Anzeige
  • 19. April 2017, 11:19 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

"Wer hat Angst vor Dr. Stalker?" Ein Dauerbrenner auf der Bühne

28. April 2017 um 20:00
Brotfabrik, 13086, Berlin
Susanne Menner und Doreen Wermelskirchen sind mit ihrem Erfolgsstück auf der Bühne der Brotfabrik zu erleben.
Susanne Menner und Doreen Wermelskirchen sind mit ihrem Erfolgsstück auf der Bühne der Brotfabrik zu erleben. (Foto: Brotfabrik)

Weißensee. Es ist eines der erfolgreichsten Stücke, das bisher in der Brotfabrik am Caligariplatz zu sehen war: „Wer hat Angst vor Dr. Stalker?“

„Wir hatten bereits über 70 Aufführungen, und das Stück ist immer noch ein Publikumsmagnet“, freut sich Nils Foerster, Leiter der Brotfabrik-Bühne. „Ähnlich erfolgreich ist bei uns nur ‚Dinner for one‘, das wir regelmäßig zum Jahresende zeigen.“

Die Schauspielerinnen Susanne Menner und Doreen Wermelskirchen, sind nach längerer Pause mit ihrer „musikalischen Therapie-Sitzung“ vom 28. bis 30. April auf der Bühne am Caligariplatz zu erleben. Los geht es jeweils um 20 Uhr. Die Zuschauer erwartet ein überraschendes Musik-Comedy-Stück. In der Therapiepraxis von Dr. Stalker outen sich zum Beispiel eine ehemalige Putzfrau als sexsüchtiger Vamp und eine Bibliothekarin als Kleptomanin. Mit viel Humor und einem Augenzwinkern singen sich Susanne Menner und Doreen Wermelskirchen durch Hochs und Tiefs des weiblichen Hormonhaushalts.

Der Eintritt zum Theaterstück kostet 15, ermäßigt zehn Euro. Weitere Informationen gibt es auf http://brotfabrik.glashaus-ev.de/event/wer-hat-angst-vor-dr-stalker/2017-04-28/. BW

Autor: Bernd Wähner
aus Pankow
Anzeige