Anzeige

Kleiderspenden gesucht: Jährliche Sammlung von „Lebensmut“

Seit acht Jahren sammelt der Verein „Lebensmut“ zweimal im Jahr Kleiderspenden für Bedürftige. Vom 19. bis zum 23. März ist es wieder so weit.

Wer saubere, gut erhaltene Kleider, Hemden, Hosen, Mäntel und Jacken abgeben kann, bringt seine Spenden in den Kieztreff „Falkenbogen“ in der Grevesmühlener Straße 20. Und zwar am Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr, Freitag von 8 bis 14 Uhr. Nach dem Ende der Sammlung gehen alle Sachen an den Verein „Menschen helfen Menschen“, der die Kleiderspenden dann in der Region an Bedürftige verteilt.

Die gemeinsame Aktion wurde vor mehr als acht Jahren vom Koordinator für Stadtteilarbeit des Vereins, Matthias Ebert, und dem CDU-Kreisvorsitzenden Martin Pätzold ins Leben gerufen. Seitdem sammelt „Lebensmut“ zweimal im Jahr: jeweils im Frühling und im Herbst.

Die jüngste Aktion im September 2017 fand viele Spendenwillige: So konnten drei Transporter mit insgesamt über 100 vollen Kleidersäcken gefüllt werden.

„Wir hoffen natürlich, dass sich erneut viele Hohenschönhausener beteiligen, um ihren Mitmenschen zu helfen“, sagt Matthias Ebert. Und Martin Pätzold ergänzt: „Es ist großartig zu sehen, wie sich die Bürger für die bedürftigen Menschen in unserem Hohenschönhausener Kiez einsetzen. Das lokale Hilfsnetzwerk leistet einen großen Beitrag in punkto Solidarität in unserem Bezirk.“

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt