Raumnot mit Container entschärft
Vier Grundschulen haben 2020 Erweiterungsbauten erhalten

Im neuen himmelblauen Container der Giesensdorfer Grundschule können acht Klassen unterrichtet werden.
  • Im neuen himmelblauen Container der Giesensdorfer Grundschule können acht Klassen unterrichtet werden.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Der neue zweigeschossige Schulcontainer der Giesensdorfer Grundschule wurde kürzlich eingeweiht. Beinahe ein Jahr hat es gedauert - vom Gießen des Fundamentes bis zur Inbetriebnahme der Unterrichtsräume.

Die letzten Gerüste sind abgebaut, die Anschlüsse für Wasser, Abwasser und Heizung installiert, alles ist blitzblank gereinigt und das Mobiliar eingeräumt. Endlich können die Grundschüler ihre neuen Räume in Besitz nehmen.

„Das Warten hat sich gelohnt“, sagt CDU-Bildungsstadtrat Frank Mückisch. Mit dem Ergebnis des Bauprojekts auf dem Gelände der Giesensdorfer Grundschule sei er sehr zufrieden. Schüler und Lehrer hätten dem Tag der Eröffnung schon entgegengefiebert, denn die neuen mobilen Klassenzimmer würden die Raumsituation deutlich entspannen.

Der hochwertige Container wurde im Baukastensystem aus Einzelelementen zusammengefügt. Er beherbergt insgesamt acht Klassenräume, ein Erzieherzimmer, drei WCs - davon eins barrierefrei - und einen Technikraum. Der Neubau ersetzt die früheren Mobilen Unterrichtsräume (MUR) und kostete 1,4 Millionen Euro.

Der Schulcontainer ist einer von vier neuen Anlagen an Grundschulen im Bezirk. Zuvor standen hier sogenannte MUR-Gebäude, die Anfang der 1970er-Jahre errichtet worden waren, um auf die geburtenstarken Jahrgänge zu reagieren. Sie sollten jedoch nur für 15 Jahre stehenbleiben und nicht 50 Jahre. Aufgrund statischer Probleme mussten sie im November 2018 zunächst gesperrt und dann abgerissen werden.

Mit dem Abriss der MUR waren Ersatzlösungen dringend erforderlich. In Abstimmung mit dem Senat entschloss sich der Bezirk, die notwendigen Raumkapazitäten kurzfristig mit Containeranlagen zu schaffen. Die vier Anlagen wurden aus dem Sondervermögen Infrastruktur der wachsenden Stadt - sogenannten SIWA-Mitteln - des Landes Berlin finanziert.

Bereits im April 2020 konnten die Schüler der Grundschule am Königsgraben ihre acht neuen Klassenräume im Containerneubau beziehen. Anfang September wurde ein Container auf dem Gelände der Käthe-Kruse-Grundschule übergeben. Ende September folgte die Fertigstellung des Containerneubaus an der Mercator-Grundschule. Alle vier Ersatzbauten kosteten insgesamt rund 6,8 Millionen Euro.

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 609× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 969× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen