Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Umwelt
Der SC Tegeler Forst sorgte für 50 neue Bäume.

SC Tegeler Forst hilft dem Tegeler Forst
Sportverein pflanzte 50 neue Bäume

Das Waldgebiet befindet sich bereits im Vereinsnamen. Ein Engagement für den Tegeler Forst liegt deshalb nahe. Den leistete der SC Tegeler Forst jetzt durch das Pflanzen von 50 Bäumen. Eingesetzt wurden sie in der Nähe des Forstamts Tegel. 30 der Neugewächse wurden sozusagen erlaufen. Denn sie kamen durch den sportlichen Einsatz der Lauf-Community "Nord Berlin Runners" im Rahmen einer Baumpflanz-Challenge zusammen. Für einen Baum mussten jeweils 500 Kilometer zurückgelegt werden. Aktuell läuft...

  • Tegel
  • 29.04.21
  • 37× gelesen
Wirtschaft

Die BSR holt die Weihnachtsbäume ab

Berlin. Die BSR gibt die Abholtermine für ausgediente Weihnachtsbäume bekannt: Charlottenburg und Charlottenburg-Nord 8. und 15. Januar; Schmargendorf, Westend und Grunewald 9. und 16. Januar; Wilmersdorf und Halensee 10. und 17. Januar; Friedrichshain-Kreuzberg am 8. und 15. Januar; Lichtenberg 8. und 15. Januar; Friedrichsfelde und Karlshorst 9. und 16. Januar; Rummelsburg 10. und 17. Januar; Fennpfuhl 11. und 18. Januar; Alt- und Neu-Hohenschönhausen 12. und 19. Januar; Falkenberg, Malchow...

  • Charlottenburg
  • 02.01.18
  • 279× gelesen
Blaulicht
Sturmerprobtes Lübars: So sah es 2012 auf der Blankenfelder Chaussee aus.

Spätfolgen von Xavier: Waldspaziergänge sind noch immer gefährlich

Reinickendorf. Das Orkantief „Xavier“ vom 5. Oktober beschäftigt die Berliner noch immer. Auch Reinickendorf mit seinem hohen Waldanteil ist betroffen. Der Satz aus einer Presseerklärung der Senatsverwaltung für Umwelt vom 9. Oktober hat noch nicht seine Gültigkeit verloren: „Das Betreten der Berliner Wälder ist derzeit lebensgefährlich“. Es werde mehrere Wochen dauern, bis alle Haupt- und Nebenwanderwege wieder frei zugänglich sind. Auch die Waldspielplätze bleiben bis auf weiteres gesperrt....

  • Reinickendorf
  • 11.10.17
  • 826× gelesen
Politik

Stadtbäume verschwinden: Grüne wollen Kampagne neu beleben

Berlin. Obwohl in der Hauptstadt auch immer wieder Bäume gepflanzt werden, sinkt ihre Zahl weiter. Berlin hat viel Grün zu bieten – Parks und Anlagen sind überall zu finden. Und auch viele Bäume entlang der Straßen. Doch den Stadtbäumen geht es schlecht. Sie müssen nicht nur Streusalz, Autoabgase und den Klimawandel ertragen, sondern auch damit klarkommen, dass sich kaum einer um sie kümmert. Der Grund: Personalmangel in den Grünflächenämtern. So kommt es, dass mehr Stadtbäume gefällt werden...

  • Charlottenburg
  • 16.05.17
  • 339× gelesen
  • 2
Kultur
Würdigung für ein Allerweltsgewächs: Die Baumkönigin Anne Bente Schnoor und das deutsche Gehölz schlechthin bei der Ernennung im Zoologischen Garten.
2 Bilder

Fichte: Baum des Jahres 2017 fühlt sich in Berlin nicht wohl

Tiergarten. Sie ließ uns in den 80ern das Waldsterben bemerken. Sie sorgte für die Erfindung des Katalysators und das Heranwachsen der Grünen zur ernstzunehmenden Partei. Doch erst nach 27 Jahren der Missachtung erlebte die Fichte die Kür zum Baum des Jahres. Es gibt Königinnen für den Wein, gekrönte Häupter in Schützenvereinen und solche auf Schönheitswettbewerben. Anne Bente Schnorr wiederum hat sich in eine Rolle begeben, die das Unscheinbare am Wegesrand, in Wäldern und Parkanlagen...

  • Tiergarten
  • 24.10.16
  • 559× gelesen
Bauen

Trockenheit stresst vor allem Jungbäume

Reinickendorf. Im Bezirk gibt es aktuell 1300 Jungbäume. Etwa 500 von ihnen wässert das Gartenbauamt täglich. Der Hochsommer verabschiedet sich langsam und für die Bäume geht eine stressige Zeit zu Ende. Viele Reinickendorfer sorgten sich bei der Hitze um die etwa 44.000 Straßenbäume im Bezirk. Laut Gartenbauamt werden sie regelmäßig gewässert, allerdings nur im Jungbaumstadium, also in den ersten vier Jahren. Danach sei eine Wässerung nicht notwendig. Die Bäume sind dann standsicher, ziehen...

  • Spandau
  • 02.09.15
  • 110× gelesen
Kultur

Neue Infotafel für Berlins ältesten Baum

Tegel. Die dicke Marie gilt als der älteste Baum Berlins. Ihr Alter wird auf über 800 Jahre geschätzt. Jetzt bekam die knorrige Eiche am Rande des Schlossparks Tegel eine neue Informationstafel.Als die Stieleiche das erste Mal grünte, war Berlin noch ein Dorf und Raubritter schlugen sich durch die Wälder. Das war vor mehr als 800 Jahren. Seitdem grünt die "Dicke Marie" jedes Jahr. Einst 26 Meter hoch ist der Baum zwar mittlerweile auf 18 Meter geschrumpft. Doch es braucht immer noch an die fünf...

  • Tegel
  • 06.11.14
  • 316× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.