Fröhliche Rückkehr aus Baku
Maja Borchardt (16) nahm mit Erfolg an den Aerobic-Europameisterschaften teil

Maja Borchardt, Charlotte Densch und Leona Göhler (v.l.n.r.) bilden seit einem halben Jahr ein Trio im Aerobicturnen.
3Bilder
  • Maja Borchardt, Charlotte Densch und Leona Göhler (v.l.n.r.) bilden seit einem halben Jahr ein Trio im Aerobicturnen.
  • Foto: Rainer Fleck
  • hochgeladen von Harald Ritter

Maja Borchardt hat kürzlich ihren ersten internationalen Auftritt bei den Aerobicturnen-EM in Baku absolviert. Das 16-jährige Talent ist Teil einer sportbegeisterten Familie.

Als Maja Borchardt Ende Mai in Berlin aus dem Flieger von Baku stieg, war sie guter Stimmung. Sie hatte bei den Europameisterschaften im Aerobicturnen in Baku am Wochenende zuvor in der Kategorie Trio 17,3 Punkte geholt und den 22. Platz belegt. Das Trio bildet sie mit Leona Göhler aus Riesa und Charlotte Densch aus Buchholz in Niedersachsen. Das Trio besteht erst seit einem halben Jahr und war schon das beste deutsche Team in dieser Wertungsklasse.

„Gleich eine Medaille zu erwarten, das wäre ohnehin zu viel gewesen“, sagt die 16-Jährige. Eigentlich habe alles geklappt wie geplant. Jetzt bereiten sie sich auf die Weltmeisterschaften im Mai 2020 gleichfalls in Baku vor.

Aerobicturnen ist eine noch recht junge Sportart. Sie entstand aus der Aerobic-Bewegung in den 1980er-Jahren in den USA. Seit 1995 ist Aerobicturnen eine eigene Turndisziplin mit fünf Kategorien: Weiblich und Männlich Einzel, gemischtes Paar, Trio und Gruppe. Letztere umfasst jeweils fünf Personen.

Trainiert wird Maja von ihrer Mutter, Jana (45) – selbst eine erfolgreiche Aerobicturnerin. Mit ihrem Trio wurde sie 1998, 2000 und 2001 deutsche Meisterin. Bei den Europameisterschaften erreichte sie 2001 den zehnten Platz. „Aerobic ist eine einmalige Mischung aus Tempo und Ästhetik“, erläutert sie. Kraft und der Rhythmus des Tanzes fänden zusammen und böten nicht nur ein gutes Bild, sondern stellten auch eine besondere sportliche Herausforderung dar.

Die ganze Familie treibt leidenschaftlich gern Sport. Mark Borchardt (46) ist allerdings Turner. Er war 1985 DDR-Meister an den Ringen. Aber neben Tochter Maja ist auch Sohn Louis (13) inzwischen ein Aerobicturner. Die Familie zog 2016 von Friedrichshain nach Biesdorf. Beide Kindern besuchen das Otto-Nagel-Gymnasium.

Maja trainiert vier Mal in der Woche. „Es ist nicht so einfach, die eigene Mutter als Trainerin zu haben“, erzählt sie. Das habe Vorteile, weil man immer zusammen sei und sich austauschen könne. Anderseits blieben Meinungsverschiedenheiten zwischen Mutter und Tochter nicht aus.

Maja ist seit 2013 Aerobicturnerin. Zu ihren bisher größten Erfolgen gehören die Vizemeisterschaft bei den Deutschen Meisterschaften im Team und die Bronzemedaille im Trio im vergangenen Jahr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen