Martin Hikel

Beiträge zum Thema Martin Hikel

Soziales

Drei Minuten lang läuten alle Glocken
Neuköllner Feierstunde für einsam Verstorbene in der Philipp-Melanchton-Kirche

Im vergangenen Jahr sind in Neukölln 182 Menschen gestorben, denen niemand das letzte Geleit gegeben hat. Am 16. Januar findet für sie eine Feier statt, die digital übertragen wird. Wenn Verstorbene keine Angehörige haben oder Angehörige nicht ausfindig zu machen sind, dann werden sie „ordnungsbehördlich bestattet“. Das heißt, das Amt übernimmt die Verantwortung und beauftragt einen Bestatter mit der Einäscherung und Beisetzung. „Wir wollen an diese einsam verstorbenen Menschen erinnern und dem...

  • Bezirk Neukölln
  • 12.01.22
  • 46× gelesen
Politik
Bevor Martin Hikel Rathauschef in Neukölln wurde, unterrichtete er Mathematik und Politik an einer Berliner Schule.

"Mir geht es um gerechte Behandlung aller"
Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel über Vorhaben im neuen Jahr, Wartezeiten beim Bürgeramt und Gewerbekontrollen

Martin Hikel ist der jüngste Bürgermeister Berlins. Im März 2019 trat er die Nachfolge von Franziska Giffey an. Die Neuköllner scheinen mit ihm recht zufrieden zu sein: Bei der jüngsten Bezirkswahl erreichte seine SPD mit 28,7 Prozent das beste Ergebnis der Stadt. Berliner-Woche-Reporterin Susanne Schilp sprach mit dem 35-Jährigen. Was sind die wichtigsten Vorhaben in diesem Jahr? Martin Hikel: Das hängt leider erstmal von den Finanzen ab. Wegen der Neubildung des Senats müssen wir mit einem...

  • Bezirk Neukölln
  • 06.01.22
  • 406× gelesen
Soziales
Michael Lind und Martin Hikel mit dem Scheck: Über die Spenden freuen sich Wilfried Winzer von der Tee- und Wärmstube, Gernot Zessin von Kubus sowie Elsisabeth Cieplik und Rita Kociok von St. Richard.
3 Bilder

Kaffee und Geld für die Bedürftigsten
Auch in diesem Jahr zeigten Neuköllner ihr großes Herz und beteiligten sich an der Bürgermeister-Wette

Auch die dritte Kaffeewette ist bestens gelaufen: Die Neuköllner gaben innerhalb von zehn Tagen 520 Päckchen beim Rathauspförtner ab. Sie werden nun an mehrere Obdachloseneinrichtungen im Bezirk verteilt. Zuvor hatte Nahkauf-Betreiber Michael Lind versprochen, pro 100 Packungen Kaffee 200 Euro zu spenden. Für ihn stand aber schon von vornherein fest, mehr Geld lockerzumachen. Er überreichte einen Scheck in Höhe von 2500 Euro für den guten Zweck. Ähnlich ist es bereits in den vergangenen beiden...

  • Bezirk Neukölln
  • 25.12.21
  • 79× gelesen
Umwelt

Aschenbecher an U-Bahnhöfen

Neukölln. Auf Wunsch der Bezirksverordneten hat Bürgermeister Martin Hikel (SPD) bei der BVG nachgefragt, ob sie an allen U-Bahn-Eingängen Aschenbecher anbringen könne. Die Antwort fiel abschlägig aus, wegen brandschutztechnischen Gründen sei das nicht möglich, heißt es. Keine Einwände habe die BVG, wenn die Berliner Stadtreinigung (BSR) in der Nähe der Eingänge Behälter aufstelle. Allerdings müsse zuvor mit den Verkehrsbetrieben gesprochen werden, damit die Gefahr eines „thermisch bedingten...

  • Bezirk Neukölln
  • 18.12.21
  • 19× gelesen
Umwelt
Bürgermeister Martin Hikel (SPD) und die Geschäftsführerin der Berliner Stadtwerke, Kerstin Busch, unterzeichneten am 8. Dezember die Absichtserklärung.

Solaranlagen auf 60 Dächern
Neuköllner Bürgermeister und Stadtwerke unterschreiben Erklärung für mehr Öko-Strom

Berlin hat das Ziel, bis 2030 seinen Kohlenstoffdioxidausstoß um 70 Prozent zu vermindern. Auch das Bezirksamt Neukölln will einen Beitrag leisten. Es hat vor, mehr Photovoltaikanlagen auf die Dächer von öffentlichen Gebäuden zu bringen. Deshalb haben Bürgermeister Martin Hikel (SPD) und die Geschäftsführerin der Berliner Stadtwerke, Kerstin Busch, Anfang Dezember eine Absichtserklärung unterzeichnet. Darin wurde vereinbart, in den kommenden drei Jahren bis zu 60 kommunale Bauten mit...

  • Bezirk Neukölln
  • 17.12.21
  • 20× gelesen
Soziales
Bürgermeister Martin Hikel übergibt die Urkunde an Mahwareh Christians-Roshanai von „Fit für die Oberschule“.

Ehrenamtliche ausgezeichnet
Neuköllner Bürgermeister dankt 28 Bürgern für ihr bürgerschaftliches Engagement

Am 5. Dezember, dem Tag des Ehrenamts, hat Bürgermeister Martin Hikel (SPD) 28 engagierte Neuköllnerinnen und Neuköllner ins Rathaus eingeladen. Bei einer Feier bedankte sich bei ihnen für ihren Einsatz. Und das sind die Geehrten: Ingrid Schwarzer und Evelin Lehrmann (Bürgerzentrum), Elizaveta Hohlova (Abenteuerspielplatz Wildhüterweg), Günter Hermanns (Circus Mondeo), Diethart Hoffmann, Gerda Dellbrügge und Jutta Pohl (Laib und Seele), Esther Hilkert (Neuköllner Engagement-Zentrum), Bernd...

  • Bezirk Neukölln
  • 11.12.21
  • 123× gelesen
Wirtschaft

Normale Kontrolle oder Razzia?
Neuköllner Linke halten Verbundeinsätze für unverhältnismäßig und rechtlich fragwürdig

Die Mitglieder der Partei Die Linke ärgern sich über Bürgermeister Martin Hikel (SPD). Sie kritisieren, dass er immer wieder an „Verbundeinsätzen“ teilnimmt, bei denen vorwiegend Gewerbebetriebe von Migranten wie Shisha-Bars, Lokale und Spätis kontrolliert werden. Vor Ort sind dabei nicht nur Ordnungsamt, sondern auch Zoll, Staatsanwalt und Polizei. Offenbar dienten diese Einsätze nicht nur der Ahndung von Verstößen, meint Ahmed Abed, Vorsitzender der Linken-Fraktion in der...

  • Bezirk Neukölln
  • 09.12.21
  • 38× gelesen
Umwelt
Anfang 2021 kappten Mitarbeiter des Grünflächenamts viele Sträucher und Jungbäume im Grünzug.
2 Bilder

Junge Ahorne unerwünscht
Arbeiten im Grünzug an der Gutschmidtstraße sollen jetzt weniger intensiv ausfallen als im Frühjahr

Im Grünzug an der Gutschmidtstraße gegenüber vom U-Bahnhof Britz-Süd stehen im Dezember Auslichtungsarbeiten auf dem Plan. Anfang des Jahres hatte es schon einmal Rodungen gegeben, auf die Proteste von Anwohnern folgten. Sie beklagten unter anderem das „Weghäckseln von Vogelbrutflächen“. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (Bund) kritisierte, es sei keine Rücksicht auf den artenreichen Bestand von Hartriegel, Hasel, Holunder, Liguster und Rotdorn genommen worden. Der damals...

  • Britz
  • 07.12.21
  • 35× gelesen
Soziales
Bereits zum neunten Mal macht der Bezirk Neukölln bei der Schenk-doch-mal-ein-Lächeln-Aktion mit.

Sternepflücker gesucht
Im Rathaus Neukölln steht wieder ein Baum mit Kinderwünschen

Mehr als 150 Wünsche von Kindern hängen am Weihnachtsbaum im Rathausfoyer, Karl-Marx-Straße 83. Jeder, der mag, kann einen Stern pflücken und einem Kind eine Freude bereiten. Das Ganze ist eine Aktion der Berliner Bezirksämter und des Vereins „Schenk doch mal ein Lächeln“. „Es ist leider nicht in allen Neuköllner Familien eine Selbstverständlichkeit, dass zu Weihnachten Geschenke gemacht werden können“, sagt Bürgermeister Martin Hikel (SPD). Auch wenn die Wünsche anonym erfüllt werden würden,...

  • Bezirk Neukölln
  • 28.11.21
  • 95× gelesen
Soziales
Auf der Baustelle: Daniela Radlbeck vom Paritätischen, Bauherr Stefan Taig und Roland Schirmer von Vita domus. Dahinter der ehemalige Bezirksverordnete Michael Morsbach und Bürgermeister Martin Hikel.
2 Bilder

"Hin zu mehr Privatsphäre"
Am Neuköllner Kiehlufer entstehen Apartments für bis zu 240 obdachlose Menschen

Am südlichen Kiehlufer – künftig Hausnummer 147 – befindet sich eine Wohnungslosenunterkunft für bis zu 240 Menschen im Bau. Läuft alles nach Plan, kann sie im Juli nächsten Jahres den Betrieb aufnehmen. Eigentlich war ein ordentliches Richtfest geplant, doch wegen steigender Corona-Zahlen musste es ausfallen. Immerhin durften dann doch noch einige auf Besichtigungstour gehen, unter ihnen auch Journalisten. Durch das Haus geleiteten Bauherr Stefan Taig, der Chef der Wertwin-Projektgesellschaft,...

  • Neukölln
  • 24.11.21
  • 166× gelesen
Kultur

Rixdorfer Weihnachtsmarkt fällt aus
Die Enttäuschung bei vielen gemeinnützigen Organisationen ist groß

Angesichts der steigenden Corona-Zahlen ist es zwar traurig, aber keine Überraschung: Der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt fällt auch in diesem Jahr flach. Noch vor Kurzem hieß es, das adventliche Treiben rund um den Richardplatz werde vom 3. bis 5. Dezember unter 2G-Bedingungen stattfinden. Doch nun die Kehrtwende. „Es tut weh, schon zum zweiten Mal den Weihnachtsmarkt abzusagen. Die täglich steigenden Infektionszahlen lassen uns aber keine andere Wahl“, sagt Bürgermeister Martin Hikel (SPD). Es...

  • Neukölln
  • 22.11.21
  • 58× gelesen
Soziales

Diskussion über Gewalt an Frauen

Neukölln. Am Donnerstag, 25. November, ist „Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“. Deshalb veranstalten die Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66, eine Informationsaktion. Um 16 Uhr startet eine Diskussionsrunde mit Bürgermeister Martin Hikel (SPD), Centermanager Guillermo Poveda Fernandez, Stephanie Schlör von der Frauen-Beratung Affidamento, Birgit Münchow vom AWO-Landesverband, der Neuköllner Gleichstellungsbeauftragten Sylvia Edler und der Opferschutzbeauftragten der...

  • Neukölln
  • 22.11.21
  • 33× gelesen
Politik
Martin Hikel (SPD) bleibt Bürgermeister und damit auch für Finanzen und Wirtschaft verantwortlich.
6 Bilder

Das ist das neue Neuköllner Bezirksamt
Die Posten sind verteilt - dreimal SPD, einmal Bündnis 90/Die Grünen, CDU und Die Linke

Am 4. November wurde das neue sechsköpfige Bezirksamt Neukölln gewählt, das in den kommenden fünf Jahren die Lokalpolitik lenken wird. Vier der Mitglieder haben bereits zuvor einen Posten bekleidet, zwei sind hinzugekommen. Martin Hikel ist 35 Jahre alt, in Neukölln aufgewachsen und Lehrer für Politik und Mathematik. Von 2011 bis 2018 saß er in der Bezirksverordnetenversammlung, davon die letzten beiden Jahre als Fraktionsvorsitzender. Als Bürgermeisterin Franziska Giffey in die Bundespolitik...

  • Bezirk Neukölln
  • 10.11.21
  • 161× gelesen
  • 1
Politik

Ganz im Zeichen von Rot-Grün
Neuköllner Zählgemeinschaft setzt Zusammenarbeit in der neuen Legislaturperiode fort

Neukölln war schnell: Am 1. November haben SPD und Bündnis 90/Die Grünen ihre Zählgemeinschaftsvereinbarung unterzeichnet. Drei Tage später trat die neue Bezirksverordnetenversammlung (BVV) zusammen und wählte den Bürgermeister und die fünf Stadträte. Wie bereits in den vergangenen fünf Jahren wird Rot-Grün also das Sagen haben. Mit 30 der insgesamt 55 BVV-Sitze (SPD: 18, Grüne: elf) stellen sie die Mehrheit. Die CDU kommt auf zehn Sitze, die Linken auf neun, die AfD auf vier und die FDP auf...

  • Bezirk Neukölln
  • 08.11.21
  • 44× gelesen
Bauen
Feierten die Grundsteinlegung: Jugendstadtrat Falko Liecke, Bildungsstadträtin Karin Korte, Sandra Obermeyer, Abteilungsleiterin bei der Senatsbauverwaltung, und Bürgermeister Martin Hikel.
2 Bilder

Von allen ungeduldig erwartet
In anderthalb Jahren soll das neue Blueberry Inn an der Reuterstraße für Kinder und Jugendliche öffnen

Gesperrt ist das Grundstück an der Ecke Reuter- und Erlanger Straße seit mehr als einem Jahr. Am 3. November konnte nun endlich der Grundstein für das neue Blueberry Inn gelegt werden, einen Treffpunkt für Kinder und Jugendliche. Der Käpt’n-Blaubär-Spielplatz ist abgebaut, Räumungsarbeiten erledigt, der neue Weg, der die Reuter- mit der Karl-Marx-Straße verbindet, ist fast fertig. Nun ist auch der Startschuss für den Bau des Zweigeschossers gefallen, der auf 525 Quadratmetern Platz für...

  • Neukölln
  • 07.11.21
  • 168× gelesen
Soziales

Unterkunft öffnet Anfang 2022

Buckow. Der Neuköllner Bürgermeister Martin Hikel (SPD) besuchte kürzlich die neue modulare Unterkunft für Flüchtlinge am Töpchiner Weg 44. Die Einrichtung wird Anfang kommenden Jahres eröffnet und Platz für 91 Personen bieten. Trägerin der Unterkunft ist die gemeinnützige Gesellschaft Tamaja. sus

  • Buckow
  • 01.11.21
  • 17× gelesen
Verkehr
An der Karl-Marx-Straße gibt es bereits einen mit Pollern gesicherten Fahrradweg.
2 Bilder

Für mehr Miteinander im Straßenverkehr
In einigen Wochen können Radler auf eigenen Spuren auf der südlichen Hermannstraße fahren

Es hat lange gedauert, doch nun ist es so weit: Die Hermannstraße bekommt Radstreifen. Die Markierungsarbeiten im ersten Abschnitt zwischen Glasower und Leinestraße sind angelaufen. Spätestens seit dem Unfalltod eines 55-jährigen Radfahrers vor vier Jahren sind die Forderungen nach mehr Sicherheit auf der viel befahrenen Straße nicht mehr abgerissen. Der Fahrer eines Diplomatenwagens hatte damals direkt vor der Ampel an der Ecke Kienitzer Straße geparkt – im absoluten Haltverbot. Als er...

  • Neukölln
  • 20.10.21
  • 325× gelesen
Verkehr
Achtlos abgestellt: Ein E-Roller steht an der Baustelle Karl-Marx-Straße mitten auf dem Gehweg.
3 Bilder

Aufklärung und Kontrolle
Neuköllner Ordnungsamt geht verstärkt gegen das Rad- und Rollerfahren auf Gehwegen vor

In Neukölln startete kürzlich das Pilotprojekt „E-Scooter und Fahrräder runter vom Gehweg!“. In den kommenden Wochen wird das Ordnungsamt gezielt kontrollieren, ob Radfahrer und Rollerfahrer sich an die Verkehrsregeln halten. Hintergrund sind zunehmende Konflikte auf Gehwegen insbesondere im Norden des Bezirks. Laut Bezirksamt haben dort die Beschwerden von Fußgängern in den vergangenen Wochen deutlich zugenommen. Das Pilotprojekt soll gegensteuern. Dabei setzt das Bezirksamt auf eine...

  • Neukölln
  • 14.10.21
  • 127× gelesen
  • 1
Verkehr

Lastenrad zum Ausleihen

Rudow. In der Jugendfreizeiteinrichtung BlueBox am Käte-Frankenthal-Weg 12 kann zukünftig kostenlos oder gegen eine kleine Spende ein Lastenrad ausgeliehen werden. Bürgermeister Martin Hikel (SPD) und Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) haben das neue Lastenrad „BlueBike“ kürzlich übergeben. Mit dabei war Anne Weise vom ADFC, der alle Berliner Lastenräder der „fLotte kommunal“ wartet und die Termine koordiniert. Wer das Rad in Rudow ausleihen möchte, muss sich zunächst unter flotte-berlin.de...

  • Rudow
  • 27.09.21
  • 19× gelesen
Bauen
Der Kita-Neubau am Buckower Damm sieht schon jetzt einladend aus und soll voraussichtlich im kommenden Frühjahr oder Frühsommer eröffnet werden.
5 Bilder

Ein weiterer Schritt aus der Kitakrise
Neukölln feiert Richtfest für Modularen Kitabau am Buckower Damm

Ende 2021 soll der Modulare Kitabau am Buckower Damm 192 fertig sein. Das Richtfest wurde am 20. September gefeiert. Im Frühjahr oder Frühsommer 2022 könnte dann der Kitabetrieb für 136 Kinder beginnen. Noch steht kein Eröffnungstermin fest. Außen ist die Kita mittlerweile weitestgehend fertig gebaut. Ein Anblick, der für ein Richtfest eher ungewöhnlich ist, wo üblicherweise bloß ein Rohbau mit Dach steht. Am Buckower Damm ging der Bauprozess dagegen schnell voran, da die dreigeschossige Kita...

  • Buckow
  • 24.09.21
  • 133× gelesen
Bildung
Insgesamt 30 000 Medien stehen in der Bibliothek für Erwachsene und Kinder bereit.
8 Bilder

Idyllischer Ort für Bücherwürmer
Mit neuem Namen eröffnete die Gertrud-Haß-Bibliothek in einem lichtdurchfluteten Neubau in Rudow

Was lange währt, wird gut: Nach knapp fünf Jahren Bauzeit hat die Gudrun-Haß-Bibliothek ihren Neubau in der Straße Alt-Rudow 45 bezogen. Besucher können unter 30 000 Medien auswählen. Es gibt Computerarbeitsplätze und zwei Sonic-Chairs, also Akustik-Sessel in Form einer Halbkugel. Seit Anfang August waren diese Medien nicht mehr zugänglich gewesen. Da begann der Umzug der Bibliothek Rudow in den Neubau Alt-Rudow 45 im Herzen Rudows. Jetzt steht dort alles wieder gut sortiert auf zwei Etagen zur...

  • Rudow
  • 24.09.21
  • 403× gelesen
Umwelt

Kleine Projekte mit großen Zielen
Broschüre „Nachhaltigkeit made in Neukölln“ stellt 27 Akteure vor

„Nachhaltigkeit made in Neukölln“ heißt eine neue Broschüre des Bezirksamts. Darin sind viele Projekte zu finden, die sich für eine lebenswertere Welt einsetzen. Hintergrund ist die Agenda 2030. Sie wurde vor sechs Jahren von 193 Staaten verabschiedet, darunter auch Deutschland. Sie formuliert 17 nachhaltige Entwicklungsziele. Die Bandbreite reicht von Armuts- und Hungerbekämpfung über den Schutz von Leben im Wasser und an Land bis zu menschenwürdiger Arbeit und weniger Ungleichheit. Bei der...

  • Bezirk Neukölln
  • 20.09.21
  • 15× gelesen
Wirtschaft

Postbank plant Schließung

Rudow. Die Postbank will ihre Filiale in der Prierosser Straße 61 schließen, voraussichtlich im ersten Quartal 2022. Das teilte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) bei der jüngsten Sitzung der Bezirksverordneten mit. sus

  • Rudow
  • 19.09.21
  • 59× gelesen
Soziales

Beraterinnen digital unterwegs

Neukölln. Bürgermeister Martin Hikel (SPD) hat vor wenigen Tagen Tablets an die Stadtteilmütter ausgegeben. So können sie besser mit Partnern im Bezirk kommunizieren. Die Tablets sind auch nützlich bei ihren Besuchen in Familien, um beispielsweise zu erklären, wo und wie Hilfsangebote im Internet zu finden sind. Stadtteilmütter gibt es in Neukölln seit 2004. Die meisten von ihnen haben einen türkischen oder arabischen Hintergrund und beraten Landsleute zu Themen wie Kitabesuch, Schulpflicht,...

  • Bezirk Neukölln
  • 18.09.21
  • 9× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.