Kreuzberg - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

So wird’s gemacht: Claus Lutterbeck hat sein Dach in Friedenau begrünt.
3 Bilder

Viel zu schade für die Kanalisation
Wasserbetriebe starten Kampagne, damit das Regenwasser auf den Grundstücken bleibt

Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) haben ihre 271.000 Abwasserkunden angeschrieben, ihre Regenwasserableitungen zu überprüfen. Regenwasser soll, wenn möglich, auf den Grundstücken bleiben. Regenwasser ist enorm wichtig für das Stadtklima und die Pflanzen. Doch durch die zunehmende Versiegelung kann das nasse Gold schlecht versickern. Der Niederschlag wird dann über Kanäle in Tümpel oder Seen geleitet oder landet wie in der Innenstadt via Mischkanal im Klärwerk. Dabei wird der ohnehin spärliche...

  • Mitte
  • 19.10.21
  • 165× gelesen

BSR holt wieder Sperrmüll ab

Kreuzberg. Der nächste Sperrmüllaktionstag steht an. Alte Handyladekabel, kaputte DVD-Player oder aussortierte Kleinmöbel können am 23. Oktober von 8 bis 12 Uhr in die Container vor der Friedrichstraße 11/12 geworfen werden. Die BSR holt die Container später ab. Zum Sperrmüll gehören auch Teppiche, Matratzen, Schrott, Kunststoffteile und Alttextilien. Nicht mitgenommen werden Bauabfälle, Gussbadewannen, Autoreifen, Autobatterien, Farben oder Lacke. uk

  • Kreuzberg
  • 18.10.21
  • 19× gelesen
Der 26 Hektar große Park am Gleisdreieck liegt je zur Hälfte in Kreuzberg und Schöneberg.

Stark genutzte Grünanlage
Grün Berlin zählt im Park am Gleisdreieck mehr als 160 000 Besucher in einer Woche

Der Park am Gleisdreieck ist bei den Berlinern beliebt. Vor allem Jüngere nutzen die weitläufige Grünanlage gern für Sport und Spiel. Zu dem Fazit kommt eine Erhebung der Grün Berlin GmbH. Rund 165 000 Besucher zählte der Park am Gleisdreieck im Sommer in nur einer Woche. Das ergab eine in diesem Jahr von der Grün Berlin GmbH beauftragte repräsentative Zählung. Knapp 30 Prozent der Parknutzer kamen im Untersuchungszeitraum zwischen Mai und Juli abends nach 18 Uhr. Mehr als die Hälfte der...

  • Kreuzberg
  • 11.10.21
  • 44× gelesen

Zuschuss für moderne Heizung
Förderprogramm des Senats wegen Corona nicht ausgeschöpft

Weil coronabedingt kaum Beratungen stattfinden konnten, stehen aus dem Ende 2019 gestarteten Förderprogramm „HeiztauschPLUS“ noch über die Hälfte der Mittel zur Verfügung. Bis zum Ende des Jahres können Hauseigentümer noch Geld beantragen. Der Senat will mit dem Programm den Tausch klimaschädlicher Ölheizungen gegen moderne und effizientere Heizungen unterstützen. Das Programm ist ein Baustein im Bereich Gebäude, um die Klimaschutzziele des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms (BEK 2030)...

  • Mitte
  • 09.10.21
  • 37× gelesen
Ein BSR-Fahrzeug schiebt Laubhaufen zusammen.
2 Bilder

6000 Elefanten Laub
BSR sammelt Herbstblätter und gibt Laubsäcke aus

Die Orange-Kolonne macht jetzt alles Gelb, Rot und Braun weg. Die BSR-Trupps blasen und fegen den Herbst von den Straßen. Den Start der alljährlichen Laubbeseitigung zelebriert die Stadtreinigung als kraftstrotzenden Spezialeinsatz. Rund 2200 BSR-Mitarbeiter sammeln pro Herbstsaison durchschnittlich 36.000 Tonnen Laub ein. Das entspricht dem Gewicht von etwa 6000 afrikanischen Elefanten, hat die Presseabteilung ausgerechnet. Die Reinigungskräfte sind mit 550 Fahrzeugen wie Kehrmaschinen und...

  • Mitte
  • 08.10.21
  • 129× gelesen
Große Saubermachaktion anlässlich des Cleanup Days am 17. September zum Beispiel im Strandbad Plötzensee.
2 Bilder

„Das reicht uns nicht!“
Initiative wirBerlin fordert von Senat und Bezirken Maßnahmen gegen dramatische Vermüllung

Das aus einer Bürgerinitiative hervorgegangene gemeinnützige Unternehmen wirBerlin erhöht im Kampf gegen Dreck und Müllchaos den Druck auf die Politik. Am Wochenende vor den Wahlen haben über 5000 Berliner anlässlich des World Cleanup Days bei Putzaktionen freiwillig mit Greifzange und Mülltüte in Parks und Kiezen saubergemacht. Organisiert werden die Einsätze seit Jahren von wirBerlin. In einem Brandbrief unter dem Titel „Berlin reicht’s!“ hatte wirBerlin im Juni zusammen mit 17...

  • Mitte
  • 28.09.21
  • 144× gelesen
  • 1
Seit 2012 konnten im Rahmen der Baum-Spendenaktion "Stadtbäume für Berlin" rund 12 000 Bäume gepflanzt werden.

Jeder zweite Baum ist krank
Klimawandel, Hundeurin und Bauarbeiten machen den Straßenbäumen in der Innenstadt zu schaffen

Den Straßenbäumen in der Innenstadt geht es immer schlechter. Erstmals sind seit Beginn der Untersuchungen mehr als die Hälfte aller Bäume geschädigt. Das geht aus dem aktuellen Straßenbaum-Zustandsbericht 2020 hervor. Die Umweltverwaltung spricht von einer „massiven Verschlechterung der Baumgesundheit in den vergangenen Jahren“. Die Schäden werden immer mehr. Als Ursache werden Klimawandel und Stadtstress genannt. Die Bäume haben wie auch Berlins Wälder vor allem in den Hitzesommern 2018 bis...

  • Mitte
  • 28.09.21
  • 137× gelesen

Hohe Kosten wegen Schäden
Senat zieht Bilanz zu den Corona-Partys in Grünanlagen

Polizei, Ordnungsämter und Parkdienste hatten im Sommer mit nächtlichen Parkpartys zu tun, die teilweise zu Räumungen und zu hohen Kosten führten. Das geht aus der Antwort von Innenstaatssekretär Torsten Akmann auf eine Anfrage des Abgeordneten Stephan Lenz ( CDU) hervor. Der Bezirk Mitte hatte wegen Müllchaos, Lärm, Randale, Alkoholexzessen und gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen feiernden Jugendlichen und der Polizei im August den James-Simon-Park an der Museumsinsel nachts komplett...

  • Mitte
  • 22.09.21
  • 106× gelesen
  • 1
Viele Zeitgenossen stellen ihren Müll einfach irgndwo ab und lassen die Allgemeinheit bezahlen
Aktion 2 Bilder

Entrümpeln als Event
Aktionstage sollen für sauberen Kiez sorgen

Die vor Dreck starrende Couch auf der Straße, der alte Fernseher im Gebüsch, Matratzen auf dem Parkplatz – man könnte meinen, dass die Kieze immer mehr vermüllen. Statt sein altes Zeug kostenlos zum BSR-Recyclinghof zu bringen oder gegen Gebühr abholen zu lassen, werden Möbel und Unrat skrupellos in die Botanik gefeuert. Illegal abgestellter Sperrmüll ist seit Jahren ein Riesenproblem. Die BSR hat jährlich circa fünf Millionen Euro Zusatzkosten für die Entsorgung dieser wilden Deponien. Obwohl...

  • Mitte
  • 21.09.21
  • 463× gelesen

Die Hauptstadt von oben
Flugzeug erstellte digitale Modelle der Gelände- und Oberflächenstruktur

Monatelang hat ein Kleinflugzeug per Laserscan ganz Berlin von oben vermessen. Den angekündigten nächtlichen Fluglärm gab es dabei nicht, wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen mitteilt. Für das hochauflösende digitale Geländemodell wurde die komplette Landesfläche streifenweise von einem Kleinflugzeug überflogen. Beim sogenannten Airborne Laserscanning (ALS) hat der Flieger insgesamt 900 Quadratkilometer vermessen und die Gelände- und Oberflächenstrukturen digital erfasst....

  • Mitte
  • 21.09.21
  • 84× gelesen
Die Natur unter die Lupe nehmen.
2 Bilder

Expeditionen durchs wilde Berlin
Langer Tag der Stadtnatur am 18. und 19. September

Die Stiftung Naturschutz Berlin lädt am 18. und 19. September beim Langen Tag der Stadtnatur zu über 500 Entdeckungstouren, Exkursionen und Mitmachangeboten in der Natur ein. Wie man aus Heilkräutern Tees und Smoothies herstellt, zeigt Heilpraktiker George Brasch bei seiner Führung durch den Treptower Park. Der Imkerverein Steglitz lässt seine Bienenvölker zum Bienenwettfliegen antreten – das will sogar Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski sehen. Oder die Spandauer Stadtnatur-Rangers...

  • Mitte
  • 04.09.21
  • 232× gelesen

Sandmann kommt jährlich

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg reinigt beziehungsweise tauscht den Sand auf seinen 175 öffentlichen Spielplätzen mindestens einmal pro Jahr. Die meisten anderen Bezirke tauschen den Sand „anlassbezogen“, wenn der Buddelkasten zu verdreckt ist, wie zum Beispiel Mitte meldet. Denn einen vorgeschriebenen Wechselturnus gibt es laut Kinderspielplatzgesetz nicht. Das geht aus den Meldungen der Bezirke für eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Hans-Christian Hausmann zum...

  • Kreuzberg
  • 20.08.21
  • 8× gelesen
Beim Projektstart im Karstadt Hermannplatz waren rbb-Moderator Ulli Zelle, der ehemalige Berlinale-Chef Dieter Kosslick, Schauspielerin Katja Weitzenböck und Staatssekretär Stefan Tidow dabei.

Ein Trikot von Hertha, ein Topf von Sara Wiener
Prominente versteigern Gebrauchtes für Re-Use-Kampagne

"Berlin räumt auf" – und viele Prominente machen mit. Dieter Kosslick, Sarah Wiener, Karoline Herfurth und die beiden Bundesligisten Hertha BSC und 1. FC Union sind nur einige, die für eine Online-Auktion Persönliches gespendet haben, um für Wiederverwendung statt Wegwerfen zu werben. "Berlin räumt auf" heißt die Re-Use-Initiative der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, bei der es darum geht, gut erhaltene Gegenstände weiterzugeben, so dass sie weiter genutzt werden. Dabei...

  • Kreuzberg
  • 19.08.21
  • 97× gelesen

Durstig am Straßenrand
Warum das Engagement der Bürger beim Bäumegießen unerlässlich bleibt

Eigentlich sieht es nach Entspannung aus. Lange Hitzeperioden blieben bisher aus, hin und wieder ergoss sich ein Sturzbach über Berlin. Also warum dann noch die Straßenbäume gießen? Der Grund dafür ist einfach: Viele Bäume sind von den zurückliegenden Trockenperioden geschwächt und das Wasser, das uns Petrus in rauen Mengen, aber nur kurzzeitig beschert, läuft zu schnell in die Kanalisation ab, als dass es wirklich die Wurzeln der Bäume erreicht. Zurückbleiben durstige Bäume am Straßenrand, die...

  • Weißensee
  • 09.08.21
  • 397× gelesen
  • 1
Anzeige
Am HELLWEG Bau- und Gartenmarkt an der Yorckstraße 38-39 steht Kunden ab sofort eine neue Ultraschnellladestation für E-Autos zur Verfügung.

Ökostrom laden bei HELLWEG
Neue EnBW E-Ladestation am HELLWEG Bau- und Gartenmarkt

Am HELLWEG Bau- und Gartenmarkt an der Yorckstraße 38-39 steht Kunden ab sofort eine neue Ultraschnellladestation für E-Autos zur Verfügung, betrieben vom Energieunternehmen EnBW. Die vier modernen Ladepunkte haben eine Leistung von bis zu 300 Kilowatt. „Der Ladevorgang ist ganz einfach: E-Fahrzeug anstecken, bequem einkaufen gehen und – je nach Fahrzeugtyp – innerhalb von nur fünf Minuten bis zu 100 Kilometer Reichweite laden“, erläutert HELLWEG Marktleiter Sebastian Hakenbeck und hebt hervor:...

  • Kreuzberg
  • 02.08.21
  • 104× gelesen
Das Engelbecken soll zwei schwimmende Röhricht-Inseln erhalten.

Röhricht für das Engelbecken

Kreuzberg. Das Engelbecken erhält demnächst zwei Röhrichtinseln. Die schwimmenden Inseln mit einer Fläche von jeweils zwei mal 15 Metern werden am Nordufer angebracht. Das Röhricht soll die Strukturvielfalt im Becken bereichern, wie das Umwelt- und Naturschutzamt mitteilt. Die Inseln können wichtige Unterstände für Hechte sein, die vom Fischereiamt eingesetzt wurden – nach einer Abfischaktion des Fischereiamtes im März. Der Bestand an Friedfischen wie Plötzen, Rotfedern und Zwergwelse hatte in...

  • Kreuzberg
  • 19.07.21
  • 52× gelesen
  • 2
  • 1
Alternativen zu Fleisch entdecken, mit Resten kochen und umweltbewusster essen – das stand beim viertägigen Workshop “Von besten Resten: Tipps und Tricks” auf dem Programm.
5 Bilder

Klimafreundlich ernähren, Ressourcen schonen
Lebensmittel retten und kreativ kochen

Alternativen zu Fleisch entdecken, mit Resten kochen und umweltbewusster essen – das stand beim viertägigen Workshop “Von besten Resten: Tipps und Tricks” auf dem Programm. Realisiert wurde dieser von „Dein Plan Z – Zutat Zukunft“, einer im Frühjahr 2020 im Kreuzberger Bildungs- und Kreativzentrum „Die gelbe Villa“ gestarteten Einrichtung zur Berufsorientierung in Trägerschaft der SozDia Stiftung Berlin. Zwölf junge Menschen und drei betreuende Kollegen von "Dein Plan Z" profitierten dabei von...

  • Kreuzberg
  • 10.07.21
  • 24× gelesen
Klares Statement: Angela Laich übergibt Felix Weisbrich die gesammelten Unterschriften.

Pflanzcontainer kommen jetzt
Unterschriften für mehr Stadtgrün übergeben

Die „NaturFreunde Berlin“ und das Bündnis „Stadtnatur in K 61“ haben mehr als 450 Unterschriften gesammelt und jetzt dem Umweltamt übergeben. Gemeinsam mit Anwohnern protestieren sie gegen zerstörtes Stadtgrün am Mehringdamm und fordern Alternativen. Am Mehringdamm lässt das Bezirksamt einen breiteren Radweg bauen. Mehrere Hochbeete mussten dafür zwischen Bergmannstraße und Gneisenaustraße weichen. Öko-Aktivisten hatten dagegen, wie berichtet, lautstark protestiert. Nun überreichten die...

  • Kreuzberg
  • 07.07.21
  • 47× gelesen
Einfache Idee: Mario Rudat von Berliner Berg, Roland Schmidt vom Bezirksamt und Michéle Hengst (v.l.) mit Pfandkiste.

Brauerei startet Pilotprojekt
Kisten für leere Bierflaschen im Böcklerpark

Die Berliner Berg Brauerei hat ein Pilotprojekt gestartet. Im Böcklerpark am Urbanhafen hängen jetzt mehrere Pfandkisten für leere Flaschen. Seit Langem schon prangt das "Pfand gehört daneben"-Logo auf den Flaschen der Brauerei Berliner Berg. Die Initiative, 2011 von Fritz-Kola ins Leben gerufen, ermuntert dazu, leere Pfandflaschen unterwegs nicht einfach wegzuwerfen, sondern sie für Pfandsammler gut sichtbar abzustellen, damit keiner mehr in schmutzigen Mülleimern rumwühlen muss. Nun geht die...

  • Kreuzberg
  • 05.07.21
  • 115× gelesen
11 Bilder

Landwehrkanal - Urbanhafen
Gestank und tote Fische

Über Twitter erfuhr ich, dass am Landwehrkanal viele tote Fische im Wasser schwimmen. Als ich ankam, Höhe Urbanhafen an der ehemaligen Mündung des Luisenstädtischen Kanals furchtbarer Gestank. Im Wasser viele tote Fische, kleine und große. Fliegen darauf. Am Ufer, der "Promenade" und im Wasser Abfälle. Alles mögliche. Ein vermutlich ausgebranntes Schiff lag in der Mündung des Luisenstädtischen Kanals. Auf dem Wasser ölige Flecken. Flaschen, Tüten, die Hülsen von Nüssen, Exkremente. ...

  • Kreuzberg
  • 04.07.21
  • 335× gelesen
  • 1
Die Gewinner und Juroren des Plakatwettbewerbs der Initiative wirBERLIN – im Vordergrund der diesjährige Sieger Cihan Dogan.
3 Bilder

Auch Cihan will die Welt retten
Grundschüler aus Moabit gewinnt Plakatwettbewerb der Initiative wirBERLIN

Der elfjährige Cihan Dogan von der Moabiter Anne-Frank-Grundschule hat den Umwelt-Plakatwettbewerb 2021 der Engagement-Initiative wirBERLIN gewonnen. „Ich bin einfach sprachlos“, sagte der Sieger bei der Enthüllung seines Motivs in der Plakatvitrine der Firma Wall am Checkpoint Charlie. Sein Kunstwerk wird in den kommenden Wochen auf 1000 Werbeflächen in der ganzen Stadt zu sehen sein. Für sein Gewinnerplakat hat der Grundschüler zudem noch ein Notebook von Wall geschenkt bekommen. „Du hast es...

  • Mitte
  • 30.06.21
  • 92× gelesen
Auf der Internetseite giessdenkiez.de finden sich die Standorte und die Profile aller 625.000 Straßenbäume Berlins.

Mit Gießkanne und Gießsack
Grüne Liga startet Sommeraktion „Rettet unsere Bäume“

Wer in der Hitzezeit helfen und seinen Straßenbaum vor der Haustür gießen möchte, bekommt auf Wunsch von der Grünen Liga Berlin kostenfrei einen Gießsack und eine Gießkanne. Mit der gemeinsamen Aktion „Rettet unsere Bäume“ von Grüner Liga und Getränkehersteller Spreequell sollen mehr Leute zum Wässern gebracht werden. „Oft fehlt es den Berlinern nicht an der Motivation, den Bäumen zu helfen, sondern es hapert an der praktischen Umsetzung“, sagt Lena Assmann, Stadtgrün-Expertin den Grüne Liga....

  • Mitte
  • 29.06.21
  • 234× gelesen
Anne Sebald (Zweite von links) und ihr Team von „Alles im Fluss“ kämpfen gegen die zunehmende Vermüllung.
2 Bilder

Klar Schiff in Parks und an Seen
Das „Alles im Fluss“-Infomobil informiert über die zunehmende Vermüllung und was man dagegen tun kann

„CleanUp“-Aktion an einem Sonnabendvormittag im Volkspark Humboldthain. Das große blauweiße Lastenfahrrad ist kaum zu übersehen. Und Projektleiterin Anne Sebald und ihre vier Mitstreiter in blauweißen T-Shirts erklären vorbeikommenden Spaziergängern, was es damit auf sich hat. Es ist das Infomobil des Projekts „Alles im Fluss“ (AiF), mit dem das Team regelmäßige Säuberungsaktionen durchführt und auf die zunehmende Vermüllung von Parkanlagen und Gewässern in der Hauptstadt aufmerksam machen...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.06.21
  • 77× gelesen
Der „Wald. Berlin. Klima.“-Pfad an der Havelchaussee gegenüber dem Grunewaldturm.
4 Bilder

Waldbaden und wandern
Die Wälder der Hauptstadt sind perfekte Erholungsorte

Die knapp 30.000 Hektar kommunale Waldflächen sind auch beliebte Ausflugziele für Wanderer und Naturliebhaber. Und bei den Touren kann man noch jede Menge lernen, wenn man möchte. Der Duft und die Luft, die schönen Ausblicke auf vielfältige Natur und das Gefühl der Ruhe und Entspanntheit – immer mehr Menschen nutzen Berlins grünen Schatz für Ausflüge, Wandertouren oder einfach nur, um mal vor Freude einen Baum zu umarmen. Wer sich achtsam verhält, hat gute Chancen, bei seinen Erkundungen den...

  • Friedrichshagen
  • 08.06.21
  • 161× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.