Anzeige
  • 19. Februar 2018, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Frau Nacht erzählt Märchen: Lingulino Kindertheaters in der 2raumwohnung

25. Februar 2018 um 16:00
Sepp Maiers 2raumwohnung, 13086, Berlin
Musiker Akinola Famson und Schauspielerin Claudia Franck überraschen Zuhörer mit Märchen aus Afrika.
Musiker Akinola Famson und Schauspielerin Claudia Franck überraschen Zuhörer mit Märchen aus Afrika. (Foto: Lingulino Kindertheaters)

„Unter Afrikas Sternen“ ist der Titel eines Stücks des Lingulino Kindertheaters. Mit diesem gastiert es am 25. Februar in Sepp Maiers 2raumwohnung.

Die Nächte unter Afrikas Sternen sind nicht zum Schlafen da, sondern zum Geschichtenerzählen, für Musik und Tanz. Das Lingulino Kindertheater wird am 25. Februar ab 16 Uhr – je nach Stimmung des Publikums – zwei bis drei Märchen von diesem Kontinent vorstellen. Erzählt werden sie von Frau Nacht alias Claudia Franck. Die Schauspielerin wird musikalisch begleitet von Akinola Famson an unterschiedlichen Instrumenten.

Das Märchen „Die Fledermaus und der Korb“ aus Sierra Leone erzählt von der Erschaffung der Nacht. Eigentlich ist ihre Existenz nämlich der Neugierde verschiedener Tiere zu verdanken, denn „ursprünglich war die Nacht ebenso hell wie der Tag, der Mond strahlte genauso hell wie die Sonne, der Nachthimmel war kornblumenblau“.

Ganz anders ist das zweite Märchen „Das Feuer auf dem Berggipfel“. Es stammt aus Äthiopien, und wie ein roter Faden zieht sich die Frage nach sozialer Gerechtigkeit durch die Geschichte. Der junge Arha muss eine schwere Probe bestehen. Nur die Macht der Freundschaft und die eigene Vorstellungskraft helfen ihm. Dieses Märchen ist nicht nur für Kinder ab fünf Jahre geeignet, sondern auch für Erwachsene ein fast schon philosophischer Genuss. Wenn die Zeit noch reicht und die Stimmung gut ist, gibt es als Zugabe noch ein kurzes Märchen aus Äthiopien, das von der Unersättlichkeit des Märchenhörens handelt.

Der Eintritt in die Langhansstraße 19 kostet sechs Euro. Weitere Informationen gibt es unter 34 35 32 56 sowie auf www.lingulino.de/programme/unter-afrikas-sternen.
Autor: Bernd Wähner
aus Pankow
Anzeige