Schattentheater und Met
Nordische Märchenweihnacht auf dem Gutshof

Cocolorus-Musiker mit alten Instrumenten sind an den kommenden Wochenenden auf dem Giurshof unterwegs.
2Bilder
  • Cocolorus-Musiker mit alten Instrumenten sind an den kommenden Wochenenden auf dem Giurshof unterwegs.
  • Foto: Wolfgang Eckelt
  • hochgeladen von Susanne Schilp

Das Wandertheater Cocolorus Budenzauber gastiert am dritten und vierten Adventswochenende auf dem Gutshof Britz, Alt-Britz 81. Unter dem Motto „Nordische Märchenweihnacht“ präsentiert es einen historischen Markt.

Es gibt über 50 weihnachtliche Stände und viele Aktionen wie Ponyreiten, Bogen- und Armbrustschießen, Axt- und Messerwerfen und andere Spiele für Kinder. Ein hölzernes Wasserrad dreht sich, eine große Spieluhr darf ausprobiert und Wikingerboote erklettert werden.

Außerdem mischen sich eine Schneekönigin mit ihren Trollen, Frau Holle und ein Wintergeist unter das Volk und laden Jung und Alt zum Programm auf der Bühne des Wandertheaters ein. Hier warten Märchenspiele und andere Stücke mit Tanz und Akrobatik. Ein Höhepunkt ist das Licht- und Schattentheater „Wanjas Suche nach dem goldenen Stern“.

Leckeres zum Probieren

Neben den markttypischen Leckereien gibt es auch mittelalterlichen Gewürzwein, heißen Kirschwein und Quitten-Met sowie den skandinavischen Glühpunsch Glögi. Zubereitet wird er aus selbstgemachten nordischen Obstweinen, gepressten Mispelsaft und dem Saft der Cidoquitte, der „nordischen Zitrone“. Für Kinder steht unter anderem heißer Holunder auf der Getränkekarte.

Für Live-Musik sorgen die Gaukler von Cocolorus Diaboli. Ein Besuch des Weihnachtsmarkts zu späterer Stunde lohnt sich besonders, denn jeden Abend lassen die Schausteller mit der Feuershow „Araga Mysteria“ ausklingen.

Geöffnet ist vom 14. bis 16. sowie vom 21. bis 23. Dezember, freitags von 14 bis 21 Uhr, sonnabends und sonntags von 11 bis 21 Uhr. Der Eintritt beträgt drei, ermäßigt zwei Euro, Kinder unter sechs Jahren zahlen nichts. Mehr Informationen gibt es online unter http://www.cocolorus-diaboli.de.

Cocolorus-Musiker mit alten Instrumenten sind an den kommenden Wochenenden auf dem Giurshof unterwegs.
Von der geschnitzten Hand bis zur Zwille: Viele Dinge werden auf dem Markt angeboten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen