Festival am 14. Juli
Heißer Jazz im Britzer Garten

Dr. Boogie alias Claas T. Buschmann haut in die Tasten.
2Bilder
  • Dr. Boogie alias Claas T. Buschmann haut in die Tasten.
  • Foto: Grün Berlin
  • hochgeladen von Susanne Schilp

Heißer Sommer, heiße Musik: Der Britzer Garten veranstaltet am Sonntag, 14. Juli, sein elftes Hot-Jazz-Festival. Von 13 Uhr bis 17.30 Uhr geht es rund auf der Bühne am See.

Eröffnen wird die Big Band Buckow Syncopators. Dann haut der Pianist Harald John v. Abstein in die Tasten – unterstützt vom Banjo-spielenden Moderator Peter Bayerer. Für authentischen Zwanzigerjahre-Jazz sorgen im Anschluss Harald Hertel’s Jass Tigers.

Es folgt Dr. Boogie am Klavier und zum Abschluss grooven die Dixie Brothers mit Musik aus den Zwanziger-, Dreißiger- und Vierzigerjahren. Die siebenköpfige Gruppe spielt modern interpretierte Swing- und Dixie-Hits, Filmsongs, Blues und alte Schlager.

Zu bezahlen ist der normale Parkeintritt von drei, ermäßigt 1,50 Euro. Die Bühne am See ist am schnellsten vom Eingang Mohriner Allee aus zu erreichen.

Dr. Boogie alias Claas T. Buschmann haut in die Tasten.
Die Buckower Symcopaters stimmen mit Big-Band-Sound auf das Festival ein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen