Bezirk legt Zahlen zur Nutzung seiner Museen vor

Treptow-Köpenick. Das Museum Köpenick (früher Heimatmuseum) ist recht gut besucht, während die Nutzung von Museum Treptow und Gedenkstätte Köpenicker Blutwoche deutlich geringer ausfällt.

Das wurde jetzt durch die schriftliche Beantwortung einer kleinen Anfrage von BVV-Mitglied Ursula Walker (SPD) deutlich. Demnach besuchten das Museum Köpenick am Alten Markt im vorigen Jahr 4159 Besucher, im Jahr 2010 waren es 3673 und im Jahr 2009 noch 6009 Besucher. Im Museum Treptow im alten Johannisthaler Rathaus wurden im vorigen Jahr 1300 Besucher gezählt, 2010 waren es 618 und im Jahr 2009 kamen 905 Besucher. Die Gedenkstätte Köpenicker Blutwoche besuchten im vorigen Jahr 280 Interessenten, 2010 kamen 198 und 2009 noch 393 Besucher. "Es ist eine deutliche Abhängigkeit der Besucherzahlen von Ausstellungseröffnungen und Veranstaltungen erkennbar", schreibt Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) in der Antwort auf die Bezirksverordnetenfrage.

Ralf Drescher / RD
Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.