Gefährliche Situation
CDU fordert Geld für Feuerwehren im Lichtenberger Norden

Die CDU Lichtenberg fordert von Innensenator Andreas Geisel (SPD) dringend Investitionen in die Feuerwehrwachen in Wartenberg, Falkenberg und Hohenschönhausen.

In ihrem Zehn-Punkte-Plan formuliert die CDU aktuell und wöchentlich Maßnahmen, die den Lebensalltag der Menschen im Lichtenberger Norden verbessern sollen. Die Versorgung mit funktionierenden Feuerwehren sei ein Grundbedürfnis der Bevölkerung, so der Kreisvorsitzende Martin Pätzold. Ein weiteres Abwarten berge Gefahren.

Nach den Protesten „Berlin brennt“ hatte die Berliner CDU-Fraktion Anmeldungen für den Nachtragshaushalt mit einem Volumen von 160 Millionen Euro auf den Weg gebracht. Die rot-rot-grüne Koalition hatte  abgelehnt. „In Hohenschönhauen nimmt dies besonders schlimme Auswirkungen an, die Region ist nur mit drei Freiwilligen Feuerwehren und ohne Berufsfeuerwehren versorgt.“

Die Sanierung der Feuerwachen und eine bessere Ausstattung müssten im nächsten Jahr auf den Weg gebracht werden, fordert der Wahlkreisabgeordnete Danny Freymark. „Es besteht akute Gefahr für die Bevölkerung und deshalb Handlungsbedarf. Bei einem Besuch der Feuerwehr Falkenberg konnte mir wegen eines Defekts nicht einmal das Tor geöffnet werden. Das ist einfach inakzeptabel.“

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.