Schlangen der Hoffnung
Bunte Steine erzählen von Ängsten und Wünschen der Menschen während der Corona-Pandemie

Anton (4) und seine Mutter Franziska erweitern die bunte Steinschlange. Sie befindet sich am Wanderweg an der Neuen Wuhle am Fuße der Ahrensfelder Berge und ist inzwischen mehr als einen Kilometer lang.
3Bilder
  • Anton (4) und seine Mutter Franziska erweitern die bunte Steinschlange. Sie befindet sich am Wanderweg an der Neuen Wuhle am Fuße der Ahrensfelder Berge und ist inzwischen mehr als einen Kilometer lang.
  • Foto: hari
  • hochgeladen von Harald Ritter
Corona- Unternehmens-Ticker

Bunte Steinschlangen machen Menschen an vielen Orten in Deutschland Mut, die Corona-Krise zu überstehen. Auch in Marzahn-Hellersdorf gibt es inzwischen einige.

Die wohl größte oder längste solcher Steinschlangen befindet sich an den Ahrensfelder Bergen. Hier hatten Menschen bereits Ende April bunte, bemalte Steine entlang des Wanderweges an der Neuen Wuhle in einer Länge von insgesamt rund einem Kilometer aneinandergelegt.

Weitere Steinschlangen befinden sich zum Beispiel in Marzahn an einem Fußweg in einer Grünanlage an der Ecke Manksweg/Blenheimstraße, am Fuße des Kienbergs auf der Hellersdorfer Seite, zwischen dem Kursana Domizil und dem Rewe-Markt auf einer Grünfläche an der Allee der Kosmonauten und den Kaulsdorfer Seen.

Den Steinen in den Schlangen ist abzulesen, welche Ängste und Gefühle der Einsamkeit während der Corona-Krise die Menschen begleiten. Sie sind aber auch Ausdruck der Hoffnung, dass die Pandemie überwunden werden kann und alle zu einem normalen zurückkehren können.

Die Steinschlange entlang des Weges an der Neuen Wuhle nahe der Kemberger Straße beginnt an einem Rastplatz. Es sind Steine unterschiedlichster Größe und Art aneinandergereiht. Die meisten sind offensichtlich von Kindern in unterschiedlichen Farben bemalt, oft mit einer kurzen Inschrift oder einer kleinen Zeichnung versehen. Mitunter sind Steine zu einer Botschaft zusammengefügt oder ergeben sogar ein ganzes Bild.

Letzteres ist beispielsweise bei einem in Folie vor Regen geschützten Brief der Kita „Teremok“ der Fall, um den sich ein ganzer Kreis von bunten Steinen gruppiert. Eine Steingruppe bildet Worte wie „Arche“, andere Steine geben schlichte Bekenntnisse ab, wie etwa ein Stein mit dem Logo des 1. FC Union. Auf sehr vielen Steinen sind Namen zu lesen und Botschaften wie: „Corona ist doof!“ oder „Passt auf Euch auf!“. Besonders berührend sind Botschaften, in denen Enkel zu erkennen geben, dass sie an ihre Großeltern denken oder umgekehrt, Großeltern sich an ihre Enkel wenden.

Am Ende der Schlange ist der vierjährige Anton zusammen mit seiner Mutter Franziska dabei, einen Stein hinzuzufügen. „Wir machen das jedes Mal, wenn wir hier spazieren gehen“, sagt die Mutter. Sie habe schon zu Beginn von der Aktion am Wanderweg an den Ahrensfelder Bergen über Facebook erfahren und gleich bei ihrem ersten Spaziergang danach mitgemacht. Zu dem Zeitpunkt hätten nur erst wenige Steine eine noch sehr kurze Schlange gebildet. „Das ist einfach eine gute Idee. Es macht Spaß, mit dem Kind Steine zu bemalen. Es vertreibt ein wenig die Zeit und zeigt, dass wir trotz Corona nicht alleine sind“, erläutert sie. An der stetig wachsenden Schlange sei zu erkennen, dass viele Menschen so denken.

Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 294× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 156× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 104× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen