Verfolgerduell verloren

Steglitz. Das Verfolgerduell in der Berlin-Liga verlor Stern 1900 mit 0:1 (0:0) gegen den Berliner SC, Boachie traf in der 84. Minute. „Wir waren die bessere Mannschaft und hatten mehr Torchancen. Und haben einfach kein Glück gehabt“, sagte Trainer Andreas Thurau, dessen Mannschaft am Sonntag um 14 Uhr beim SC Charlottenburg antritt (Mommsenstadion). 
Eigentlich sollte Stern zuletzt im Pokal beim Weißenseer FC spielen. Doch die Begegnung wurde abgesetzt. Grund ist ein Nachspiel der Zweitrundenpartie bei den Spandauer Kickers, die Stern im Elfmeterschießen gewonnen hatte. SpaKi hatte Einspruch eingelegt, weil der Schiedsrichter nach dem letzten Elfmeter, den Stern verschossen hatte, das Spiel bereits abgepfiffen haben soll. Dann ließ er den Elfer wiederholen, weil sich SpaKis Torwart Gardeike zu früh bewegt habe. Letztlich gewann Stern noch. Das Sportgericht gab den Spandauern recht. Dagegen legte Stern Berufung ein. Diese Woche verhandelt das Verbandsgericht.

Südwest grüßt von oben

Steglitz.  Der SSC Südwest ist neuer Spitzenreiter in der ersten Abteilung der Bezirksliga. Das lag zum einen am 1:0 (0:0) bei Stern 1900 II, Altunkemer verwandelte in der 52. Minute einen Handelfmeter. Zum anderen profitierte der SSC vom 0:0 des Köpenicker SC beim SV Buchholz.
Weiter geht es für Südwest am Sonntag um 12.25 Uhr in der Lessingstraße gegen den FC Phönix Amed.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen