Unternehmen im Fokus
„dopa“ stellt sich am 26. September vor

Seit 25 Jahren ist das Lichtenberger Familienunternehmen „dopa Entwicklungsgesellschaft für Oberflächentechnologie mbH“ am internationalen Markt etabliert. Unter anderem wurden seine Produkte auf der internationalen Raumstation (ISS) eingesetzt.

Das 1990 von Tintscho Patraschkov gegründete Unternehmen, Zu den Krugwiesen 1, wird vom Gründer, seiner Frau und den drei Söhnen geführt. Mittlerweile umfasst das Familienunternehmen 40 Mitarbeiter, die im modernen Firmensitz in Neu-Hohenschönhausen Diamantwerkzeuge entwickeln und fertigen.

Darüber hinaus bearbeiten sie optische Gläser, Keramiken und Kristalle, die unter anderem in Smartphones, Kameras oder medizinischen Geräten zum Einsatz kommen. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus der Photonik, der Halbleitertechnologie, der Luft- und Raumfahrt, der Luxusuhrenindustrie sowie der Medizintechnik.

2017 erhielt „dopa“ den Preis „Lichtenberger Unternehmen des Jahres“ (die Berliner Woche berichtete). Der Preis wird seit 2012 alljährlich an Unternehmen verliehen, die sich um Lichtenberg als Wirtschaftsstandort verdient gemacht haben.

Am 26. September informiert Marcel Patraschkov, Geschäftsführer und Sohn des „dopa“-Gründers, um 18 Uhr in der Anna-Seghers-Bibliothek, Prerower Platz 2, über das Unternehmen. Die Veranstaltung findet innerhalb der Reihe „Lichtenberger Unternehmen im Fokus“ statt, einem gemeinsamen Projekt der Wirtschaftsförderung und des wirtschaftsorientierten Stadtmarketings Lichtenberg. Sie richtet sich an alle, die sich für moderne Technologien interessieren sowie an künftige Auszubildende, die sich über Berufsperspektiven informieren möchten.

Autor:

Paul Stein aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen