Anzeige
  • 27. Dezember 2016, 11:13 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Der Soldat vom Fraenkelufer

4. Januar 2017 um 18:00
Friedrichshain-Kreuzberg Museum, 10999, Berlin

Kreuzberg. Jessica Greenberg spricht am Mittwoch, 4. Januar, im Friedrichshain-Kreuzberg Museum, Adalbertstraße 95a, über ihren Großvater Harry Nowalsky und dessen Rolle in der Kreuzberger Nachkriegsgeschichte. Er wurde als Ephraim Michael Nowalsky 1906 in Halle geboren und wanderte sieben Jahre später mit seinen Eltern in die USA aus. 1945 kam Nowalsky als Offizier der US-Army nach Berlin. Hier bestand seine Hauptaufgabe darin, eine neue Zivilregierung und Gerichtsbarkeit mit aufzubauen. Der Soldat wohnte in unmittelbarer Nähe der zerstörten Synagoge am Fraenkelufer. Dank seines Einsatzes wurde der Seitenflügel des Gotteshaus renoviert und bereits zum Jüdischen Neujahrsfest im September 1945 wieder eröffnet. Einige der damals entstandenen Bilder des Fotografen Robert Capa sind derzeit anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens in der Synagoge ausgestellt. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. tf

Autor: Thomas Frey
aus Friedrichshain
Anzeige