Idyllischer Ort für Bücherwürmer
Mit neuem Namen eröffnete die Gertrud-Haß-Bibliothek in einem lichtdurchfluteten Neubau in Rudow

Insgesamt 30 000 Medien stehen in der Bibliothek für Erwachsene und Kinder bereit.
8Bilder
  • Insgesamt 30 000 Medien stehen in der Bibliothek für Erwachsene und Kinder bereit.
  • Foto: Corina Niebuhr
  • hochgeladen von Corina Niebuhr

Was lange währt, wird gut: Nach knapp fünf Jahren Bauzeit hat die Gudrun-Haß-Bibliothek ihren Neubau in der Straße Alt-Rudow 45 bezogen. Besucher können unter 30 000 Medien auswählen. Es gibt Computerarbeitsplätze und zwei Sonic-Chairs, also Akustik-Sessel in Form einer Halbkugel.

Seit Anfang August waren diese Medien nicht mehr zugänglich gewesen. Da begann der Umzug der Bibliothek Rudow in den Neubau Alt-Rudow 45 im Herzen Rudows. Jetzt steht dort alles wieder gut sortiert auf zwei Etagen zur Ausleihe bereit. Die Rudower mussten lange auf ihre moderne Bibliothek warten. Denn die Bauzeit zog sich seit 2016 hin. Spätestens seit 2019 sorgte diese Tatsache für einigen Unmut. Anwohner beschwerten sich darüber, dass die Baustelle den Fußgängerweg vor dem Gebäude über Jahre blockierte. Mancher fragte sich, ob die Bauarbeiten überhaupt jemals abgeschlossen werden.

Knallig bunt wird es im Dachgeschoss: Hier können Kinder gemütlich auf dem Boden in Comics und Kinderbüchern stöbern.
  • Knallig bunt wird es im Dachgeschoss: Hier können Kinder gemütlich auf dem Boden in Comics und Kinderbüchern stöbern.
  • Foto: Corina Niebuhr
  • hochgeladen von Corina Niebuhr

Grund für die enorme Verzögerung war, dass der Neubau teilweise als reales Weiterbildungsobjekt diente. So halfen Auszubildende des Oberstufenzentrums für Bautechnik in Spandau bei den Bauarbeiten mit, was erwartungsgemäß nicht immer ganz so professionell klappte. Nachbesserungen waren nötig. Auch die hohe Auslastung von Baufirmen kostete Zeit. Am Ende verschärfte noch die Corona-Pandemie die Situation. Das sorgte mit dafür, dass die Baukosten von ursprünglich zwei Millionen auf letztendlich 3,2 Millionen Euro stiegen.

Blick in den großen Garten

Am früheren Standort in der Clay-Oberschule am Bildhauerweg 9 war die Bibliothek noch etwas versteckt gewesen. Jetzt kann man sie in ihrem roten Klinkerbau, der an die Alte Rudower Dorfschule erinnern soll, kaum noch übersehen. Auch der Eingangsbereich sieht einladend aus. Wer eintritt, kann sofort durch das ganze Gebäude hindurch bis in den großen Garten blicken.

Und dieser freie Blick ist Teil des Konzepts. Denn die Architektur soll Besucher zum Verweilen animieren. Im Erdgeschoss schließt sich das „Lese-Wohnzimmer“ direkt an den Eingangsbereich an, das wiederum direkt an den Garten grenzt. Dieser bestand zur Eröffnungsfeier am 17. September vorwiegend noch aus losem Mutterboden. Bis 2022 soll er schön gestaltet sein und für die Bibliotheksbesucher offenstehen. Man möchte die „grüne Bibliothek" dann auch für Open-Air-Lesungen nutzen.

Architekt Wieland Vajen hat die Fenster der Bibliothek ganz bewusst so platziert, dass der jeweilige Ausblick besonders attraktiv wirkt. Hier sieht der Baum fast wie ein Gemälde aus.
  • Architekt Wieland Vajen hat die Fenster der Bibliothek ganz bewusst so platziert, dass der jeweilige Ausblick besonders attraktiv wirkt. Hier sieht der Baum fast wie ein Gemälde aus.
  • Foto: Corina Niebuhr
  • hochgeladen von Corina Niebuhr

Mit dem Umzug änderte sich auch der Bibliotheksname. Auf Initiative der Publizistin und Politikwissenschaftlerin Claudia von Gélieu fiel die Wahl auf die Namensgeberin Gudrun Haß, eine Neuköllner Demokratin und Frauenrechtlerin, die von 1881 bis 1950 lebte. Haß hatte als Stadtverordnete für die SPD über Jahre hinweg die Politik in Neukölln mit geprägt und sich dabei besonders für bessere Bildungschancen für Arbeiter und Kinder eingesetzt. Claudia von Gélieu verwies am 17. September auf Gudrun Haßes Vorliebe für Bibliotheken: Als einfache Wäscheschneiderin habe sie sich autodidaktisch mit Büchern weiterbilden müssen, um Wissenslücken zu füllen. Die Demokratin war damals, als Frauen noch nicht einmal wählen durften, sozusagen Dauergast in öffentlichen Bibliotheken.

Was entstanden ist, wird die schnelllebige Zeit überdauern. Die lichtdurchflutete Gudrun-Haß-Bibliothek strahlt im Inneren viel Ruhe aus. Es ist ein perfekter Ort zum Entspannen, Lesen und Lernen. Und dieser ästhetische Ort ist für alle da, so wie es sich Gudrun Haß gewiss gewünscht hätte.

Geöffnet ist montags, dienstags, donnerstags von 13 bis 19 Uhr, mittwochs und freitags von 10 bis 15 Uhr. Informationen zu den aktuellen Hygienemaßnahmen gibt es unter Tel. 902 39 19 40 oder auf berlin.de/stadtbibliothek-neukoelln.

Autor:

Corina Niebuhr aus Kreuzberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der Fingerabdruck wird als Profil in ein neues, ganz individuelles und persönliches Schmuckstück – einen Ohrring, einen Kettenanhänger oder einen Armreif – eingearbeitet.
4 Bilder

Persönlicher Schmuck
Erinnerung in seiner schönsten Form

Für viele Trauernde ist es ein Wunsch, ein Stück Erinnerung an den verstorbenen Menschen für immer bei sich zu haben. Wir können diesen Wunsch erfüllen: Wir bieten Ihnen an, den Fingerabdruck des geliebten Menschen als Schmuck ein Leben lang ganz nah bei sich zu tragen. Denn nichts ist so individuell und unverwechselbar wie der Fingerabdruck eines Menschen. Der Fingerabdruck wird als Profil in ein neues, ganz individuelles und persönliches Schmuckstück – einen Ohrring, einen Kettenanhänger oder...

  • Bezirk Spandau
  • 18.10.21
  • 82× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wertvolles Gemälde oder reif für den Flohmarkt? Am Sonnabend, 30. Oktober 2021, erfahren Sie es, wenn es bei „MyPlace-SelfStorage“ in Berlin wieder heißt: „Experten bewerten“.

Schatz oder Schrott?
„Experten bewerten“ am 30. Oktober 2021 bei „MyPlace-SelfStorage“ in Fennpfuhl

Schatz oder Schrott? Anlässlich der Eröffnung des neuen MyPlace-Standorts im Weißenseer Weg 73 bewerten die Experten vom Auktionshaus Historia im Rahmen der Veranstaltung „Experten bewerten“ kostenlos bis zu drei Gegenstände der Berliner. Die Einwohner aus Stadt und Umgebung sind herzlichst dazu eingeladen, mit ihren Schätzen am Sonnabend, 30. Oktober 2021, zwischen 14 und 17 Uhr zur neuen MyPlace-Filiale in Fennpfuhl zu kommen. Die Kunstexperten klären die Besucher darüber auf, ob z.B. das...

  • Fennpfuhl
  • 19.10.21
  • 75× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 129× gelesen
VerkehrAnzeige
Mit der richtigen Vorbereitung und der optimalen Ausrüstung kann das Radeln trotz Nässe, Kälte, Schnee und Dunkelheit der ganzen Familie Spaß machen.
7 Bilder

Mit Kids und Fahrrad durch die dunkle Jahreszeit
Tipps und Tricks für mehr Spaß und Sicherheit beim Winterradeln mit Kindern

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Kids sollten jeden Tag raus an die frische Luft und sich bewegen. Das hält fit und stärkt das Immunsystem. Der tägliche Weg zu Kita oder Schule mit dem Fahrrad schont also nicht nur die Umwelt, sondern trägt auch einen guten Teil zur Erhaltung der Gesundheit bei. Ganz so unbeschwert wie im Sommer radelt es sich in der dunklen Jahreszeit leider nicht. Aber bei Beachtung von ein paar Tipps kommen Kinder und Eltern mit Sicherheit gut durch den Rad-Winter....

  • Charlottenburg
  • 14.10.21
  • 54× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
2 Bilder

Informationsabend für Patientinnen und Patienten mit Chefärztin Dr. Elke Johnen
Rasch wieder auf die Beine kommen – Kniegelenk-Endoprothetik

10. November 2021 18.00–19.30 Uhr Konferenzraum 1 St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof Wüsthoffstraße 15 · 12101 Berlin Informationsabend für Patientinnen und Patienten mit Chefärztin Dr. Elke Johnen Liebe Patientin, lieber Patient, hiermit laden wir Sie herzlich zu unserer kostenfreien Informationsveranstaltung im St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof ein. Wir berichten über die Versorgungsmöglichkeiten bei Kniegelenk-Arthrose – von der Schlitten- bis zur Individual-Prothese. Ihre...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 20.10.21
  • 61× gelesen
WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 181× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen