Anzeige
  • 19. Februar 2018, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Berlin-Bilder im Ephraim-Palais

23. Februar 2018
Ephraim-Palais, 10178, Berlin

Mitte. „Die Schönheit der großen Stadt“ heißt die neue Sonderausstellung im Museum Ephraim-Palais, die am 23. Februar eröffnet wird. Sie trägt den Titel eines 1908 erschienenen Buches des Philosophen und Architekten August Endell, das zum Sehen und Gestalten der Großstadt einlädt. Die Ausstellung zeigt, wie Künstler vom 19. Jahrhundert bis heute die städtischen und sozialen Strukturen Berlins sehen. „Ob Spree-Athen oder urbane Metropole – es geht um die äußere Erscheinung der Stadt und die dahinter verborgene Schönheit, für die uns die Malerei die Augen öffnen kann. Bewusst wird dabei auf multimediales Beiwerk verzichtet“, heißt es in der Beschreibung vom Stadtmuseum. Die Ausstellung wird bis zum 26. August im Ephraim-Palais im Nikolaiviertel, Poststraße 16, gezeigt, dienstags, donnerstags bis sonntags 10 bis 18 Uhr, mittwochs 12 bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet sieben, ermäßigt fünf Euro. Angemeldete Schulklassen und Besucher bis 18 Jahre zahlen keinen Eintritt. DJ

Autor: Dirk Jericho
aus Mitte
Anzeige