Piraten starten "OpenAntrag"-Plattform

Reinickendorf. Für mehr Mitbestimmung in der Kommunalpolitik haben die Piraten jetzt online die Plattform "OpenAntrag" gestartet. Dort können Bürger ihre Ideen für den Bezirk vorstellen.

Die Fraktion will allen Reinickendorfern damit auf einfachem Weg ermöglichen, Anträge für die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf den Weg zu bringen. Alles was man dafür braucht, ist eine Idee und ein Internetzugang. Auf www.openantrag.de trägt man seine Idee in ein einfaches Formular ein. Fertig. Alles Weitere übernimmt die Fraktion der Piraten, das heißt, die Idee wird in der Fraktionssitzung geprüft, besprochen und im positiven Fall in den Parlamentsprozess eingebunden. "Wir wollen die Bürger am politischen Prozess beteiligen, sowohl ihre Wünsche als auch ihr Know-how einbinden. Ich freue mich, dass die Plattform "OpenAntrag" hier ein einfaches Angebot darstellt", sagt Michael Windisch, Fraktionschef der Piraten. Über den aktuellen Stand seines Vorschlages werde der Bürger auf der Website fortlaufend informiert. So wollen die Piraten eine weitere Hürde zwischen Bürger und Politik abbauen und mehr Partizipation ermöglichen.

Ulrike Kiefert / uk

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen