Schöneberg - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Ein Riese im Park

Tiergarten. Da hat der Spaziergänger im Großen Tiergarten, dessen Fuß im Schuh, Größe 43, wir hier sehen, nicht schlecht gestaunt. Dieser Risenbovist mit einem Durchmesser von knapp 40 Zentimetern fand sich am Rand eines Spazierweges im westlichen Teil des Parks. Eigentlich ist es wie im Vorjahr viel zu trocken für Pilze.

  • Schöneberg
  • 16.08.19
  • 25× gelesen
Anzeige
Die Gesichter hinter der Bio-Imkerei Honigprinz: Die drei Brüder Sven, Ronald und Silvio Ueberschär (v.l.) stellen ihre Bienenvölker in Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt auf.
3 Bilder

Gemeinsam für den Insektenschutz
REWE und die Bio-Imkerei Honigprinz starten regionale Spendenaktion

Ohne sie läuft nichts: Als Blütenbestäuber übernehmen viele Insekten eine der bedeutendsten Funktionen in Landökosystemen. Sie sind unerlässlich für die biologische Vielfalt. Jedoch sinkt die Anzahl der Fluginsekten in Schutzgebieten laut dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) seit Jahren drastisch. Seit 12. August 2019 rufen alle 151 Berliner REWE-Märkte gemeinsam mit dem regionalen Lieferanten Honigprinz ihre Kunden zu einer regionalen Spendenaktion auf. Mit dem Kauf eines Bechers...

  • Charlottenburg
  • 12.08.19
  • 82× gelesen

Wegwerfen war gestern

Schöneberg. Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos, für die Grünen) ruft die Bürger zur Wiederverwendung von Gebrauchtwaren auf. Dazu beginnt die neue Sammelaktion „Re-Use Berlin“ unter dem Motto „Wiederverwenden statt wegwerfen“. Gut erhaltene und funktionsfähige Dinge wie Kleinstmöbel und Haushaltsartikel können am 22. August und 12. September jeweils von 12 bis 18 Uhr auf dem Ökomarkt an der Ecke Akazien- und Apostel-Paulus-Straße abgegeben werden. Mehr Informationen zu den Aktionen und...

  • Schöneberg
  • 07.08.19
  • 12× gelesen
Imker Wolfgang Friedrichowitz mit einer Futterbox für die fleißigen Honigsammlerinnen.
3 Bilder

Es summt im Krankenhauspark
Am Auguste-Viktoria-Klinikum leben 14 Bienenvölker

Beruhigendes Summen erfüllt die Luft im Park des Auguste-Viktoria-Klinikums. Hier sind 14 Honigbienenvölker zu Hause. Das Krankenhaus war das erste Haus des kommunalen Klinikkonzerns Vivantes, an dem fleißige Honigsammlerinnen beheimatet wurden. Das Bienenprojekt entstand 2014 im Anschluss an eine Anpflanzaktion in Kooperation mit der Stiftung Naturschutz Berlin. Damals wurden unter dem Motto „Natur hilft heilen“ Musterkräuterbeete, Langgraswiesen, Trockenrasenflächen und Mitarbeitergärten...

  • Schöneberg
  • 03.08.19
  • 21× gelesen
Anzeige

Müll vermeiden und 50 % sparen – jetzt eigenen Mehrwegbecher mitbringen
NORDSEE: Gutes Gewissen zum Mitnehmen

20.000 Einwegbecher werden allein in Berlin pro Stunde verbraucht und landen dann im Müll. Die Berliner Initiative „Better World Cup“ wirbt für den Umstieg auf den Mehrwegbecher. Wer den eigenen Mehrwegbecher mitbringt und bei den Partnern von „Better World Cup“ Kaffee nachfüllen lässt, wird mit einem Rabatt belohnt. Auch Europas Kompetenz- und Qualitätsführer in der Fisch-Systemgastronomie, NORDSEE, ist mit 16 Berliner Filialen am Start. Die Aktion „Better World Cup“ wurde vor zwei Jahren...

  • Charlottenburg
  • 01.08.19
  • 71× gelesen

Hier wird weiter Kaffee getrunken

Schöneberg. Mancher Besucher des Rudolph-Wilde-Parks stört sich daran, dass ein Flurstück an der Fritz-Elsas-Straße als Außenbereich des Café Laax genutzt wird, wie eine Einwohneranfrage in der Bezirksverordnetenversammlung zeigte. Der Fragesteller fordert die Wiedereingliederung in die Parkanlage. Damit ist nicht zu rechnen, hat jetzt die für Grünflächen zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) mitgeteilt. 2009 hat der Bezirk die Fläche, auf der sich bis dahin eine Revierunterkunft des...

  • Schöneberg
  • 27.06.19
  • 25× gelesen

Abschließbare Tore für Spielplatz

Schöneberg. Die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung fordert, den Spielplatz in der Belziger Straße nahe der Vorbergstraße bei Einbruch der Dunkelheit abzuschließen. Dazu müssten laut Union Eingangstüren mit Schloss eingebaut und der Zaun gegebenenfalls erhöht werden. Regelmäßig werden Glasscherben und andere gefährliche Gegenstände auf dem Spielplatz gefunden, insbesondere rund um die Tischtennisplatten; und das, obwohl das Bezirksamt einmal in der Woche die Spielgeräte...

  • Schöneberg
  • 29.05.19
  • 11× gelesen

Grünanlagen werden geputzt

Schöneberg. Die Vereine „Quartier Bayerischer Platz“ und „Frag doch“ laden als „Kehrenbürger“ alle Nachbarn ein, am 25. Mai von 11 bis 13 Uhr die Grünanlage am Bayerischen Platz sauberzumachen. Die Putzengel werden von der Berliner Stadtreinigung mit einem kostenlosen Kehrpaket unterstützt. Es behinhaltet Mülltüten, Handschuhe, Greifzangen, Besen und Westen, auch für die kleinen Helfer. KEN

  • Schöneberg
  • 18.05.19
  • 4× gelesen

Fotowettbewerb mit Insekten

Berlin. Die Stiftung Naturschutz Berlin sucht interessierte Naturbeobachter, die sich an ihrem Fotowettbewerb beteiligen. Bis zum 30. September können die Teilnehmer ihre Porträts von den Bestäubern Berliner Blumen hochladen. Die besten Bilder werden im November bei einem Wildbienen-Workshop von der Oberen Naturschutzbehörde Berlin prämiert. Die eingereichten Fotos dürfen die Größe von sechs MB nicht überschreiten und müssen vom Typ JPG oder JPEG sein. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt...

  • Reinickendorf
  • 08.05.19
  • 228× gelesen
Bäume und Bogen: Für die einen gehören sie zusammen, für die anderen nicht.

Baumfällbeschluss nach unzulässiger Absprache?
Grüne verweisen auf Gutachten des bezirklichen Rechtsamts

Es gibt eine neue Entwicklung im Streit um das beabsichtigte Fällen von Bäumen für einen freien Blick auf die Skulptur „Arc 124,5°“ des Franzosen Bernar Venet an der Urania. Im BVV-Ausschuss für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt wurde mitgeteilt, es liege dazu ein Gutachten des Rechtsamts Tempelhof-Schöneberg vor. Laut Marijke Höppner, Fraktionschefin der SPD, ist es den Bezirksverordneten noch nicht zugegangen. Die Grünen-Fraktion aber kennt es offensichtlich schon. Laut ihrem...

  • Schöneberg
  • 07.05.19
  • 88× gelesen

Spürbar sauberer
Am Crellemarkt wird intensiver und im größeren Umkreis gereinigt

Das Umfeld des Crellemarkts wird in Zukunft stärker gereinigt. Der Crellemarkt, ein orientalisch-türkischer Markt, auf dem kistenweise Obst und Gemüse, Bekleidung, aber auch türkische Spezialitäten zu günstigen Preisen angeboten werden, ist bei Händlern und Kunden gleichermaßen beliebt. Weniger erfreulich und ein großes Ärgernis für die Anwohner ist jedoch, dass Kunden ihre Ware am Rande des Marktes umpacken oder Verdorbenes aussortieren – und einfach liegenlassen. Die Attraktivität des...

  • Schöneberg
  • 07.05.19
  • 106× gelesen
  •  1

So begrünt man Baumscheiben

Schöneberg. Das Bepflanzen von Baumscheiben erfreut sich wachsender Beliebtheit. Doch ist gerade so ein Standort für eine Begrünung oft schwierig. Wie man es richtig macht, ist am 4. Mai von 11 bis 14.15 Uhr in einem Workshop der Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg mit der Gartenbauwissenschaftlerin und Gründerin von Soulgarden Berlin, Keya Choudhury, zu erfahren; Kursnummer: TS500.051F-E, Anmeldung über vhs@ba-ts.berlin.de. Treffpunkt ist an der Baumscheibe an der Haupt-, Ecke Belziger...

  • Schöneberg
  • 25.04.19
  • 69× gelesen

Wie heißt Spaten auf Arabisch?

Schöneberg. Das Nachbarschaftszentrum, Steinmetzstraße 68, hat sein Gartengerätedepot des Projekts „Wachse, wachse und gedeihe“ mit mehrsprachigen und bebilderten Tafeln versehen. Sie sollen den Überblick über die Gerätschaften erleichtern, andere Sprachen und so Nachbarn näher bringen. Die Geräte werden auf Deutsch, Türkisch und Arabisch benannt. Infos unter Telefon 23 60 86 88, steinmetz@pfh-berlin.de. Das Nachbarschaftszentrum ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und sonnabends von 10...

  • Schöneberg
  • 16.04.19
  • 18× gelesen
Die Wartburg-Gruppe: ganz rechts Initiator Josef Girshovich, in der Mitte die Berliner Politiker Jan-Marco Luczak, Matthias Steuckardt und Rainer Penk.

Fleißige Müllsammler
Rund 30 Anwohner reinigten den Wartburgpark und den Spielplatz

Initiator Josef Girshovich ist zufrieden. „Eine klasse Aktion“, sagt er über das Müllsammeln, das Anwohnern auf dem Wartburgplatz jüngst unternommen haben. Rund 30 Leute waren gekommen, Anwohner mit ihren Kindern sowie Bezirksverordnete von den Grünen und der CDU, um im Park und auf dem Spielplatz Ritterburg sauberzumachen. Auch der Tempelhof-Schöneberger Bundestagsabgeordnete Jan-Marco Luczak (CDU) hatte sich am 23. März Zeit für den Frühjahrsputz genommen. CDU-Fraktionchef Matthias...

  • Schöneberg
  • 27.03.19
  • 106× gelesen
Baum und Bogen im Widerstreit.

Wie weiter mit den Bäumen?
Grüne bringen neuen Antrag in die Bezirksverordnetenversammlung ein

Werden die acht Platanen am Arc 124,5° auf der Mittelinsel vor der Urania in der Vegetationsperiode mit einer Sondergenehmigung gefällt? Oder wird die Zeit bis Ende September genutzt, um zu überlegen, wie das Kunstwerk des französischen Bildhauers Bernar Venet besser sichtbar zu machen ist und die Bäume trotzdem stehen bleiben können? Die Grünen haben für Letzteres einen entsprechenden Antrag in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) eingebracht. Danach soll ein Konzept entwickelt werden,...

  • Schöneberg
  • 21.03.19
  • 42× gelesen
Will den Zustand nicht hinnehmen: Josef Girshovich.
5 Bilder

Kein Quadratmeter ohne Müll
Anwohner will Verwahrlosung des Wartburgplatzes nicht hinnehmen

„Das Bezirksamt hat die Grünanlage aufgegeben“, sagt Josef Girshovich über den Wartburgplatz mit dem Spielplatz „Ritterburg“. Doch hinnehmen will der junge Familienvater die Verschmutzung nicht. Girshovich wohnt mit seiner Familie direkt am Park. Die geschützte Grünanlage ist nach Rudolph-Wilde- und Kleist-Park die drittgrößte in Schöneberg. Josef Girshovich hat den Wartburgplatz im Blick, auch weil seine Kinder dort in der warmen Jahreszeit gerne spielen. Doch der Zustand des Parks und des...

  • Schöneberg
  • 09.03.19
  • 450× gelesen
  •  2
  •  1
Diese Bäume auf dem Mittelstreifen vor der Urania sollen weg.

Noch stehen die Platanen
Entscheidet am Ende ein Gericht über Fällung der Bäume am Arc de 124,5°?

Die Vegetationsperiode hat begonnen. Und noch stehen sie, die acht Bäume zu beiden Seiten des „Arc de 124,5°“ des französischen Bildhauers Bernar Venets auf dem Mittelstreifen vor der Urania. Der Künstler, die französische Republik, die den Bogen 1987 zur 750 Jahr-Feier der Stadt geschenkt hat, und die Senatskanzlei wollen die Bäume entfernen lassen, um dem Kunstwerk die angemessene Raumwirkung (wieder) zurückzugeben. Seit viereinhalb Jahren bemühe sich der Künstler beziehungsweise sein...

  • Schöneberg
  • 08.03.19
  • 77× gelesen
  •  1
  •  2

Rodung gegen Ratten

Schöneberg. Nach vermehrten Anwohnerbeschwerden hat die Bezirksverordnetenversammlung gegen die Stimmen der Grünen einen CDU-Antrag beschlossen. Inhalt ist, die Dornenbüsche in der Innsbrucker Straße zwischen Bayerischem Platz und Rudolf-Wilde-Park zu entfernen und gleichzeitig dort vorhandene Rattennester zu beseitigen. KEN

  • Schöneberg
  • 28.02.19
  • 16× gelesen

Schadhafte Brunnen

Schöneberg. Der Sommer 2018 war auch für Brunnen eine Herausforderung. Der Brunnen in der Nollendorfstraßeß kurz vor der Einmündung in die Maaßenstraße lag trocken. Unbekannte hatten den dazugehörigen Stromkasten umgefahren. Die Firma Wall, die im vergangenen Jahr noch für die Wartung der Brunnenanlagen zuständig war, hat den Stromkasten wieder aufgestellt. Von den drei Auslässen des Brunnens in der Schwerinstraße war einer trocken gelaufen. Die beiden anderen sprudelten spärlich. Der Brunnen...

  • Schöneberg
  • 23.01.19
  • 7× gelesen

Sitzbänke in U-Form, gepflegtes Grün, mehr Müllbehälter
Der Grazer Patz soll attraktiver werden

Der Grazer Platz gehört aufgeräumt und für die Anwohner attraktiv gemacht, meint die SPD-Fraktion. Ob in diesem Winter noch etwas daraus wird? Einen entsprechenden Antrag unter der Überschrift „Situation auf dem Grazer Platz verbessern“ hatte die SPD-Fraktion Ende August zur Diskussion und Abstimmung in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Tempelhof-Schöneberg eingebracht. Die BVV überwies den Antrag in den Ausschuss für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt. Bis zum 26. November wurde...

  • Schöneberg
  • 15.12.18
  • 6× gelesen
Künstler und Botschafterin stören die Bäume.

Bäume stören Sicht auf Skulptur
Fällaktion für die Kunst?

Die französische Botschafterin Anne-Marie Descotes, der Künstler Bernar Venet, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) sowie der Bildungsverein Urania fordern vom Bezirksamt, für freie Sicht auf die Skulptur „Arc de 124,5°“ Bäume auf dem Mittelstreifen der Straße „An der Urania“ zu fällen. In der Zählgemeinschaft von SPD und Grünen gibt es darüber Streit. In der Grünen-Fraktion ist man der Meinung, „Bäume und Kunst passen wunderbar zusammen“. Hier seien Kunst und Natur...

  • Schöneberg
  • 28.11.18
  • 97× gelesen
Ministerin Svenja Schulze, Senatskanzleichef Christian Gaebler, Bürgermeisterin Angelika Schöttler,  Gasag-Chef Gerhard Holtmeier und Euref-Vorstandsvorsitzender Reinhard Müller bei der Grundsteinlegung.

Grundsteinlegung für neue Zentrale mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze
Gasag zieht auf den Euref-Campus

Die Gasag verlegt ihren Konzernsitz von Mitte nach Schöneberg. Am 22. November war Grundsteinlegung auf dem Euref-Campus. Euref-Campus 23-24 wird die neue Adresse eines der größten regionalen Energieversorger Deutschlands mit Schwerpunkt Berlin-Brandenburg sein. Ende 2020 will die Gasag an die Torgauer Straße ziehen und kehrt damit an ihren Ursprung zurück. Mit dem Umzug in das „Gasag-Energiequartier“, so der Name der Zentrale, soll das Engagement des Unternehmens für eine „machbare...

  • Schöneberg
  • 26.11.18
  • 68× gelesen

Radikaler Rückschnitt nötig

Schöneberg. Im Frühjahr hatten nicht wenige Anwohner der Motzstraße gestutzt, als einige Platanen auf bis zu ein Drittel Laubwerk zurückgeschnitten wurden. Jetzt hat die für Grünflächen zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) den Anlass erläutert. Die Bäume waren vom Massaria-Pilz befallen, der binnen Kurzem Äste zum Abbrechen bringt; eine Gefahr für den Straßenverkehr und Passanten. Der Rückschnitt mitten in der Vegetationszeit habe den Platanen nicht geschadet, ganz im Gegenteil, sagt...

  • Schöneberg
  • 09.10.18
  • 17× gelesen
Der Frobengarten ist in erster Linie ein Nutzgarten.
3 Bilder

Ein wunderschönes Stückchen Erde
Der „Frobengarten“ ist offiziell eingeweiht

„Ein wunderschönes Stückchen Erde.“ Stadtentwicklungsstadtrat Jörn Oltmann (Grüne) und zahlreiche Gäste kommen auf der Einweihungsfeier ins Schwärmen. Sie stehen mitten im „Frobengarten“. Wo viele Jahre lang ein Parkplatz war, reifen heute Tomaten, wachsen Salat, Kräuter, Mais, Kartoffeln, Kürbisse und andere Pflanzen. Derzeit gärtnern 41 Parteien in der neu entstandenen grünen Oase in der Frobenstraße gegenüber dem Haus Nummer 6. „Wir haben mittlerweile sogar eine ziemlich lange...

  • Schöneberg
  • 11.09.18
  • 152× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.