Kombibad-Plan stößt auf Gegenwind

Hellersdorf. Der Landesverband der NaturFreunde Berlin hält den von der Bezirksverordnetenversammlung gewählten Kombibad-Standort im Jelena-Šantić-Friedenspark für „völlig ungeeignet“. In einer Mitteilung informiert der Verband, dass er die Idee, das Bad am Rande des Wuhletals bauen zu wollen, ablehne, umfassende Akteneinsicht zum Auswahlprozess eingefordert habe und gegen einen möglichen Bebauungsplan mit juristischen Mitteln vorgehen werde. Die NaturFreunde betonen zwar weiter, dass sie nicht den Bau eines Freizeitbades in Marzahn-Hellersdorf generell abehnen, sprechen sich allerdings auch nicht für einen der untersuchten alternativen Standorte aus. PH

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen