Anzeige
  • 15. Mai 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Bestattungskultur im Mittelpunkt: Veranstaltungen zum Evangelischen Kirchentag

25. Mai 2017 um 16:00
Kapelle des Alten Zwölf-Apostel-Kirchhofs, 10829, Berlin

Schöneberg. Die Zwölf Apostel-Kirchhöfe beteiligen sich mit drei interessanten Veranstaltungen am Evangelischen Kirchentag.

Über die Unterschiede von Bestattungsritualen in Christentum, Islam und Judentum und darüber, warum immer noch getrennt nach Religionszugehörigkeit bestattet wird, diskutieren am 25. Mai ab 16 Uhr in der Kapelle des Alten Zwölf-Apostel-Kirchhofs, Kolonnenstraße 24-25, Olaf Hansen, Pfarrer der Königin-Luise-Gemeinde, der muslimische Bestatter Isikali Karayel, die jüdische Kantorin Chasan Jalda Rebling und Abdurrahim Gülec vom Semerkand Glaubens- und Kulturzentrum.

Am 26. Mai 17 Uhr nehmen am selben Ort die Bestatter Susanne Jung und Stephan Hadraschek, Pfarrer Olaf Hansen und Luisenkirchhofsverwalter Thomas Höhne auf dem Podium Platz. Thema ist der Wandel in der Bestattungskultur vor dem Hintergrund christlicher Tradition. Beide Runden mit anschließenden Werkstattgesprächen werden von Bertram von Boxberg moderiert.

Am 27. Mai gibt es schließlich eine kulturhistorische Führung über den Alten St.-Matthäus-Kirchhof. Treffpunkt für den Spaziergang zu berühmten Grabstätten und kuriosen Bestattungsformen ist um 15 Uhr am Eingang Großgörschenstraße 12-14. Die Teilnahme an allen drei Veranstaltungen ist kostenlos. KEN

Autor: Karen Noetzel
aus Schöneberg
Anzeige