Der lange Ball von Horchert

Mariendorf. Es lief die dritte Minute der Nachspielzeit, da kam der Mariendorfer SV am vergangenen Sonntag doch noch zum verdienten Punktgewinn bei Stern Marienfelde. Ein langer Ball von Marcel Horchert ging an Freund und Feind vorbei und schlug im Kasten der Marienfelder ein. 2:2 hieß es am Ende einer über weite Strecken zerfahrenen, umkämpften Landesliga-Partie. Die Mariendorfer glichen dabei zweimal postwendend einen Rückstand aus. Die 1:0-Führung für Marienfelde in der 14. Minute glich Dennis Sarnewski zwei Minuten später aus. Durch einen Foulelfmeter gingen die Marienfelder sechs Minuten vor dem Ende erneut in Führung. Aber dann landete Horcherts Versuch überraschend im Tornetz von Stern-Torwart Bierwagen.

Am Mittwoch kommt es im Viertelfinale des Berlin-Pokals zu einem brisanten Duell, wenn es gegen den Tabellenzweiten TuS Makkabi (19 Uhr, Julius-Hirsch-Sportanlage, Eichkamp) geht. Und am Sonntag gastiert Blau-Weiß Berolina Mitte beim Mariendorfer SV. Anstoß ist um 14.30 Uhr im Volkspark Mariendorf.

Autor:

Fußball-Woche aus Tiergarten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.