Sport und Spaß in Sicht
Grünzug an der Wartenberger Straße bekommt Spielgeräte

Eine Visualisierung des Planungsbüros zeigt, wie die Grünanlage an der Wartenberger Straße einmal aussehen soll.
  • Eine Visualisierung des Planungsbüros zeigt, wie die Grünanlage an der Wartenberger Straße einmal aussehen soll.
  • Foto: KUULA Landschaftsarchitekten
  • hochgeladen von Berit Müller

Wer sich für die Pläne zur Neugestaltung eines Grünzugs an der Wartenberger Straße interessiert, ist am Donnerstag, 11. Oktober, um 18 Uhr zu einer Einwohnerversammlung eingeladen. Das Bezirksamt Lichtenberg informiert über die Zukunft des Grünstücks und die vorgesehenen Spiel- und Freizeitangebote.

Im Auftrag des Bezirksamts erarbeitet das Büro „KUULA Landschaftsarchitekten“ derzeit ein Konzept für eine Grünfläche mit Spiel- und Bewegungsstationen in Neu-Hohenschönhausen.

Das Gelände befindet sich innerhalb eines Grünzugs, der zwischen Wartenberger Straße und S-Bahntrasse verläuft. Im Norden mündet er in die Wartenberger Feldmark; die Brücke der Falkenberger Chaussee und die S-Bahnstation Höhenschönhausen markieren den nordöstlichen Eingang zur künftigen Sport- und Spielanlage. Über eine Länge von etwa 400 Metern erstreckt sie sich südwärts bis zu den Außenbereichen des Flüchtlingswohnheims an der Wartenberger Straße nahe der Straße Am Breiten Luch.

380 000 Euro aus dem Förderprogramm „Soziale Integration im Quartier“ stehen für die Neugestaltung des Grünstücks zur Verfügung. Gebaut wird voraussichtlich vom Frühjahr bis zum Herbst 2019.

Mädchen und Jungen der Martin-Niemöller-Grundschule und der Schule am Breiten Luch konnten im Mai dieses Jahres Ideen und Wünsche für Spielangebote äußern, die das Planungsbüro ins Konzept aufgenommen hat. Das Leitmotiv auf dem circa 2000 Quadratmeter großen Spiel- und Sportbereich lautet künftig: Bewegung. „Wir werden die Chance nutzen und einen von den Anwohnern gewünschten Raum für lärmintensivere Sportarten schaffen“, erklärt der für die bezirklichen Grünflächen zuständige Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU). „Die Spiel- und Freizeitangebote richten sich an alle Altersklassen, wobei der Fokus auf Kindern im Alter zwischen zehn und 16 Jahren liegt.“

Ihnen soll ein kleiner Fitnessparcours diverse Balancier- und Kletterkombinationen anbieten, ein Teil des Geländes wird so gestaltet, dass sich dort Skater und Jugendliche mit BMX-Rädern austoben können. Eine kreisförmige Arena für Fuß- und Streetball bekommt Fußballtore und einen Basketballkorb, eine stählerne Tischtennisplatte und ein 24 Quadratmeter großer Sandspielbereich samt Schaukel ergänzen das Angebot. Außerdem vorgesehen sind diverse Sitzbänke und -hocker, Fahrradbügel und ein etwa zehn Quadratmeter großes Holzpodest auf einer Lichtung.

Wenig vom vorhandenen Baumbestand müsse den neuen Spielgeräten weichen, versichert Stadtrat Nünthel. Zudem sei geplant, neue Blüh- und Decksträucher sowie insgesamt 20 Bäume zu pflanzen. Sie sollen in erster Linie als Sichtschutz zur Wartenberger Straße dienen und Schatten spenden.

Ort der Info-Veranstaltung zu den Plänen für die Spiel- und Sportanlage ist die Jugendfreizeiteinrichtung VIP Kontaktladen in der Rüdickenstraße 29.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen