Sommerfest soll neu aufleben
Senat will den Zusammenhalt der Bewohner am Kamenzer Damm fördern

Die Großsiedlung Kamenzer Damm durch verschiedene Projekte an Attraktivität gewinnen.
2Bilder
  • Die Großsiedlung Kamenzer Damm durch verschiedene Projekte an Attraktivität gewinnen.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Im vergangenen Jahr startete das Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ am Kamenzer Damm. Ziel des Programms der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen ist es, das zivilgesellschaftliche Engagement zu fördern, die Bewohnerschaft zu stärken und das nachbarschaftliche Miteinander zu erhöhen.

Derzeit ermittelt eine Gebietskoordination des Stadtteilzentrums Steglitz und des Mittelhofs die Interessen und Bedürfnisse der Bewohner. Die Koordinatoren nehmen Kontakt zu den Bürgern auf, sind Ansprechpartner und Vermittler für lokale Akteure, Träger und Anwohner.

Zwei Verfügungsfonds – einer für erwachsene Bürger und ein zweiter für Kinder- und Jugendliche – stehen für Nachbarschaftsfeste, Verschönerungsaktionen oder gemeinsamen Aktionen bis zum Ende des Sommers zur Verfügung. Für dieses Jahr sind jeweils 4000 Euro in den Töpfen. Gefördert werden können Projekte in den Bereichen Nachbarschaftliches Miteinander, Freiwilliges Engagement, Integration, Kinder und Jugendliche, Attraktivität des Öffentlichen Raums und Beteiligung, Vernetzung und Kooperation.

Wer in dem Gebiet zwischen Alt-Lankwitz, Wedell- und Malteserstraße, Emmichstraße und Keffenbringweg sowie Halbauer Weg, Klüber- und Wichurastraße wohnt und hier etwas verändern will, kann seine Projektideen anmelden. Gemeinsam wird dann beraten, welches Projekt wie viel Geld bekommt. Für größere Projekte kann darüber hinaus weiteres Geld beantragt werden. Die Gebietskoordination unterstützt bei der Beantragung von Mitteln und der Durchführung von Projekten.

Als eines der ersten Projekte soll das Sommerfest im Gemeindepark Lankwitz wieder auf die Beine gestellt werden. Zu diesem Fest trafen sich einst Nachbarn und Einrichtungen aus dem Kiez. Aus finanziellen und zeitlichen Gründen wurde es irgendwann eingestellt. Jetzt soll es wieder aufleben. Als Termin wurde der 4. September ausgesucht. Zur Vorbereitung des Sommerfestes finden regelmäßige Treffen statt, zu denen sich interessierte Anwohner einbringen können.

Weitere Informationen zum Programm, den einzelnen Projekten und den Möglichkeiten der Beteiligung gibt es auf kamenzer-damm.de oder per E-Mail an gebietskoordination@kamenzer-damm.de.

Die Großsiedlung Kamenzer Damm durch verschiedene Projekte an Attraktivität gewinnen.
In der Siedlung am Kamenzer Damm werden soziokulturelle Projekte gefördert.
Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Arno Steguweit, Sommelier und echter Genusskenner, empfiehlt Ihnen gern den passenden Tropfen.
2 Bilder

Arnos Weinladen
Weine, Delikatessen und Gastlichkeit in Glienicke

Namensgeber von Arnos Weinladen ist Arno Steguweit, Sommelier und echter Genusskenner. Er war lange Zeit in der gehobenen Gastronomie in Berlin tätig und widmet sich verstärkt dem Nachwuchs, indem er für die IHK angehende Sommeliers prüft. Im November 2020 hat Arno nun seinen eigenen Weinladen in Glienicke direkt an der B96 eröffnet. "Unser Weinladen bietet eine Vielzahl von nationalen und internationalen Weinen. So können Sie nicht nur Riesling, Grauburgunder und Spätburgunder aus Deutschland...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 26.01.22
  • 48× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die Patienten werden in der letzten Lebensphase liebevoll betreut.
6 Bilder

Gut betreut in der letzten Lebensphase
Pflegefachkräfte leisten wertvolle Arbeit im anthroposophischen Gemeinschaftshospiz

„Pflege ist nicht nur ein Job, Pflege ist eine Berufung!“ – Das ist die Einstellung der engagierten Pflegefachkräfte, die im Gemeinschaftshospiz Christophorus in Berlin-Kladow schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, damit diese in Würde Abschied nehmen können. Arbeit unter erschwerten BedingungenSpätestens seit der Covid19-Pandemie ist der Öffentlichkeit bewusst geworden, dass die unermüdliche Arbeit von Pflegefachkräften mehr Wertschätzung verdient. Während viele...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.22
  • 79× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 140× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 726× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen