Sommerfest soll neu aufleben
Senat will den Zusammenhalt der Bewohner am Kamenzer Damm fördern

Die Großsiedlung Kamenzer Damm durch verschiedene Projekte an Attraktivität gewinnen.
2Bilder
  • Die Großsiedlung Kamenzer Damm durch verschiedene Projekte an Attraktivität gewinnen.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Im vergangenen Jahr startete das Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ am Kamenzer Damm. Ziel des Programms der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen ist es, das zivilgesellschaftliche Engagement zu fördern, die Bewohnerschaft zu stärken und das nachbarschaftliche Miteinander zu erhöhen.

Derzeit ermittelt eine Gebietskoordination des Stadtteilzentrums Steglitz und des Mittelhofs die Interessen und Bedürfnisse der Bewohner. Die Koordinatoren nehmen Kontakt zu den Bürgern auf, sind Ansprechpartner und Vermittler für lokale Akteure, Träger und Anwohner.

Zwei Verfügungsfonds – einer für erwachsene Bürger und ein zweiter für Kinder- und Jugendliche – stehen für Nachbarschaftsfeste, Verschönerungsaktionen oder gemeinsamen Aktionen bis zum Ende des Sommers zur Verfügung. Für dieses Jahr sind jeweils 4000 Euro in den Töpfen. Gefördert werden können Projekte in den Bereichen Nachbarschaftliches Miteinander, Freiwilliges Engagement, Integration, Kinder und Jugendliche, Attraktivität des Öffentlichen Raums und Beteiligung, Vernetzung und Kooperation.

Wer in dem Gebiet zwischen Alt-Lankwitz, Wedell- und Malteserstraße, Emmichstraße und Keffenbringweg sowie Halbauer Weg, Klüber- und Wichurastraße wohnt und hier etwas verändern will, kann seine Projektideen anmelden. Gemeinsam wird dann beraten, welches Projekt wie viel Geld bekommt. Für größere Projekte kann darüber hinaus weiteres Geld beantragt werden. Die Gebietskoordination unterstützt bei der Beantragung von Mitteln und der Durchführung von Projekten.

Als eines der ersten Projekte soll das Sommerfest im Gemeindepark Lankwitz wieder auf die Beine gestellt werden. Zu diesem Fest trafen sich einst Nachbarn und Einrichtungen aus dem Kiez. Aus finanziellen und zeitlichen Gründen wurde es irgendwann eingestellt. Jetzt soll es wieder aufleben. Als Termin wurde der 4. September ausgesucht. Zur Vorbereitung des Sommerfestes finden regelmäßige Treffen statt, zu denen sich interessierte Anwohner einbringen können.

Weitere Informationen zum Programm, den einzelnen Projekten und den Möglichkeiten der Beteiligung gibt es auf kamenzer-damm.de oder per E-Mail an gebietskoordination@kamenzer-damm.de.

Die Großsiedlung Kamenzer Damm durch verschiedene Projekte an Attraktivität gewinnen.
In der Siedlung am Kamenzer Damm werden soziokulturelle Projekte gefördert.
Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen