Anzeige
  • 1. Juni 2017, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Sich durch die Stadt knipsen: 17. Berliner Fotomarathon

10. Juni 2017 um 11:00
Strandbar Mitte, 10117, Berlin

Mitte. Am 10. Juni findet zum 17. Mal der Berliner Fotomarathon statt. Die Teilnehmer starten um 11 Uhr vor der Strandbar Mitte im Monbijoupark und knipsen sich durch die ganze Stadt.

Beim Fotomarathon müssen die Teilnehmer innerhalb von zwölf Stunden eine Serie von zwölf Themen fotografisch umsetzen. Diese werden erst im Laufe des Fotomarathons bekanntgegeben. Die Reihenfolge der Themen muss eingehalten werden.

Der Berliner Fotomarathon steht jedes Jahr unter einem besonderen Rahmenthema. In den vergangenen Jahren waren das zum Beispiel „Das Leben ist ein Spiel“, „Wasser“, „Nummer schieben“ oder „Der Traum vom Fliegen“. Das Rahmenthema bleibt bis zum Start geheim und soll sich als roter Faden durch die Fotoserie ziehen.

Neu ist in diesem Jahr, dass kreative Fotofreunde auch mit ihren Smartphones fotografieren dürfen. 30 Startplätze werden speziell für Handyfotografen freigehalten. Der Gewinner der Kategorie wird mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Die zehn besten Siegerserien werden von einer hochkarätig besetzten, unabhängigen Fachjury gekürt und prämiert. Im Juli sollen die Fotos aller Teilnehmer in einer gemeinsamen Ausstellung im Magazin in der Heeresbäckerei, Köpenicker Straße 16-17, präsentiert werden. Die besten Serien werden ausgezeichnet.

Der Berliner Fotomarathon ist ein Kreativwettbewerb, der von dem gemeinnützigen Verein für Ereignisse organisiert wird. Der erste Fotomarathon in Berlin fand 1998 statt. Ähnliche Veranstaltungen gibt es weltweit.

Anmeldungen auf der Homepage www.fotomarathon.de. Die Teilnahmegebühr beträgt 33, an der Tageskasse 37 Euro. DJ

Autor: Dirk Jericho
aus Mitte
Anzeige