Wer baute und wer wohnte hier?
Freundeskreis der Chronik Pankow zeigt im Brosehaus Ausstellung über die Dietzgenstraße

Jutta und Werner Mach stellten gemeinsam mit der Archivgruppe des Freundeskreises der Chronik Pankow die neue Ausstellung über die Dietzgenstraße und eine dazugehörige Broschüre zusammen.
4Bilder
  • Jutta und Werner Mach stellten gemeinsam mit der Archivgruppe des Freundeskreises der Chronik Pankow die neue Ausstellung über die Dietzgenstraße und eine dazugehörige Broschüre zusammen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

„Die Dietzgenstraße. Ein historischer Spaziergang“ ist der Titel der neuen Ausstellung im Brosehaus. Zusammengestellt wurde sie von der Archivgruppe des Vereins Freundeskreis der Chronik Pankow unter Leitung von Jutta und Werner Mach.

Im August feierte der Freundeskreis der Chronik Pankow zum 25. Mal ein wichtiges Ereignis im Vereinsleben. 1994 wurde nämlich das ehemalige Küster-Palm-Haus, das jetzige Brosehaus, nach seiner Restaurierung an den Verein übergeben. Seitdem ist es eine Heimstatt für alle, die an Pankower Heimatgeschichte interessiert sind. Die 87. Ausstellung im Brosehaus in der Dietzgenstraße 42 reiht sich in die Vorstellung bisheriger regionalgeschichtlicher Themen ein. Dazu gehörten insbesondere Ausstellungen über Schloss Schönhausen, die Panke, die Schönholzer Heide, aber auch über die Grabbeallee sowie die Breite Straße.

Auch über die Dietzgenstraße gab es bereits 2005 eine Ausstellung. „Sie wurde seinerzeit noch mit einem ganz anderen Konzept erstellt“, sagt Jutta Mach. Die damalige Schau stellte die Dietzgenstraße als wichtigste Geschäftsstraße in Niederschönhausen vor. „Die aktuelle konzentriert sich auf die historische Bausubstanz und den Wandel Niederschönhausens vom Dorf zum Berliner Ortsteil“, so Werner Mach und seine Frau ergänzt: „Der Besucher lernt auch die Menschen kennen, die in diesen Häusern wohnten. Schmerzlich wird dabei bewusst, dass so manches denkmalgeschützte Gebäude dem Abriss zum Opfer fiel. Diesem Thema geben wir in der Ausstellung besonders großen Raum.“

Die neue Ausstellung ist bis ins Frühjahr mittwochs und sonntags von 14 bis 17 Uhr zu besichtigen. Im Rahmen der Ausstellung finden immer wieder Vorträge und historische Spaziergänge statt, über die auf freundeskreisderchronikpankow.wordpress.com informiert wird. Weiterhin hat der Freundeskreis zur Ausstellung ein neues „Mitteilungsblatt zur Pankower Heimatgeschichte“ herausgebracht. In dieser reich bebilderten Publikation finden sich Texte zu etlichen Gebäuden und deren Bewohner entlang der Dietzgenstraße. Die 80-seitige Broschüre ist in der Ausstellung sowie in der Thalia-Buchhandlung im Rathaus-Center für sechs Euro erhältlich. Des Weiteren hat die Archivgruppe eine weitere Publikation als Begleitmaterial für einen Spaziergang von der Dietzgenstraße 2-4 bis zum Rosenthaler Weg und wieder zurück bis zum Eingangstor des Schlossparks Schönhausen zusammengestellt. In diesem Heft finden sich viele Informationen zur Geschichte der Straße. Es ist in der Ausstellung für zwei Euro erhältlich.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen