Großer Auftritt im Admiralspalast
Die elfjährige Elena aus Lankwitz steht im Musical „Evita“ auf der Bühne

An Elenas Kinderzimmertür hängt schon ein großes Evita-Plakat. Bald wird die elfjährige Lankwitzerin selbst in diesem bekannten Musical mitspielen.
2Bilder
  • An Elenas Kinderzimmertür hängt schon ein großes Evita-Plakat. Bald wird die elfjährige Lankwitzerin selbst in diesem bekannten Musical mitspielen.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Für die elfjährige Elena soll das neue Jahr ganz groß beginnen: Das Mädchen aus Lankwitz wird ab 2. Januar auf der Bühne des Admiralspalastes stehen und beim Musical „Evita“ mitwirken. Bei einem Casting konnte sie sich erfolgreich gegen ihre Mitbewerberinnen durchsetzen und die Produzenten des Erfolgsmusicals begeistern.

Elena liebt Musicals. Besonders „Mamma Mia“ hat es ihr angetan. Wenn die Elfjährige die Musik von ABBA hört, kann sie nicht anders, als lauthals mitzusingen. „Das war schon immer so. Schon als ich noch ganz klein war, habe ich immer gesungen“, verrät das Mädchen im Interview mit der Berliner Woche. Da auch Tanzen eine Leidenschaft von Elena ist, hatte ihre Mutter sie an der Musicalschule „Stagefactory“ angemeldet. Dort wird sie seit fünf Jahren in Gesang, Tanz und Schauspiel unterrichtet.

Von ihrer Gesangslehrerin hatte sie eines Tages auch den Flyer für das Casting in die Hand gedrückt bekommen. „Das war an einem Sonnabend. Am Sonntag war schon Anmeldeschluss. Ich musste mich also sehr schnell entscheiden“, erzählt Elena. Ja, und dann sei sie eingeladen worden, um mit weiteren zwölf Bewerberinnen den Produzenten bei einem professionellen Gesangs-Casting vorzusingen. Schon über die Einladung hätte sie sich sehr gefreut, denn damit habe sie nicht gerechnet. Und schon gar nicht, dass sie letztendlich das Casting gewinnen würde, sagt sie bescheiden.

Jetzt bereitet sich Elena auf ihre Auftritte auf der großen Bühne im Admiralspalast vor. Sie wird vom 2. bis 6. Januar neben großen Musicalstars aus dem Londoner West End das Lied „Santa Evita“ im zweiten Akt live singen. Eine richtige Probe auf der Bühne mit dem Ensemble hat sie erst am Nachmittag vor ihrem ersten Auftritt. Denn die Produktion tourt und das Ensemble kommt erst am 2. Januar nach Berlin. Aber den Text studiert sie schon fleißig.

Inzwischen sei sie auch schon ein wenig aufgeregt. „Wenn ich daran denke, auf der Bühne im Admiralspalast zu singen, habe ich schon ein bisschen Lampenfieber. Es gibt so viele Zuschauer. Ich habe Angst, dass ich was falsch mache“, gesteht sie. Aber sie freut sich auch schon sehr. „Das Lied ist sehr schön. Ein kleines Mädchen bittet Evita um ihren Segen. Für mich klingt es wie ein Wiegenlied. Weil es so sanft ist“, sagt sie.

Vielleicht ist ihr Auftritt auch der Beginn einer Musical-Karriere. „Es wäre schon cool, wenn ich noch größere Rollen bekäme“, sagt sie. Aber ob sie später einmal Musicaldarsteller oder Schauspielerin werden wird, weiß sie noch nicht genau. „Vielleicht werde ich auch Ärztin.“ Eins ist aber sicher: Das Singen wird weiter eine große Rolle in ihrem Leben spielen.

An Elenas Kinderzimmertür hängt schon ein großes Evita-Plakat. Bald wird die elfjährige Lankwitzerin selbst in diesem bekannten Musical mitspielen.
Elena freut sich auf ihren großen Auftritt mit den Musical-Stars aus London. Ihr Riesenteddy soll ihr Glück bringen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen