Gefährliche Verkehrssituationen
Grüne fordern angepasste Ampelschaltung und Halteverbot auf Busspur

Zweispuriges Abbiegen in eine einspurige Straße: Die Situation an der Kreuzung Bundesallee und Südwestkorso ist gefährlich.
  • Zweispuriges Abbiegen in eine einspurige Straße: Die Situation an der Kreuzung Bundesallee und Südwestkorso ist gefährlich.
  • Foto: KEN
  • hochgeladen von Karen Noetzel

„Auf die Gefährlichkeit der Situation am Südwestkorso wurde auch schon durch Siegfried Brockmann von der Unfallforschung der Versicherer mehrfach hingewiesen.“ Die grüne Verordnete Annabelle Wolfsturm, Mitglied im BVV-Verkehrsausschuss, sorgt sich um Fußgänger und Radfahrer.

Mehr Verkehrssicherheit am Südwestkorso in Friedenau und in der Hauptstraße in Schöneberg, insbesondere für Fußgänger und Radfahrer: Das wollen die Grünen mit zwei Anträgen erreichen, die sie jüngst in die Bezirksverordnetenversammlung eingebracht haben.

Eine besondere Gefahr sieht die Fraktion beim zweispurigen Abbiegen von der Bundesallee in den Südwestkorso. Unversehens verengt es sich hier nämlich auf nur eine Fahrspur. „Es kommt dort immer wieder zu unfallträchtigen Situationen“, hat Annabelle Wolfsturm beobachtet.

Noch eine verkehrstechnisch verbesserungswürdige Stelle an dieser Kreuzung hat die Friedenauer Verordnete ausgemacht. Zwar soll der Knotenpunkt Bundesallee, Südwestkorso und Varziner Straße umgebaut werden. Sozusagen hinten runter fallen könnte aber dabei eine Anpassung der dortigen Ampelschaltung. Die Grünen fordern, hier die Bedürfnisse des Fuß- und Radverkehrs zu berücksichtigen.

Um eine andere Ampelschaltung geht es auch an der Kreuzung Haupt- und Eisenacher Straße beziehungsweise Haupt- und Albertstraße. Die Grünphasen für Fußgänger, die an der Stelle die Hauptstraße überqueren, sollten laut Annabelle Wolfsturm von den Grünphasen des Abbiegeverkehrs getrennt werden.

Gleichzeitig, so fordern abschließend die Grünen, muss auf der dortigen Busspur durchgehend ein absolutes Halteverbot gelten. „Kaum ist die Zeit für den Busverkehr vorüber, wird die Busspur auf der Hauptstraße auch schon vollgeparkt. Das behindert für Fußgänger, die dann im Kreuzungsbereich über die Straße wollen, die Sicht auf den fließenden Verkehr“, wettert Annabelle Wolfsturm.

Die CDU stimmt im Grundsatz den beiden grünen Anträgen zu. „Es handelt sich in beiden Fällen in der Tat um sehr schwierige Kreuzungen – für alle Verkehrsteilnehmer“, erklärt der Verordnete Ralf Olschewski. Seine Fraktion wolle aber die Sachlage noch einmal diskutieren und vor allem das Bezirksamt fragen, wie die Anträge umgesetzt werden sollen, so Olschewski. So sind die beiden Anträgen der Grünen erst einmal zur weiteren Diskussion in den Verkehrsausschuss überwiesen worden. Aus dem Bezirksamt war vorab keine Stellungnahme zu erhalten.

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 109× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 94× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 608× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen