Gemaltes vom Baselitz-Schüler Martin Heinig

Baselitz-Schüler Martin Heinig in seinem Atelier.
5Bilder
  • Baselitz-Schüler Martin Heinig in seinem Atelier.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher
Wo: Galerie Schöne Weide, Wilhelminenhofstraße 48A, 12459 Berlin auf Karte anzeigen

"Es sind die Augen, die einen fesseln an Martin Heinigs Bildern, Augen, die bleiben, Blicke, warm, traurig, suchend – auf jeden Fall tief. Man kommt in Kommunikation mit den Augen, dem Porträt, der Figur, dem Kopf. Das berührt. Man kann nicht vorbeigehen, man muss in Kontakt treten, sich auf das Gegenüber einlassen und man hat das Gefühl, gemustert, in Ruhe betrachtet, durchschaut zu werden. Man offenbart sich dem Bild, dem Kunstwerk, gegenüber. Wer das auslösen kann, ist ein Großer seiner Zunft. Martin Heinig kann das", dass schreibt Galerist Michael Fritsch von der Galerie Schöne Weide zu seiner aktuellen Ausstellung unter dem Titel "Eat or be Eaten". Noch bis 28. April sind dort die Bilder des Baselitz-Schülers Martin Heinig zu sehen.
Bei freiem Eintritt in der Wilhelminenhofstraße 48a in Berlin-Oberschöneweide, jeweils Donnerstag bis Sonnabend von 12 bis 18 Uhr. Wissenswertes unter www.galerie-schöne-weide.de
Und hier sehen Sie einen Videobericht von der Ausstellungseröffnung:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen