Anzeige
  • 1. November 2016, 16:05 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

„Stolpersteine im Mierendorff-Kiez“: Rundgang zu den 17 Stolpersteinen

10. November 2016 um 15:00
Mörschbrücke, 10589, Berlin
Detail-Ansicht der 17 aktuellen Stolpersteine im Mierendorff-Kiez
Detail-Ansicht der 17 aktuellen Stolpersteine im Mierendorff-Kiez

HERZLICHE EINLADUNG

am 10. November 2016
um 15 Uhr
auf der Mörschbrücke (Charlottenburger Schleuse)

Im Gedenken
zum 78. Jahrestag der "Reichspogromnacht"
wollen wir gemeinsam einen Rundgang zu den STOLPERSTEINEN des Mierendorff-Kiezes machen. Dabei nehmen wir uns in Würde und Respekt Zeit, werden die NAMEN der Menschen - „unserer vergessenen Nachbar/innen“ - vorlesen, Lichter anzünden und weiße Rosen niederlegen.

Sie kennen sicherlich die Stolpersteine, 10x10 cm große Messingplatten, die für die Verfolgten und Opfer des Nazi-Terrors - Juden, Aktive des politischen und kirchlichen Widerstands, Homosexuelle, Roma, Sinti, Freimaurer, Zeugen Jehovas, „Euthanasie“- Opfer, „Asoziale“, „Swing-Jugendliche“ und Zwangsarbeiter - meist vor deren einstigem letzten Wohnsitz in den Boden eingelassen werden.

"Ein Mensch ist
Erst vergessen,
wenn sein Name
Vergessen ist!"

sagt der in Berlin geborene Künstler Gunter Demnig. Sein Projekt ist ein dezentrales Denkmal, das die Erinnerung an die Verfolgten und Ermordeten zu ihren Lebens-Orten zurückbringt.

Kontakt:
Für die Initiative
„Stolpersteine im Mierendorff-Kiez“: Michael Halfmann
mierendorffkiezstolpersteine@web.de

Autor: Michael Halfmann
aus Charlottenburg
Anzeige