Alles zum Thema Theaterstück

Beiträge zum Thema Theaterstück

Kultur
In einer Inszenierung für die Jugendkunstschule Atrium spielte Paul Leonard Wicke den Erzähler der Suche nach dem goldenen Licht.
2 Bilder

Ein Elf sucht Weihnachten
Buchpremiere von Peggy Langhans in der Dorfkirche

Mit der „Suche nach dem goldenen Licht“ hat die Reinickendorfer Autorin Peggy Langhans eine Weihnachtserzählung vorgelegt. Piet ist die Hauptfigur in Langhans’ neuer Erzählung „Die Suche nach dem goldenen Licht“. Allerdings ist er dafür sehr klein: Er misst nicht viel mehr als der Zeigefinger eines erwachsenen Menschen. Das liegt wiederum daran, dass Piet ein Waldelf ist – also eine jener märchenhaften Figuren, von denen die Märchenliteratur voll ist. Peggy Langhans bringt die Figur mit...

  • Reinickendorf
  • 14.12.18
  • 16× gelesen
  •  1
Kultur
Cocolorus-Musiker mit alten Instrumenten sind an den kommenden Wochenenden auf dem Giurshof unterwegs.
2 Bilder

Schattentheater und Met
Nordische Märchenweihnacht auf dem Gutshof

Das Wandertheater Cocolorus Budenzauber gastiert am dritten und vierten Adventswochenende auf dem Gutshof Britz, Alt-Britz 81. Unter dem Motto „Nordische Märchenweihnacht“ präsentiert es einen historischen Markt. Es gibt über 50 weihnachtliche Stände und viele Aktionen wie Ponyreiten, Bogen- und Armbrustschießen, Axt- und Messerwerfen und andere Spiele für Kinder. Ein hölzernes Wasserrad dreht sich, eine große Spieluhr darf ausprobiert und Wikingerboote erklettert werden. Außerdem...

  • Britz
  • 12.12.18
  • 36× gelesen
Kultur
Die Tatort-Schauspieler Miroslav Nemec (li.) und Udo Wachtveitl sind in dem Klassiker "Eine Weihnachtsgeschichte" im Schiller Theater zu sehen.

Klassiker mit Nemec und Wachtveitl
Schiller Theater zeigt "Eine Weihnachtsgeschichte"

Die beiden Münchener Tatort-Kommissare Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl sind am 2. und 3. Dezember im Schiller Theater, Bismarckstraße 110, in Charles Dickens’ „Eine Weihnachtsgeschichte“ zu sehen. Die sozialkritische Erzählung über den alten Geizhals Ebenezer Scrooge, der am Vorabend des Weihnachtsfests von drei Geistern heimgesucht wird und durch sie seine Menschlichkeit wiederentdeckt, ist ein Klassiker. Regisseur und Produzent Martin Mühleis hat mit dem Komponisten Libor Síma eine...

  • Charlottenburg
  • 26.11.18
  • 26× gelesen
Kultur
Das Ensemble der Theatergruppe Status.

Gruppe "Status" feiert Premiere
Theaterstück um das Back-Wasch-Café

Die Theatergruppe Status feiert am Freitag, 30. November, um 20 Uhr im Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, Permiere ihres Stückes „Ottis Back-Wasch-Café“. Das von den Mitgliedern der Gruppe geschriebene Stück hat den Untertiel „Wohnen in Spandau“. Es geht um eine kleine Straße in der Havelstadt, in der die Mieten noch niedrig sind. Ottis Back Wasch ist der Treffpunkt der Anwohner. Hier wird nicht nur getratscht, sondern auch für eine Zeit geplant, in der nicht wie üblich bei allen Ebbe im...

  • Spandau
  • 22.11.18
  • 34× gelesen
Kultur
Vorbereitung auf die Casting-Show: André Rauscher, Sonya Martin, Frank Kallinowski, Julia Schatz und Tolga Tavan.
2 Bilder

Krimi trifft auf Show
Uraufführung im Neuen Theater Varianta

Mit der Uraufführung von André Rauschers „Tabula Rasa“ hat sich das Neue Theater Varianta auch gleich neu erfunden. Jetzt verbindet sich Volkstheater mit Zeitkritik, Komik und nachdenken über das Theater. Schmal ist der Steg, der mitten durchs Publikum verläuft, und auch inhaltlich droht der Absturz. Aber er kommt nicht. Das Ensemble um Autor und Schauspieler André Rauscher und Theaterleiterin Sonya Martin erkunden, wie massentaugliches Bühnenspektakel und beinahe poetische Selbstreflexion...

  • Spandau
  • 08.11.18
  • 18× gelesen
Kultur
15 Bilder

Theater in der Gemeinde Rudow
Krimi-Drama in Rudow: DIE BÜHNENTALER spielen EIN INSPEKTOR KOMMT

Kostet nichts, bringt zwei Stunden Spannung und regt zum Nachdenken an. DIE BÜHNENTALER (seit 1999 die Theatergruppe der Ev. Lukas-Gemeinde) sind sonst eher für ihr komödiantisches Repertoire bekannt - doch dieses Mal bringen sie mit einem "kriminalistischem Sozial-Drama" sowohl etwas Spannendes als auch das Thema "Verantwortung füreinander" auf die Bühne: EIN INSPEKTOR KOMMT von John Boyton Priestley Worum geht es? Brumley, eine Industriestadt irgendwo in Großbritannien – 1912. Die...

  • Rudow
  • 10.10.18
  • 55× gelesen
Kultur
5 Bilder

Theater - Ein ganzer Koffer voller Geld - wer träumt nicht davon?
Funny Money - Theater mit der Trinitatis-Theatergruppe

Ein ganzer Koffer voller Geld - wer träumt nicht davon? Für Henry Perkins wird dieser Traum plötzlich wahr! Sein Koffer wurde bei der Heimfahrt in der U-Bahn versehentlich vertauscht. Sein ruhiges und beschauliches Leben als Buchhalter einer kleinen Firma am Rande von London gerät dadurch völlig aus den Fugen. Das Geld ab-geben? Kommt gar nicht in Frage: Er entwickelt verrückte Pläne, was er und seine Frau mit dem Geld machen können. Seine Frau ist damit jedoch überhaupt nicht einverstanden. In...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 29.09.18
  • 47× gelesen
Bildung
Für Paul Koristka steht ein Termin schon fest. Er möchte mit den israelischen Gästen die Synagoge an der Rykestraße besuchen.

Neugierig auf fremde Kulturen
Bezirksamt initiiert Schüleraustausch zwischen Berlin und Tel Aviv

In der letzten Ferienwoche kommen Gäste aus Israel in den Bezirk. Es sind zehn Oberschüler aus Tel Aviv, die von zwölf Pankower Oberschülern betreut werden. Einer von ihnen ist der 17-jährige Paul Koristka aus dem Robert-Havemann-Gymnasium in Karow. Nach den Ferien kommt er in die zwölfte Klasse. Der Oberschüler freut sich schon sehr auf den Besuch. „Die israelischen Gäste wohnen in dieser Zeit bei den Berliner Schülern zu Hause“, sagte Paul Koristka. Auch seine Familie wird vom 13. bis 21....

  • Pankow
  • 05.08.18
  • 164× gelesen
Kultur
Daniela Lungeanu vor dem Lortzingclub. Hier probt sie mit den Kindern ein selbstkreiertes Theaterstück ein.
4 Bilder

Theaterpremiere am 16. Juni
Märchencocktail mit viel Fantasie im Lortzingclub

Daniela Lungeanu ist eine Frohnatur. Wenn sie die Kinder im kleinen Probenraum im Lortzingclub um sich versammelt, wird viel gescherzt und gelacht. Mit Spaß und Fantasie haben sie gemeinsam ein Theaterstück entwickelt, das am 16. Juni zur Aufführung kommt. Es heißt „Märchencocktail“ und vereint bei den Kindern beliebte Charaktere in einer selbstkreierten Handlung. Wie es der Name vermuten lässt, werden die Figuren dabei wild durcheinandergemischt. Da tauchen Rotkäppchen und der Wolf...

  • Lichtenrade
  • 02.06.18
  • 72× gelesen
Kultur
Unterhaltsam, musikalisch, tiefsinnig – so kommt das Gastspiel "Plusminus einhundert Jahre" um die Ecke.

Vaganten Bühne zeigt Stück über Feminismus

Die "Vaganten Bühne", Kantstraße 12a, zeigt am Freitag, 6., und Sonnabend, 7. April, jeweils um 20 Uhr das Gastspiel "Plusminus einhundert Jahre – eine Feminismus-Debatte über drei Generationen". Wie entwickeln sich Frauenbilder und -rollen über die Generationen hinweg? Was waren und sind die Wirklichkeiten der Mütter und deren Töchtern? Diesen Fragen geht das Stück auf sehr unterhatsame Weise nach. Die "Vaganten Bühne" verspricht einen Abend mit Geschichten von Müttern, Geliebten,...

  • Charlottenburg
  • 28.03.18
  • 185× gelesen
Kultur

Theaterspaß für Kinder

Wilmersdorf. Uta Lindner vom "Theater o. N." spielt am Dienstag, 20. März, in der Dietrich-Bonhoeffer-Bibliothek, Brandenburgische Straße 2, das Theaterstück „Steinsuppe“ – frei nach dem Kinderbuch von Anais Vaugelade. Beginn ist um 16.30 Uhr, das Stück ist für Kinder ab vier Jahre geeignet. Der Eintritt ist frei. maz

  • Wilmersdorf
  • 14.03.18
  • 9× gelesen
Kultur

Kratzbürstiges Jubelpaar

Nikolassee. „Immer Ärger mit den Alten“ heißt das neue Stück des Theaters Nikolassee, Kirchweg 6. Die Komödie dreht sich um eine englische Provinz-Zeitung. Deren Redakteure haben Stress mit dem 80. Hochzeitstag zweier kartzbürstiger Hundertjähriger, die sich streiten, ihren Betreuer tyrannisieren und so gar nicht als ideales Jubelpaar für eine rührselige Geschichte taugen. Die Aufführungstermine sind am 10., 17. und 25. Februar um 19 Uhr, am 11. Februar um 16 Uhr sowie am 16. und 23. Februar um...

  • Nikolassee
  • 03.02.18
  • 10× gelesen
Kultur

Das Tagebuch der Anne Frank als Theaterstück

Zum Abitur-Abschluss laden Schüler der Gustav-Heinemann-Oberschule im Februar zu zwei Theatervorführungen ein. Dabei haben sie sich an eine Neufassung des bekannten Dramas „Das Tagebuch der Anne Frank“ von Wendy Kesselman herangewagt. Die traurige Geschichte des jüdischen Mädchens Anne Frank ist weltbekannt. Ihr Tagebuch gilt bis heute als eines der bedeutendsten Zeugnisse aus der Zeit des Nationalsozialismus. In ihren autobiografischen Aufzeichnungen beschrieb Anne Frank unter anderem, wie...

  • Marienfelde
  • 31.01.18
  • 52× gelesen
Kultur
Eigentlich sollte sich Alex (Walter Kreye) nicht auf Georgie (Susanna Simon) einlassen, aber er hat keine Wahl.

Renaissance-Theater zeigt "Heisenberg"

Noch bis zum 31. Januar läuft im Renaissance-Theater, Hardenberg-/Ecke Knesebeckstraße, das Stück "Heisenberg" von Simon Stephens. Der Inhalt verspricht Spannung: Normalerweise geht man Menschen wie Georgie besser aus dem Weg. Dem deutlich älteren Alex aber bleibt gar keine Wahl. Wie eine Naturgewalt bricht diese Frau in sein Leben: Im belebten Bahnhof küsst sie ihn einfach in den Nacken. Eine Verwechslung, wie sich herausstellt – was Georgie nicht daran hindert, Alex ab jetzt...

  • Charlottenburg
  • 08.01.18
  • 339× gelesen
Kultur
Die Inszenierung „Und Gad ging zu David“ wird am 23. und 25. Januar im Theater TIYATROM aufgeführt.

“Und Gad ging zu David“ im Theater TIYATROM

Eine Empfehlung für einen ungewöhnlichen Theaterbesuch vor dem Holocaustgedenktag 2018 für Schulklassen: “Und Gad ging zu David“. Das Stück von Eugen Ruge handelt von der Geschichte des homosexuellen Juden Gad Beck in Berlin in den Jahren 1923 bis 1945 – einer turbulenten Zeit, in der das Ungeheuerliche Alltag wurde. Das authentische Theaterstück über eine Thematik, die heute nach wie vor eine hohe Aktualität und Brisanz besitzt, ist besonders für Schüler geeignet. Die Zuschauer begegnen dem...

  • Kreuzberg
  • 02.01.18
  • 204× gelesen
Leute
Bernhard Buley vor der Kulisse seines aktuellen Theaterstücks.

Bernhard Buley bringt Kindern das Theater nahe

Eigentlich könnte Bernhard Buley, wie so viele in seinem Alter, längst kürzer treten. Der 79-Jährige liebt jedoch zu sehr die Bühne und das Theater. Geist und Körper bleiben so in Schwung, wie er sagt. Für die vielen Kinder, die unter seiner Anleitung Zugang zum Theater gefunden haben, ist dieses Engagement ein Glückstreffer. Seit Jahrzehnten ist Buley ein Kreativkopf. Als Berufstänzer war er in der DDR auch Intendant des Staatlichen Tanzensembles, mit dem er Auftritte in 42 Ländern hatte....

  • Niederschöneweide
  • 09.12.17
  • 63× gelesen
Kultur
In „Rastplatz Marzahn“ bringen die Schauspielgruppe der Ernst-Haeckel-Schule und die Theatercompagnie „Spreeagenten“ dem Zuschauer die Leiden der Menschen im Zwangslager Marzahn auf beeindruckende Weise nahe.

In „Rastplatz Marzahn“ geben Oberschüler den verfolgten Sinti und Roma im Bezirk ihre Stimme

Hellersdorf. Mit dem Stück „Rastplatz Marzahn“ leisten Schüler der Ernst-Haeckel-Schule einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte des Bezirks. Sie setzen sich dabei mit dem Schicksal der Sinti und Roma auseinander, die von den Nazis aber 1936 nahe des Parkfriedhofs Marzahn interniert wurden. Es ist eine schwierige und beklemmende Geschichte. Eine Schwierigkeit daran ist, dass es nur noch wenige Zeitzeugen gab, die von der Zeit berichten konnten. Einer der wenigen war Otto...

  • Hellersdorf
  • 25.10.17
  • 276× gelesen
Kultur
Die Zimtfabrik - Theater shortvivant

Schön-schräges Sommerevent in der Malzfabrik - Tragikomödie "Die Zimtfabrik"

"Eine Fabrik. Ein Engländer, der sie bewacht. Ein Händler umhüllt von Zimt, der sie besucht. Ein Antagonist, der da noch arbeitet. Ein Psychologe, der auf den Takt achtet. Ein Klavierspieler, der sich nicht erinnern will. Und ein Kronleuchter." So die Ankündigung des Theater shortvivant, das am 23. August die Uraufführung von van Stivs "Die Zimtfabrik" in der Berliner Malzfabrik in der Bessemer Straße und dann bis zum 02. September spielt. Der Nachwuchsschauspieler Armin Schiller und...

  • Tempelhof
  • 03.08.17
  • 258× gelesen
Kultur
Nicht jeder ist vom Möchtegernkönig Richard so richtig überzeugt.
3 Bilder

Shakespeares "Richard" im 21. Jahrhundert : Theaterstück von Schülern inszeniert

Reinickendorf. William Shakespeares „Richard III.“ trifft auf Schüler der Klassen 7 und 9. Ein Projekt der Paul-Löbe-Schule, verteilt über mehrere Jahre. Alles begann am Anfang des Schuljahres im September 2016. Damals wurde die Schauspielgruppe gegründet. Leiter Fabian Martino musste mit den Basics des Theaters anfangen. Dies machte nichts, denn die Kinder lernten schnell. Aufgrund der zügigen Fortschritte wurde recht bald darauf der Plan gefasst, ein Theaterstück aufführen zu wollen. Nachdem...

  • Reinickendorf
  • 14.07.17
  • 46× gelesen
Bildung
Auf spielerische Weise vermitteln Holger Haas und Inka Pabst als die Forschergeister Helle und Leum zum Beispiel die Wirkung einer großen Linse auf die Wärmestrahlung. Nele Genrich (7) von der Kiekemal-Grundschule machte engagiert mit.
3 Bilder

Kunst trifft auf Forschergeist: Kinderforscherzentrum stellt Stück vor

Hellersdorf. Das Kinderforscherzentrum Helleum sucht verstärkt Kitas und Schulen auf, um die Neugierde und Kreativität von Kindern anzuregen. Was im vergangenen November mit den „Tüfteltruhen“ begann, setzt sich nun mit dem „Tüfteltheater“ fort. Am Kindertag, 1. Juni, erlebte das Theaterstück „Die un-dichte Krone“ im Kinderforscherzentrum Helleum seine Uraufführung. Kindern vermittelt es, was Forschergeist bedeutet und was er bewirken kann. Die Idee zur Umarmung der Wissenschaft durch die...

  • Hellersdorf
  • 08.06.17
  • 83× gelesen
Kultur

Pelléas et Mélisande - Drame lyrique in fünf Akten von Claude Debussy

»Man muss die Zucht in der Freiheit suchen und nicht in den Formeln einer morschen Philosophie. Hören Sie auf keines Menschen Rat, sondern auf den Wind, der vorüberweht und uns die Geschichte der Welt erzählt.« (Claude Debussy) Golaud findet an einer Quelle ein scheues junges Mädchen, Mélisande. Er heiratet sie und nimmt sie mit auf das Schloss seines Großvaters Arkel. Hier lernt Mélisande auch Golauds Halbbruder Pelléas kennen. Als sich zwischen beiden Liebe entspinnt, tötet der eifersüchtige...

  • Charlottenburg
  • 15.03.17
  • 22× gelesen
Blaulicht
Charmeoffensive mit Antistress-Knautschherz.

Da für Dich: Polizeidirektion 3 startet Imagekampagne und neue Präventionsangebote

Moabit. „Austausch und Bürgernähe sind wichtig“, sagt Kerstin Häßelbarth vom Stabsbereich 4 der Polizeidirektion 3 in der Kruppstraße, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Prävention. In beiden Bereichen plant die Direktion interessante Aktionen. Ende März wird mit einer offiziellen Plakatenthüllung voraussichtlich am Potsdamer Platz die Imagekampagne „Da für Dich“ gestartet. Flotte Sprüche auf den bunten Plakaten, Knautsch-Antistressherzchen und andere Werbeartikel verteilende...

  • Moabit
  • 05.03.17
  • 476× gelesen
Kultur

Kinder für Theateraufführung von „Arthur, der Träumer“ gesucht

Zehlendorf. Wer hat Spaß daran, auf der Bühne zu stehen? Das Kinder-Theater-Projekt im Haus der Jugend Zehlendorf sucht noch 9- 14-Jährige für eine neue Aufführung. Das Stück, das einstudiert wird, heißt „Arthur, der Träumer“ nach einer Geschichte des Kinder- und Jugendbuchautors James Krüss. Arthur ist Lehrjunge im kleinen Lebensmittelgeschäft von Herrn Lommel, der ihn aber hauptsächlich als Laufburschen einsetzt, was Artur sehr langweilig findet. So träumt er jedes Mal, wenn er wieder in den...

  • Zehlendorf
  • 26.01.17
  • 129× gelesen
Kultur
Das Theater Tiyatrom zeigt die Lebensgeschichte Gad Becks.
3 Bilder

Gad Becks Leben

Kreuzberg. Im Theater Tiyatrom, Alte Jakobstraße 12, gibt es am 13., 21. und 25. Januar die nächsten Vorstellungen des Stücks "Und Gad ging zu David". Es basiert auf der Lebensgeschichte von Gad Beck (1923-2012), der als verfolgter Jude die Nazizeit in Berlin überlebte.Die Aufführung des "Ensemble Gad" hatte im Mai 2016 ihre Premiere. Sie beginnt jeweils um 20 Uhr. Die Karten kosten zwischen acht und zwölf, ermäßigt fünf bis 7,50 Euro. tf

  • Kreuzberg
  • 10.01.17
  • 21× gelesen
  • 1
  • 2