Pflegeberatung auch im Süde
Vorbereitungen für Außenstelle an der Briesingstraße laufen

Tanja Prinz wünscht sich ein Beratungsangebot zur Pflege. Platz wäre nach ihrer Meinung auch in der Alten Mälzerei.
  • Tanja Prinz wünscht sich ein Beratungsangebot zur Pflege. Platz wäre nach ihrer Meinung auch in der Alten Mälzerei.
  • Foto: Rainer Kurzeder
  • hochgeladen von Susanne Schilp

Auch in Lichtenrade sollen sich Menschen endlich rund um das Thema Pflege beraten lassen, das wünscht sich Tanja Prinz (Bü90/Grüne), Direktkandidatin für die Abgeordnetenhauswahl. Bei der jüngsten Sitzung der Bezirksverordneten erkundigte sie sich nach dem Stand der Dinge.

Weil die Bibliothek von der Briesingstraße 6 in die Alte Mälzerei umgezogen ist, seien Räume verfügbar. Platz für eine Pflegestützpunkt-Außenstelle gebe es sowohl in der Briesingstraße als auch in der Alten Mälzerei. „Mindestens einmal im Monat, besser alle zwei Wochen, sollten Experten Angehörige und Betroffene hier über Pflege informieren, unabhängig, verbraucherorientiert und kostenfrei“, so Prinz. Die Fachleute kennen sich beispielsweise bei der Erstellung eines Hilfeplans aus, sie vermitteln Unterstützungsangebote und klären Finanzierungsfragen.

Gesundheitsstadtrat Oliver Schworck (SPD) antwortete auf Prinz’ Anfrage, die Briesingstraße sei als Standort angedacht, Vorbereitungen würden laufen. Auch ihm gehe es um ein dauerhaftes Angebot in Lichtenrade.

„Es kann sich jedoch tatsächlich nur um die Außenstelle eines bestehenden Pflegestützpunkts handeln, ein zusätzlicher wird nämlich von den Kassen nicht finanziert. Es gibt eine maximale Anzahl von Pflegestützpunkten pro Bezirk“, so Schworck. Die regulären Stellen in Tempelhof-Schöneberg befinden sich am Hundsteinweg 6 in Mariendorf, an der Ottokarstraße 1 in Tempelhof und an der Hauptstraße 17 in Schöneberg.

Tanja Prinz ist mit Schworcks Ausführungen nicht ganz zufrieden. So habe er nicht mitgeteilt, um welche Vorbereitungen es sich an der Briesingstraße handle, sodass nicht klar sei, ob das Bezirksamt schon konkret tätig geworden ist. „Ich wünsche mir noch in dieser Wahlperiode Gespräche zwischen Bezirk, Vermieter und Senatsverwaltung. Das Personal, das von den anderen Standorten rotierend problemlos an ein paar Tagen pro Monat nach Lichtenrade geschickt werden kann, steht nachweislich zur Verfügung“, sagt sie.

Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 143× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 106× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen