindern Abwechslung zu bieten, da Kita-, Schul- und Freizeitangebote entfallen. "Die...

  • Prenzlauer Berg
  • 30.03.20
  • 76× gelesen

Viele Schulen mit eigener Bibliothek

Treptow-Köpenick. Im Bezirk gibt es inzwischen 39 Schulbibliotheken. Das wurde jetzt durch die Antwort auf eine entsprechende Anfrage der Bezirksverordneten Edith Karge (Die Linke) bekannt. Nur vier Schulen haben keine eigene Bibliothek. Das sind das Emmy-Noether-Gymnasium, die Wilhelm-Bölsche-Schule, die Hauptmann-von-Köpenick-Schule und die Schule am Altglienicker Wasserturm. Zwei Schulen, nämlich die Friedrichshagener Grundschule und die Schule am Buntzelberg, verfügen sogar über speziell...

  • Treptow-Köpenick
  • 28.03.20
  • 37× gelesen
An der großen Transformatorenhalle von Ernst Ziesel prangt das Logo der Allgemeinen Elektrizitäts-Gesellschaft AEG).
4 Bilder

Auf den Spuren von "Elektropolis"
Spaziergang an der Wiege der deutschen Elektroindustrie

Derzeit ist guter Rat teuer, wenn es darum geht, was man noch unternehmen kann/darf. Sparziergänge im Freien sind ohne Kontakt ja erlaubt, spazieren Sie doch mal durch "Elektropolis". Der Königplatz ist seit Jahrzehnten nur noch eine schlichte Straßenkreuzung, an der Wilhelminenhof- und Edisonstraße aufeinander stoßen. Hier stand vor rund 120 Jahren die Wiege der deutschen Elektroindustrie, daher der Beinahme Elektropolis. Die riesige Halle mit dem weithin sichtbaren, erst nach dem Ende der...

  • Oberschöneweide
  • 27.03.20
  • 192× gelesen
  •  2

Unterricht daheim
Lernen von zu Hause aus

"Ich habe keine Zeit": Dieser bislang häufig gehörte Satz scheint für viele Menschen erst einmal der Vergangenheit anzugehören. Gerade mit schulpflichtigen Kindern im Haushalt stellt sich häufig die Frage, ob Lernen dieser Tage nicht zu kurz kommt. Die meisten Schüler werden mit Hausarbeiten seitens der Schule versorgt sein, ergänzend dazu bietet das Internet eine große Anzahl von Möglichkeiten. Unter dem Motto "Schule geschlossen? Lernen geht trotzdem" bündelt die ARD Lerninhalte in der ...

  • Charlottenburg
  • 18.03.20
  • 190× gelesen

Mehr Zeit zum Lernen
Zentrale MSA-Prüfungen verschoben

Angesichts der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stellt die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie sicher, dass alle abschlussrelevanten Prüfungen abgenommen werden. Um Schüler zu entlasten, hat Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) entschieden, die zentralen Prüfungen für den Mittleren Schulabschluss zu verschieben. Vorgesehen war bisher, dass die zentralen MSA-Prüfungen für Deutsch, Mathe und 1. Fremdsprache ab 21. April beziehungsweise einige Tage später...

  • Charlottenburg
  • 16.03.20
  • 530× gelesen

Bibliotheken sind geschlossen

Treptow-Köpenick. Neben den Landesbibliotheken sind am 13. März auch die Bezirksbibliotheken wegen der hohen Infektionsgefahr durch das Coronavirus geschlossen worden. Die Maßnahme soll vorerst bis 19. April in Kraft bleiben. Ausgeliehene Medien sind automatisch verlängert, Mahngebühren fallen nicht an. Derzeit kann der von außen zugängliche Rückgabeautomat an der Mittelpunktbibliothek Treptow, Michael-Brückner-Straße 9, genutzt werden. Er ist 24 Stunden am Tag betriebsbereit. Ebenfalls...

  • Treptow-Köpenick
  • 13.03.20
  • 109× gelesen

Zu Hause online verlängern
Coronavirus: Öffentliche Bibliotheken verlängern Ausleihfristen

Berlin. Die Bibliotheken des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) verlängern ihre Fristen, um Menschen, die ein erhöhtes Risiko eines schweren Verlaufs einer Corona-Erkrankung haben, Wege zu ersparen. Ab Sonnabend, 14. März 2020, muss ein ausgeliehenes Buch, eine CD, eine DVD nicht zur dritten Verlängerung in einer Bibliothek vorgelegt werden. Alle ausgeliehenen Medien können von zu Hause aus bis zu neunmal online verlängert werden. Das gilt für alle Medien, die beim VÖBB...

  • Charlottenburg
  • 12.03.20
  • 3.809× gelesen
  •  1

Der im Text genannte Vortrag am 12. März fällt aus!
Erinnerung an den Kapp-Putsch

Treptow-Köpenick. Vor 100 Jahren putschten rechtsgerichtete Militärs gegen die gewählte Regierung der Weimarer Republik. Auch im Südosten Berlins leisteten Bürger dagegen Widerstand und trugen zum Scheitern des Umsturzversuchs bei. In Adlershof und Köpenick fielen mehrere Menschen den einmarschierenden Putschisten zum Opfer. Der Ortsverein Grünau lädt am 13. März um 16 Uhr zu einem gemeinsamen Gedenken an die Opfer des Kapp-Putsches am Gedenkstein vor dem S-Bahnhof Grünau ein. In der...

  • Grünau
  • 07.03.20
  • 150× gelesen
  •  1

Dauerausstellung bei freiem Eintritt

Alt-Treptow. Die Dauerausstellung der Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, kann bei freiem Eintritt besichtigt werden. Besucher haben die Möglichkeit, Montag und Dienstag von 8.30 bis 13 Uhr, Mittwoch und Donnerstag von 8.30 bis 13 und 14 bis 17 Uhr, Freitag von 14.30 bis 20.30 Uhr, Sonnabend von 13.30 bis 20.30 Uhr und Sonntag von 13.30 bis 18.30 Uhr die Sammlung von astronomischen Geräten, Fotos und das 280 Kilo schwere Teil eines Eisenmeteoriten zu bestaunen. Am 13. März wird das 21 Meter...

  • Alt-Treptow
  • 07.03.20
  • 28× gelesen

Informationen zur Umweltbildung

Treptow-Köpenick. Die Koordinierungstelle für Umweltbildung Treptow-Köpenick ist jetzt online. Unter www.ubz-tk.de findet man Angebote, Akteure sowie Partner für Natur- und Umweltbildung im Bezirk. Die Website soll sich in den kommenden Monaten weiterentwickeln. Insbesondere die Bereiche für Angebote und unterrichtsbegleitende Materialien für Lehrer und Schüler werden ausgebaut. Geplant ist außerdem, Familienangebote mit aufzunehmen und zu bewerben. Jeder kann sich beteiligen. Anregungen oder...

  • Treptow-Köpenick
  • 05.03.20
  • 50× gelesen
Im April bekommt die vor fünf Jahren eröffnete Bibliothek offiziell einen Namen.

Bücherei bekommt einen Namen
Ab April gibt es die Mittelpunktbibliothek Alte Feuerwache Treptow

Die bisherige Mittelpunktbibliothek Treptow bekommt bald einen offiziellen Namen. Bei der Befragung durch das Bezirksamt hat sich der Vorschlag der Mitarbeiter durchgesetzt. Am 23. April, wenn die Bibliothek an der Michael-Brückner-Straße ihren fünften Geburtstag feiert, soll das Namensschild dort angeschraubt werden. Die neue Bezeichnung ist dann „Mittelpunktbibliothek Alte Feuerwache Treptow“. Mit dem Namen wird Bezug auf die im Jahr 1908 eröffnete Feuerwache Schöneweide genommen, die noch...

  • Niederschöneweide
  • 04.03.20
  • 165× gelesen
  •  2

Entdeckungsreise durch Mokotow

Niederschöneweide. Warschau-Mokotow ist seit 1993 einer der Städtepartner des heutige Bezirks Treptow-Köpenick. Die Partnerschaft wird durch Treffen von Verwaltungsmitarbeitern, Schülern und Kulturschaffenden seitdem mit Leben erfüllt. Am 12. März lädt Volker Thiel vom Städtepartnerschaftsverein des Bezirks zu einer musikalisch-kulinarischen Rundreise durch Warschau-Mokotow ein. Die Veranstaltung der Volkshochschule findet in der Mittelpunktbibliothek Treptow, Michael-Brückner-Straße 9, statt,...

  • Niederschöneweide
  • 03.03.20
  • 41× gelesen

Messe für Jobs und Ausbildung

Oberschöneweide. Am 19. März von 9 bis 15 Uhr lädt die Stiftung „Union vereint – Schulter an Schulter“ zur Ausbildungs- Job- und Praktikumsmesse in die Haupttribüne des Stadions Alte Försterei, An der Wuhlheide 263, ein. Berliner Unternehmen präsentieren freie Praktikums- und Ausbildungsstellen und informieren über Jobangebote. Die Messe gibt es seit 2015, wie bereits in den Vorjahren werden rund 1500 Besucher erwartet. Der Eintritt ist frei. Für Besuchergruppen wurden Zeitfenster eingerichtet...

  • Oberschöneweide
  • 29.02.20
  • 47× gelesen
Historikerin Christine Glauning an der Karte der bereits bekannten Zwangsarbeiterunterkünfte.
2 Bilder

Endlich wieder frei
Wie erlebten NS-Zwangsarbeiter das Kriegsende in Berlin?

Vor 75 Jahren ging der Zweite Weltkrieg zu Ende. In Berlin bedeutete das für rund 500 000 zur Zwangsarbeit verschleppte Ausländer das Ende ihrer Gefangenschaft. Anfang Februar hatten sowjetische Truppen bei Küstrin die Oder erreicht und befanden sich damit in Luftlinie noch 85 Kilometer von Berlin entfernt. Drei Monate später war der Krieg beendet. Die Zwangsarbeiter, die in den damaligen Bezirken Treptow und Köpenick unter anderem bei AEG, Deutscher Reichsbahn und Pertrix-Batteriefabrik...

  • Niederschöneweide
  • 28.02.20
  • 115× gelesen
  •  1

Evangelische Schule Köpenick gewinnt Filmpreis
Die Evangelische Schule Köpenick gewinnt den Publikumspreis beim Schülerfilmwettbewerb der BSR

Beim ersten Schülerfilmwettbewerb #abgedreht der BSR gewann die Evangelische Schule Köpenick den Preis des Publikums. Die Schüler*innen des Darstellenden Spielkurses – kurz DS – hatten insgesamt drei Filme eingereicht. Einer schaffte es unter die drei prämierten Einreichungen. Mit ihrem Film "Achtung!" konnte das Evangelische Gymnasium Köpenick das Publikum überzeugen. Der Leiter des DS-Kurses freute sich sehr über die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung: „Ich bin total begeistert! Meine...

  • Treptow-Köpenick
  • 26.02.20
  • 71× gelesen
Die Riesendornenschrecke gehört zu den größten Insekten der Welt.
4 Bilder

Das große Krabbeln im Einkaufszentrum
Insektenausstellung läuft noch bis zum 14. März

Haben Sie schon mal eine Riesendornenschrecke oder Deroplatys lobata, das Welke Blatt, gesehen? Beides sind Insekten, die in der aktuellen Ausstellung im Zentrum Schöneweide besichtigt werden können. In neun Pavillons sind derzeit rund 1000 Insekten von 30 verschiedenen Arten ausgestellt. Neben den bereits erwähnten unter anderem auch Riesensichelschrecken, Kongo-Rosenkäfer und anderes Getier. Fast allen Krabblern ist gemeinsam, dass sie in Asien und Afrika zu Hause sind und deutlich größer...

  • Niederschöneweide
  • 26.02.20
  • 165× gelesen
  •  1

Marketingkurs zu sozialen Medien

Baumschulenweg. Welche besonderen Merkmale haben soziale Netzwerke wie Instagram, Facebook, Twitter und YouTube und wie können sie effektiv für das Marketing von Unternehmen und Organisationen genutzt werden? Das vermittelt ein dreitägiger Kurs an der Volkshochschule Treptow-Köpenick. Er richtet sich an alle, die sich einen Überblick über aktuelle Instrumente verschaffen oder ihr Socialmedia-Marketing-Konzept optimieren möchten. Sie lernen erfolgreiche Social-Media-Kampagnen aus...

  • Baumschulenweg
  • 25.02.20
  • 18× gelesen

Ein Winterabend am Riesenfernrohr

Alt-Treptow. Am 28. Februar wird das Wahrzeichen der Archenhold-Sternwarte wieder in Bewegung gesetzt. Das 1896 errichtete, 21 Meter lange Teleskop ist bis heute voll funktionstüchtig und gilt als das längste Linsenfernrohr der Welt. Ab 20 Uhr wird es auf den Himmel ausgerichtet, unter anderem zur Beobachtung der Rosettennebel. Der Abend auf der Sternwarte ist auch für Jugendliche ab zwölf Jahre geeignet. Der Eintritt kostet sieben, ermäßigt fünf Euro, Auskünfte und Reservierung unter Telefon...

  • Alt-Treptow
  • 17.02.20
  • 26× gelesen
Einfache Gestaltung, eine klare Aussage...
3 Bilder

Wut an den Wänden
Reinbeckhallen zeigen Ausstellung mit politischen Plakaten

Die Reinbeckhallen, Ausstellungsstätte am Spreeufer, sind immer für eine Überraschung gut. Nach Fotografie und Mode aus der DDR sind nun bemerkenswerte politische Plakate zu sehen. „Die Ausstellung lädt nicht zum respektvollen Staunen ein, sie soll wirken. Die Plakate sind keine kostbaren Objekte, sie sollen sich verteilen, je weiter, je mehr, je besser“, schreiben die Kuratoren im Beiblatt. Der Schau haben sie den Titel „Wut an den Wänden“ gegeben. Man könnte meinen, auch die Künstler...

  • Oberschöneweide
  • 16.02.20
  • 150× gelesen
  •  1

Je 2250 Euro an vier Schulen

Treptow-Köpenick. Vier Schulen im Bezirk erhalten in diesem Jahr jeweils 2250 Euro aus dem Schülerinnen- und Schülerhaushalt. An der Edison-Grundschule, dem Archenhold-Gymnasium, der Isaac-Newton-Schule und der Sophie-Brahe-Gemeinschaftsschule dürfen Schüler nun selbständig entscheiden, welche Projekte damit umgesetzt werden. Begleitet werden die Kinder und Jugendlichen durch die Profis der Servicestelle Jugendbeteiligung, die bei den notwendigen demokratischen und partizipativen Prozessen...

  • Treptow-Köpenick
  • 13.02.20
  • 61× gelesen
Autor Ernst Michael Schwarz.

Sagen vom Teufelssee
Lesung mit Ernst Michael Schwarz in der Mittelpunktbibliothek

Die Buchlesung am 20. Februar ist eine Art literarischer Rückblick auf das Fontane-Jahr 2019. Autor Ernst Michael Schwarz stellt sein Sagenbuch „Der Teufelssee als mystischer Ort – auf Fontanes Spuren“ vor und liest daraus. Die Besucher erfahren etwas über den Wendenfürsten Jaxa, der einst auf Burg Köpenick residierte, über versunkene Schlösser und verschollene Schätze und über Prinzessinnen und Hexen, die einst in den Müggelbergen ihr Unwesen trieben. Immer wieder begibt sich Autor Schwarz,...

  • Köpenick
  • 09.02.20
  • 119× gelesen
  •  2
Einmal pro Woche wird zu einer Vorlesestunde eingeladen.

Alle Kinder brauchen Bücher
Gemeinnütziges Leseförderprogramm für Familien mit wenig Geld

Familien und Alleinerziehende mit geringem Einkommen fehlen oft die Mittel, um den Kindern Bücher zu kaufen. Nicht selten fehlt auch die Zeit und Ruhe zum Lesen. Librileo, ein gemeinnütziges Unternehmen, lädt zu Lesestunden ein. “Wir möchten Eltern und Kindern den Spaß am Lesen vermitteln und zudem den Kindern durch den frühen Umgang mit Kinderbüchern einen besseren Start in die Schule ermöglichen”, erklärt Sarah Seeliger, Geschäftsführerin von Librileo und eine der Gründerinnen....

  • Altglienicke
  • 08.02.20
  • 64× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.