Charlottenburg - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

"Zuständigkeitsgerangel" kostet Zeit
Kantstraße: Linksfraktion fordert die zügige Einrichtung einer geschützten Radspur

Es gibt keine zwei Meinungen: Die Kantstraße muss umgebaut, muss sicherer werden. Geschehen ist bislang nichts. Anlässlich des am 8. Februar tödlich verunglückten Radfahrers übt die Linksfraktion nun Kritik am bündnisgrünen Baustadtrat Oliver Schruoffeneger. Der tragische Unfall, bei dem ein 31-jähriger Autofahrer auf Höhe des Savignyplatzes wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und auf der Busspur den 64-jährigen Fahrradfahrer erfasste, solle keinesfalls...

  • Charlottenburg
  • 13.02.20
  • 109× gelesen
  •  3

Themenwerkstatt der DEGES zum Umbau des Autobahndreiecks Funkturm

Charlottenburg. Die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) bietet den Bürgern am Mittwoch, 26. Februar, und Donnerstag, 27. Februar, zwei Termine für den Besuch der ersten Themenwerkstatt zum Umbau des Autobahndreiecks Funkturm an. Die DEGES kündigte an, in diesen Veranstaltungen detailliert auf Fragen, Sorgen und Nöte einzugehen, die der Ende Oktober 2019 vorgestellte Entwurf ausgelöst hatte. Themenschwerpunkte sollen aufgegriffen, der aktuelle Planungsstand diskutiert...

  • Charlottenburg
  • 12.02.20
  • 46× gelesen
Die Kreuzung Horstweg/Wundtstraße hat zweifelsfrei Potenzial für einen schnuckeligen Stadtplatz. Jetzt braucht es Einigkeit und den Willen der schnellen Umsetzung.

Es bewegt sich was
Die Kreuzung Horstweg/Wundtstraße soll ein attraktiver Stadtplatz werden

Die Bewohner des Klausenerplatz-Kiezes sind ihrem Ziel, aus der Kreuzung Horstweg/Wundtstraße einen Stadtplatz mit Aufenthaltsqualität zu machen, einen Schritt näher gekommen: Es gibt Geld aus dem Plätze-Programm des Senats. Die AG Verkehr des Vereins Kiezbündnis Klausenerplatz bemüht sich bereits seit etwa 15 Jahren, die verkehrsberuhigte Zone von der Knobelsdorffstraße bis an den Kaiserdamm auszudehnen. Von Beginn an bestand der große Wunsch, die Kreuzung zum Stadtplatz umzubauen. Im Jahr...

  • Charlottenburg
  • 11.02.20
  • 117× gelesen
Hier die Systemskizze der temporären Sperrungen.

Verkehrseinschränkungen in den Winterferien
A 100: Ersatzneubau der Rudolf-Wissell-Brücke und Umbau des Autobahndreiecks Funkturm

Vom 31. Januar bis zum 10. Februar 2020 kommt es auf den Autobahnen A 100 und A 111 zu folgenden Verkehrseinschränkungen: Fahrtrichtung Nord (Tegel/Wedding) Von Sonnabend, 1. Februar, bis Sonnabend, 8. Februar, wird auf der A 100 zwischen der Anschlussstelle (AS) Kurfürstendamm und der AS Heckerdamm auf der A 111 der linke Fahrstreifen für die Durchführung von Bohrarbeiten teilweise gesperrt. Auf der A 100 stehen im Baustellenbereich dann nur zwei statt drei Fahrstreifen zur Verfügung. Auf...

  • Charlottenburg
  • 28.01.20
  • 495× gelesen

Autos mit Verbrennungsmotor sollen aus Berlin raus
Ohne Benzin und Diesel

Ein Auto hält in der Regel zehn Jahre. Wer sich gerade einen neuen Wagen mit Benzin- oder Dieselantrieb angeschafft hat, muss befürchten, dass er damit gegen Ende dieser Zeit nur noch eingeschränkt unterwegs sein kann. Zumindest nach den Plänen von Verkehrssenatorin Regine Günther (Bündnis90/Grüne) wäre das so. Sie will Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor bis 2030 aus dem Innenstadtring verbannen. 2035 soll das Verbot für ganz Berlin gelten. Ob das so Wirklichkeit werden kann, ist zwar längst...

  • Mitte
  • 27.01.20
  • 18.942× gelesen
  •  27
Andere Veranstaltung – gleiches Bild. Wie im Oktober 2019 vor der Urania bildete sich auch vor dem Rathaus am 8. Januar eine kleine Traube von betroffenen Anwohnern, die gegen die Pläne der DEGES demonstrierten.

Das zähe Ringen geht weiter
DEGES-Auftritt zum Autobahndreieck-Umbau enttäuscht Bürger und Bezirkspolitiker

In Sachen Autobahndreieck Funkturm hat sich die DEGES keinen Millimeter bewegt. Das wurde am 8. Januar im Rathaus deutlich – sehr zum Verdruss der Bezirksverordneten und der mehr als 100 gebannt lauschenden Bürger. Außer Bereichsleiter Andreas Irngartinger und Projektleiter Burkhard Pott von der Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) verstand es immer noch keiner, warum eine Autobahn-Anschlussstelle direkt an eine Wohnsiedlung gelegt werden soll. Das war schon beim...

  • Charlottenburg
  • 09.01.20
  • 292× gelesen

Umstrukturierung reduziert Schnittstellen
Neue Abteilung für Verkehrsmanagement startet am 1. Januar 2020

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz erhält ab dem 1. Januar 2020 eine neue Abteilung: die Abteilung Verkehrsmanagement. Die Abteilung übernimmt im Zuge der Neustrukturierung künftig die Aufgaben der bisher nachgeordneten Behörde Verkehrslenkung Berlin (VLB) und zugleich die der obersten Straßenverkehrsbehörde, die bisher in der Abteilung IV (Verkehr) angesiedelt war. Dieser neue Aufbau reduziert Schnittstellen und ermöglicht schnellere Abstimmungen etwa mit den Bezirken...

  • Charlottenburg
  • 30.12.19
  • 362× gelesen

Tram über die Turmstraße hinaus verlängern

Moabit. Der Senat hat die Verlängerung der Straßenbahn über die Turmstraße hinaus beschlossen. Erste Überlegungen zum rund 3,8 Kilometer langen Streckenverlauf gibt es auch schon: entlang der Turmstraße, über die Huttenstraße, Wiebestraße, Kaiserin-Augusta-Allee, vorbei am Mierendorffplatz über die Osnabrücker Straße und den Tegeler Weg bis zum Bahnhof Jungfernheide. Mit den Planungen wird demnächst begonnen. Bis Ende 2021 wollen die Berliner Verkehrsbetriebe die Straßenbahnlinie vom...

  • Moabit
  • 28.12.19
  • 147× gelesen
  •  1
Die erste Vorzugsvariante der vom Bund beauftragten DEGES: Die Avus wird über den heutigen Rasthof gelegt, die Anschlussstelle Messedamm fällt weg. Die Stadtstraßen (gelb) werden auch umgebaut, der Messedamm führt kurz vor der Eichkamp-Siedlung erst unter der Avus hindurch und dann auf sie drauf. Nun soll es eine Brücke anstatt des Tunnels sein - Zeit für den Bezirk, seine Forderungen zu stellen.

Alternative für den Umbau
Autobahndreieck Funkturm: DEGES soll bezirkliche Vorschläge berücksichtigen

Das Bezirksamt fordert mit einem Positionspapier die DEGES auf, von ihren Planungen zum Umbau des Autobahndreiecks Funkturm abzurücken. Zum Schutz der Bürger und zum Vorteil der Stadtentwicklung. In einem sind sich alle einig: Das Autobahndreieck muss überholt werden. Bei der Umsetzung des Umbaus scheiden sich allerdings die Geister. Nach den Entwürfen der Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES), präsentiert Ende Oktober vor 400 Bürgern in der Urania, würde die...

  • Charlottenburg
  • 17.12.19
  • 236× gelesen

„Hässlich, dreckig, abschreckend“
CDU will die Wilmersdorfer Straße aufgewertet wissen

Wie soll sich die Wilmersdorfer Straße entwickeln? Mit dieser Frage beschäftigten sich die CDU-Ortsverbände City-Kurfürstendamm und Charlottenburg im Rathaus. So könne es jedenfalls nicht weitergehen, befand Chef-Initiator Klaus-Dieter Gröhler. Mit der Kamera hat sich der Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Ortsverbandes Charlottenburg auf die Socken gemacht, um die Missstände der Fußgängerzone zu dokumentieren. Die etwa 30 Teilnehmer an der Diskussion – Gewerbetreibende, Anwohner,...

  • Charlottenburg
  • 06.12.19
  • 223× gelesen

DEGES untersucht Baugrund
Sperrungen auf der Autobahn A 100

In der zweiten Novemberhälfte kommt es auf der Autobahn A 100 aufgrund von Baugrunderkundungen und Kampfmittelsondierungen zu Verkehrseinschränkungen. Das teilt die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) mit. Von Mittwoch, 20., bis Freitag, 29. November, wird die Strecke zwischen dem Autobahndreieck (AD) Charlottenburg und der Anschlussstelle (AS) Spandauer Damm in Fahrtrichtung Süd von drei auf zwei Fahrstreifen verengt. Die Ausfahrt AS Spandauer Damm und die Einfahrt...

  • Charlottenburg
  • 16.11.19
  • 250× gelesen

U-Bahn-Ausgang Kaiserdamm gesperrt

Charlottenburg. Bei einer Routineüberprüfung im U-Bahnhof Kaiserdamm haben die Bauexperten der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) unter einer Verkleidung einen stark von Rost angegriffen Deckenträger gefunden. Vorsorglich wurde die Decke in diesem Bereich mit einer Stützkonstruktion verstärkt. Weil die Sicherheit der Fahrgäste oberste Priorität hat, muss der Bereich über einer Treppe ins westliche Verteilergeschoss zusätzlich für den Publikumsverkehr gesperrt werden. Das hat zur Folge, dass der...

  • Charlottenburg
  • 14.11.19
  • 283× gelesen
Projektleiter Burkhard Pott (Mitte) und Bereichsleiter Andreas Irngartinger von der DEGES standen den kritischen Bürgern nach der Präsentation länger als eine Stunde Rede und Antwort.
3 Bilder

Variante in Schieflage
DEGES-Pläne für das AD Funkturm bereiten Bürgern große Sorgen

Den Verantwortlichen der DEGES blies bei der Präsentation ihrer Umbaupläne für das Autobahndreieck Funkturm heftiger Gegenwind ins Gesicht. Fast 400 Bürger ließen sich am 31. Oktober in der Urania nicht von der Vorzugsvariante „A115 in Mittellage“ überzeugen. In die Jahre gekommen ist der in den 60er-Jahren gebaute Knotenpunkt östlich des Messegeländes sowieso, dazu ist seine Belastung eine völlig andere als damals. Von 20.000 Fahrzeugen am Tag waren die Planer ursprünglich ausgegangen,...

  • Charlottenburg
  • 01.11.19
  • 452× gelesen
Taugt die Einkaufsmeile zur Fußgängerzone? Die CDU in Tempelhof-Schöneberg und Charlottenburg-Wilmersdorf bezweifelt das.

Tauentzien autofrei?
CDU diskutierte über die Einrichtung einer Fußgängerzone

Sie ist eine der bedeutendsten Einkaufsstraße Berlins: die Tauentzienstraße. Im Sommer kam die Idee auf, sie autofrei zu machen. Die CDU-Kreisverbände Charlottenburg-Wilmersdorf und Tempelhof-Schöneberg haben das Thema diskutiert. Die Idee, den Tauentzien für den Individualverkehr zu sperren und in eine Fußgängerzone umzuwandeln, kam von der Händlergemeinschaft AG City. Schon für diesen Herbst waren tageweise Testsperrungen angekündigt. Zu sehen ist davon bisher nichts....

  • Schöneberg
  • 01.11.19
  • 155× gelesen
Stöße, Staub und bei Regen Matsch: Das Radfahren entlang des Spreeradweges, hier der Abschnitt zwischen Röntgenbrücke und Siemenssteg, könnte komfortabler sein.
2 Bilder

Rüttelfreies Radeln
Spreeradweg in Charlottenburg wird endlich asphaltiert

Der Spreerad- und Wanderweg von der Charlottenburger Brücke bis zur Schlossbrücke soll im kommenden Frühjahr asphaltiert werden. Kein großer baulicher Akt und dennoch erwähnenswert, schließlich rammte der ehemalige Baustadtrat Marc Schulte (SPD) bereits 2014 symbolisch den Spaten in den Boden. Ein Leser der Berliner Woche hatte sich daran erinnert und wollte wissen, was aus dem Vorhaben geworden sei. Der Rad- und Wanderweg an der Spree führt in Berlin durch sechs Bezirke – von...

  • Charlottenburg
  • 30.10.19
  • 273× gelesen

Schlossbrücke wieder befahrbar

Charlottenburg. Die Schlossbrücke wird am heutigen Mittwochnachmittag, 28. Oktober, wieder für den Verkehr freigegeben. Das teilt die Senatsverwaltung für Verkehr mit. Der Baustellenbereich werde noch mit einer gelben Markierung versehen sein, weil die neuen Asphaltschichten und die Witterungsverhältnisse nur eine temporäre Markierung zuließen. „Es sind noch Restarbeiten unterhalb der Brücke und am östlichen Gehweg der Brücke zu erledigen. Die Arbeiten am östlichen Gehweg werden...

  • Charlottenburg
  • 30.10.19
  • 620× gelesen
  •  1

Umbau des Autobahndreiecks
Informationsveranstaltung der DEGES am 31. Oktober 2019

Charlottenburg. Die Vorplanungen für den Umbau des Autobahndreiecks Funkturm wurden im Sommer 2019 fertiggestellt. Auf einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 31. Oktober, informiert die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) Anwohner über den Planungsstand und das weitere Vorgehen: am 31. Oktober um 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr) in der Urania Berlin, An der Urania 17. Im Rahmen der Veranstaltung informiert die DEGES über die bisher geleisteten Vorarbeiten, stellt...

  • Charlottenburg
  • 28.10.19
  • 213× gelesen

Das Alter als Unfallrisiko
Senioren sollten Fahrtüchtigkeit regelmäßig testen lassen

Ein Mann fährt rückwärts in eine Parklücke und übersieht, dass seine Frau hinter dem Auto steht. Sie stürzt. Der Mann steigt aus, vergisst aber, die Handbremse anzuziehen. Das Auto überrollt die Frau. Sie wird schwer verletzt. Der Mann wird durch die offene Fahrertür zu Fall gebracht und zieht sich ebenfalls Blessuren zu. Die traurige Pointe: Der Verursacher war 88, seine Frau 89 Jahre alt – was eine wichtige Erklärung dafür ist, dass es zu diesem Unfall kommen konnte. Ab einem gewissen...

  • Mitte
  • 21.10.19
  • 909× gelesen
  •  11
  •  2
An der Kreuzung Schillerstraße und Krumme Straße ereignete sich im Juli ein Unfall mit tödlichem Ausgang - trotz verkehrsberuhigter Zone.
3 Bilder

Mehr Sicherheit im Kiez
Neue Bürgerinitiative am Karl-August-Platz aktiv

Bewohner rund um die Trinitatis-Kirche haben Mitte September die Nachbarschaftsinitiative „Karl-August-Kiez _ lebenswert!“ gegründet. Ihr vordringliches Ziel ist die Erhöhung der Verkehrssicherheit in ihrem Quartier. Anlass für die Gründung war unter anderem der Tod einer 55-jährigen Radfahrerin, die am 10. Juli auf der Kreuzung Schillerstraße und Krumme Straße, also mitten im Karl-August-Kiez, von einem abbiegenden Auto überrollt wurde. „Das war der zweite schwere Unfall an dieser...

  • Charlottenburg
  • 11.10.19
  • 280× gelesen
  •  1

Polizei codiert Fahrräder

Charlottenburg. Der Polizeiabschnitt 25 führt am Donnerstag, 28. Oktober, von 12 bis 14 Uhr eine Fahrradcodieraktion vor seinem Haus in der Bismarckstraße 111 durch. Die Fahrradkennzeichnung mittels Aufkleber erleichtert eine spätere Eigentumszuordnung nach einem Diebstahl. Zur Codierung sind der Eigentumsnachweis, sofern vorhanden, und der Personalausweis oder Pass vorzulegen. Die bei der Aktion erstellten Daten werden in eine Datei eingepflegt. Dazu ist eine Einwilligungserklärung des...

  • Charlottenburg
  • 08.10.19
  • 67× gelesen

Einschränkungen auf der A 100
Deges untersucht Rudolf-Wissell-Brücke

Die Gesellschaft Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau (Deges) nimmt in den Herbstferien Untersuchungen für den Neubau der Rudolf-Wissell-Brücke vor. Dadurch kommt es auf der A 100 zwischen der Anschlussstelle (AS) Spandauer Damm und dem Autobahndreieck Charlottenburg zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Vom 8. bis zum 20. Oktober stehen in Fahrtrichtung Nord nur zwei statt drei Fahrstreifen zur Verfügung. Die Auffahrt vom Spandauer Damm Ost in Fahrtrichtung Nord wird gesperrt,...

  • Charlottenburg
  • 04.10.19
  • 402× gelesen
  •  1
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (li.) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller durften als erste über die neue Teststrecke fahren.
3 Bilder

Wie von Geisterhand
Teststrecke für automatisiertes Fahren eröffnet

Die Straße des 17. Juni ist kürzlich als Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Fahren eröffnet worden. Eines Tages sollen fahrerlose Autos die möglichst ökologische Palette an Fortbewegungsmitteln ergänzen. Die Entwicklung läuft auf Hochtouren, bei den Testfahrten für die Medienvertreter konnte auf den Mensch am Steuer noch nicht verzichtet werden. Es war ein dichtes Gedrängel im bauhaus reuse und dem zusätzlich aufgestellten Zelt auf dem Ernst-Reuter-Platz, als die Technische...

  • Charlottenburg
  • 26.09.19
  • 161× gelesen

Keine SUV, weniger Tote?
Diskussionen nach tragischem Unfall in Mitte

Es war einer der schwersten Unfälle der vergangenen Jahre. An der Kreuzung Invaliden- und Ackerstraße überfuhr ein SUV Fußgänger. Vier Menschen starben, darunter ein Kind. Das schreckliche Ereignis hat sofort eine Debatte nach sich gezogen. Sie setzte bereits ein, bevor alle Toten identifiziert waren. Was ich nicht nur für sehr schnell, sondern auch für pietätlos gehalten habe. Im Zentrum standen Forderungen nach Einschränkungen für schwere SUV-Karossen. Die Vorschläge reichten von einer...

  • Mitte
  • 16.09.19
  • 3.246× gelesen
  •  2

Konferenz zum Insel-Rundweg

Charlottenburg. Um den geplanten Rundweg um die Mierendorff-Insel geht es am Sonnabend, 21. September, von 10.30-13.30 Uhr, im Dachgeschoss der Universität der Künste in die Mierendorffstraße 30. Grünen-Stadtentwicklungsstadtrat Oliver Schruoffeneger und der Verein Dorfwerkstadt stellen die Analysen und Erkenntnisse aus der Bürgerbeteiligung vor und das beauftragte Planungsbüro SWUP stellt den Arbeitsstand des Konzeptes zum Rundweg vor. Jennifer Schulz von der Universität Potsdam wird zudem...

  • Charlottenburg
  • 16.09.19
  • 85× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.