Anzeige
  • 22. Mai 2017, 16:32 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Vortrag: Der Franc CFA und die Entwicklung Afrikas

10. Juni 2017 um 14:00
Alexanderplatz, 10178, Berlin

Der Franc CFA ist Träger des monetären Narzissmus, dem Frankreich zum Opfer gefallen ist. Diese koloniale Währung, die den Afrikaner_innen von den französischen Kolonialherren aufgezwungen wurde, steht im fundamentalen Gegensatz zur sozioökonomischen Entwicklung Schwarzafrikas. Diese Region muss daher ihre eigene, einheitliche Währung schaffen, die es ihr erlaubt, ihre essentiellen Bedürfnisse zu befriedigen und die Führung der Welt wieder zu übernehmen, wie sie es früher über Jahrhunderte hinweg tat. Der Redner wird dies, untermauert von stichhaltigen Belegen, demonstrieren.

Referent: Prof. Nicolas Agbohou, Professor für Wirtschaft und Recht

Der Vortrag findet im Rahmen des KENAKO Afrika Festivals auf dem Berliner Alexanderplatz im Mandela-Zelt statt. Weitere Informationen gibt es hier.

Autor: Afrika MedienZentrum
aus Reinickendorf
Anzeige