Anzeige
  • 28. Mai 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Letzte Zuflucht Mexiko

29. Juni 2017
Rathaus Kreuzberg, 10965, Berlin

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Rettungsaktion des mexikanischen Diplomaten Gilberto Bosques (1892-1995) während des Zweiten Weltkriegs steht im Mittelpunkt einer Ausstellung, die am Mittwoch, 31. Mai, im Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, eröffnet wird. Bosques, nach dem seit vergangenem Jahr die Volkshochschule Friedrichshain-Kreuzberg benannt ist, hatte 1940 nach der Besetzung Frankreichs durch deutsche Truppen rund 40 000 Juden und Antifaschisten die Flucht nach Mexiko ermöglicht. Die Schau erinnert daran anhand von 25 Biografien. Die Vernissage beginnt um 18 Uhr. Die Ausstellung ist danach bis 29. Juni, montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr zu sehen. tf

Autor: Thomas Frey
aus Friedrichshain
Anzeige