Volles Programm im Frei-Zeit-Haus: Das Team probiert 2018 einiges Neues aus

11. Februar 2018
15:00 Uhr
Frei-Zeit-Haus Weißensee, 13086, Berlin
Silke Haack und Petra Lemme mit druckfrischen Programmheften des Frei-Zeit-Hauses für 2018.
  • Silke Haack und Petra Lemme mit druckfrischen Programmheften des Frei-Zeit-Hauses für 2018.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Das Jahr 2018 ist für das Frei-Zeit-Haus ein besonderes. Das Gebäude wurde vor 110 Jahren als Teil der damaligen Stadthalle Weißensee gebaut.

Auch aus diesem Anlass startet das Weißenseer Stadtteilzentrum jetzt mit einem Programm, das einige Neuerungen mit sich bringt. Und das Jubiläum wird dann im September gemeinsam mit dem Verein Weißenseer Heimatfreunde begangen.

Eine der Neuerungen in diesem Jahr: „Bei uns wird es erstmals ein Osterfeuer geben“, sagt Silke Haack vom Frei-Zeithaus. Am 1. April ab 19 Uhr gibt es Stockbrot, Kesselsuppe und ein Musikprogramm.

Ein Garten voller Musik ist auch am 21. Juni am Frei-Zeit-Haus zu erleben. „Wir haben uns entschlossen, erstmals an der Fête de la Musique teilzunehmen“, so Petra Lemme, die sich um die Stadtteil- und Familienarbeit im Hause kümmert. „Bei uns werden zdrei Bands auftreten, und wir wollen daraus ein richtiges Familienfest machen.“ Auch zur Fußballweltmeisterschaft wird der Garten sicher ein begehrter Ort sein. Denn dort ist ein Public Viewing zu ausgewählten Spielen geplant.

Ausprobiert wird 2018 auch, wie eine Ü40-Tanzparty bei den Weißenseern ankommt. „Für diese Generation gibt es ja leider kaum Tanzveranstaltungen“, so Lemme. „Deshalb laden wir am 17. März um 20 Uhr zu einer Party unter dem Motto ‚Tanz in den Frühling‘ ein.“ Für die Generation Ü60 gibt es indes bereits ein Tanztee-Angebot im Haus, das nächste Mal am 25. Februar ab 15.30 Uhr.

Weitere Programmhöhepunkte sind der Familienfasching am 11. Februar um 15 Uhr, das 2. Weißenseer Yoga-Fest am 16. Juni sowie eine Lesung mit dem Autor Hajo Schumacher am 16. Mai. Und zum Jahresende wird es, neben der traditionellen Weihnachtsfeier für Einsame am 24. Dezember, erstmals auch eine Silvester-Party geben.

Damit das alles bewältigt werden kann, wird das hauptamtliche Team des Hauses von Ehrenamtlichen unterstützt. „Uns sind da stets weitere Helfer willkommen, die zum Beispiel in unserem Kiez-Café mithelfen, das ausschließlich von Ehrenamtlichen betrieben wird“, so Silke Haack.

Wer sich über die zahlreichen Angebote im Haus informieren möchte: Das neue Programmheft für 2018 liegt ab sofort im Frei-Zeit-Haus in der Pistoriusstraße 23 aus. Geöffnet ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr. Weitere Informationen unter 92 79 94 63 und im Internet auf www.frei-zeit-haus.de.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen