Jetzt Vereinsmitglied geworden
Bürgermeister Michael Grunst hat ein Herz fürs Tierheim

TVB-Sprecherin Annette Rost, Michael Grunst und Sieglinde Stasny vom Vorstand mit Tierheim-Schützling Frida und Mindestabstand bei einem Treffen anlässlich des Vereinseintritts.
  • TVB-Sprecherin Annette Rost, Michael Grunst und Sieglinde Stasny vom Vorstand mit Tierheim-Schützling Frida und Mindestabstand bei einem Treffen anlässlich des Vereinseintritts.
  • Foto: Clara Rechenberg/Tierheim Berlin
  • hochgeladen von Berit Müller

Ein Herz fürs Tierheim zeigt der Lichtenberger Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke): Er ist jetzt Mitglied im Tierschutzverein für Berlin und Umgebung (TVB), der die Einrichtung in Falkenberg betreibt. Geht es nach dem Lichtenberger Rathauschef, darf dieser Eintritt gern Schule machen.

Der TVB wurde schon im Jahr 1841 gegründet, heute ist er mit rund 15 000 Mitgliedern einer der größten Tierschutzvereine im ganzen Land. Sein Tierheim am Hausvaterweg gilt als das modernste in Europa. Dort kümmern sich die Mitarbeiter und etliche Ehrenamtliche Tag für Tag um mehr als 1300 vierbeinige, geflügelte und geschuppte Bewohner. Finanziert wird das Ganze überwiegend aus Spenden und Nachlässen.

Michael Grunst will mit seinem Vereinseintritt für diese wichtige Arbeit ein Zeichen setzen: „Das Tierheim mit einer Mitgliedschaft zu unterstützen, war ein überfälliger Schritt“, sagt er. „Er kommt trotzdem zur rechten Zeit. In dieser Krise dürfen wir das Tierheim nicht vergessen. Die Corona-Pandemie trifft es hart, denn alle Veranstaltungen mussten bis auf Weiteres abgesagt werden.“ Dem Heim würden damit Spendeneinnahmen fehlen, die es eigentlich dringend brauche. „Ich möchte andere dazu motivieren, ebenfalls auf diese Weise zu helfen.“ Das gehe am besten online von Zuhause aus, so der Bürgermeister.

Tiere in der Krise nicht übersehen

„Wir freuen uns riesig, dass Michael Grunst uns in dieser herausfordernden Zeit aktiv zur Seite steht“, bedankt sich Sieglinde Stasny vom Vorstand des TVB. „Als neues Mitglied des Tierschutzvereins denkt er auch an die, die zu Krisenzeiten manchmal übersehen werden.“

Seit Mitte März ist das Tierheim Berlin für Besucher geschlossen, damit die Ansteckungsgefahr für die Mitarbeiter gering bleibt. Die Vermittlung seiner Schützlinge macht der TVB dennoch möglich – allerdings nur nach telefonischer Terminabsprache. Dafür hat er jetzt Bilder der Bewohner ins Netz gestellt, die man sich auf der Suche nach einem tierischen Hausgenossen erst einmal anschauen kann. Der Verein nutzt den Anlass zudem, um darauf hinzuweisen, dass er derzeit keine neuen ehrenamtlichen Helfer sucht. Und er bittet darum, in der aktuellen Situation von Besuchen und Sachspenden abzusehen. Weitere Informationen und die Bilder der Tiere gibt es unter: https://tierschutz-berlin.de

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 159× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 115× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen