Berliner Wasserbetriebe

Beiträge zum Thema Berliner Wasserbetriebe

Umwelt
Die Insel im Habermannsee versandet zunehmend.
3 Bilder

Wasserbetriebe sehen Ursache im Klimawandel
Pegel des Habermannsees sinkt seit Jahren

Der niedrige Wasserstand des Habermannsees (Kaulsdorfer Baggersees) ist nicht auf eine Wasserentnahme durch die Berliner Wasserbetriebe zurückzuführen. „Das hat klimatische Gründe. Das Wasserwerk Kaulsdorf fördert Wasser aus größeren Tiefen und seit Jahren gleichbleibend“, sagte Pressesprecherin Astrid Hackenesch-Rump der Berliner Woche. Zuvor hatte ein Leser unserer Redaktion berichtet, dass der Wasserpegel in den Jahren von 2012 zu 2020 um etwa einen Meter zurückgegangen sei und die ehemalige...

  • Kaulsdorf
  • 17.12.20
  • 132× gelesen
Bauen

Siedlung erhält Wasserleitungen

Biesdorf. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) erschließen die ehemalige Kleingartenkolonie Biesenhorst in Biesdorf Süd mit Trinkwasserleitungen sowie Schmutzwasserkanälen. Die Arbeiten haben im Hadubrand- und Hauptweg begonnen. Dort sowie im Langen Weg und der Geraldstraße werden bis März 2022 rund 1,2 Kilometer Trinkwasserrohre und 1,1 Kilometer Kanäle verlegt. „Damit verbessert sich der Komfort für rund 90 Haushalte“, teilte BWB-Pressesprecher Stephan Natz mit. Die Arbeiten sollen nacheinander...

  • Biesdorf
  • 21.11.20
  • 104× gelesen
Wirtschaft

Wasserbetriebe bringen Gewinn
Senat legt Bericht über Unternehmensbeteiligungen vor

Milliardeninvestitionen und Millionengewinne: Die 55 Firmen, die dem Senat ganz oder teilweise gehören, haben 2019 eine Rekordsumme von 5,5 Milliarden Euro investiert. Das geht aus dem Beteiligungsbericht hervor, den Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) vorgestellt hat. Die Investitionen konnten um 70 Prozent gesteigert werden. Unterm Strich hat Berlin mit seinen Landesbetrieben einen Gesamtüberschuss von 436 Millionen Euro erwirtschaftet. Von den 55 Berliner Beteiligungsunternehmen erzielten...

  • Mitte
  • 30.10.20
  • 95× gelesen
Umwelt
Mittes Schulstadtrat Carsten Spallek (links) und Julian Silbermann von den Berliner Stadtwerken auf dem Dach der Theodor-Heuss-Schule. Bereits vor zehn Jahren wurde diese Solaranlage installiert.

Der Riese unter den Zwergen
Berliner Stadtwerke produzieren derzeit rund zehn Prozent des Solarstroms in der Stadt

Drei Schulen in Reinickendorf fangen jetzt die Sonne auf ihrem Dach ein. Die kleinen Kraftwerke sind Teil der Energiewende. Der Senat will Berlin bis 2050 klimaneutral machen. Es sind immer große Pressemeldungen, wenn die Ingenieure der Stadtwerke Solarstromanlagen auf Schulen, Kitas, Polizeirevieren, Feuerwachen, Bibliotheken, Gefängnissen oder Wohnhäusern von vor allem städtischen Vermietern installiert haben. Beim ersten Bezirkspaket zum Beispiel, das der Bezirk Mitte mit den Stadtwerken im...

  • Mitte
  • 31.07.20
  • 245× gelesen
  • 1
Bauen

Trinkwasserleitung droht Schaden zu nehmen
Wasserbetriebe stoppen Bau eines Radweges im Münsterberger Weg

Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) haben den Bau eines Radweges entlang des Münsterberger Weges gestoppt. Eine Trinkwasserleitung könnte bei den Bauarbeiten beschädigt werden. Der Radweg soll auf dem 160 Meter langen noch unbefestigten Teil des Münsterberger Weges zwischen Gielsdorfer und Neuenhagener Straße entstehen. Geplant war, den Trampelpfad mit einem asphaltieren Radweg in diesem Jahr zu errichten. 400 000 Euro hat der Senat dafür zur Verfügung gestellt. Bäume und Sträucher wurden bereits...

  • Mahlsdorf
  • 15.07.20
  • 236× gelesen
Bauen

Anwohner können Wünsche äußern
Wasserbetriebe bauen weitere Trinkbrunnen in Marzahn-Hellersdorf

Im Bezirk werden weitere Trinkbrunnen installiert. Darüber informiert der Linke-Abgeordnete Kristian Ronneburg. Ende Juni haben die Berliner Wasserbetriebe am Viktor-Klemperer-Platz einen neuen Trinkbrunnen aufgestellt, teilte Ronneburg auf seiner Webseite mit. Auf dem Cecilienplatz wird es trotz vielfachen Wunsches der Anwohner keinen solchen Brunnen geben. Laut den Wasserbetrieben ist die Installation eines Trinkbrunnens dort nicht möglich. Ronneburg hat nach eigenen Angaben nun um Prüfung...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 11.07.20
  • 271× gelesen
Verkehr

Boxberger Straße voll gesperrt

Marzahn. Die Boxberger Straße ist auf Höhe der Einmündung des Wiesenburger Weges komplett gesperrt. Grund ist laut einer Pressemitteilung des Bezirksamts eine Havarie an einer Wasserleitung. Die Straße wurde an der Stelle großflächig und sehr tief unterspült. Die notwendigen Arbeiten werden eine Weile andauern. Die Berliner Wasserbetriebe sind laut Bezirksamt bemüht, dass die Boxberger Straße ab Mitte Mai wenigstens wieder einseitig freigeben werden kann. hari

  • Marzahn
  • 06.05.20
  • 109× gelesen
Umwelt
Der renaturierte Wernersee mit den umliegenden Grünflächen werden weiter von den Wasserbetrieben als geschütztes Biotop gepflegt.

Wernersee bleibt verschlossen
Die Berlinovo errichtet wohl schon 2020 auf Gelände des Wernerbades ein Pflegezentrum

Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Berlinovo will Ende dieses Jahres mit der Neubebauung des ehemaligen Wernerbad-Geländes beginnen. Vivantes könnte dann 2023 den Betrieb der neuen Pflegeeinrichtung aufnehmen. Damit nimmt die Zukunft des ehemaligen Freibades rund zwei Jahrzehnte nach dessen Schließung endlich Konturen an. Auch andere, damit zusammenhängende Fragen, etwa die nach der Zugänglichkeit der Öffentlichkeit zum Wernersee, scheinen inzwischen geklärt. Noch in diesem Jahr wird...

  • Kaulsdorf
  • 21.04.20
  • 1.021× gelesen
Verkehr

Bauarbeiten an der Kanalisation

Marzahn. Die Märkische Allee ist aufgrund von Bauarbeiten zwischen der Marzahner Promenade und der Franz-Stenzer-Straße auf jeweils zwei Spuren verengt. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) erneuern die Kanalisation auf Höhe des Einkaufzentrums Eastgate. Die in den 1970er-Jahren verlegten Rohre aus Beton müssen ersetzt werden. Die neuen Rohre werden unterhalb der Märkischen Allee und den S-Bahn-Gleisen zum Abwasserpumpwerk am Wiesenburger Weg eingebaut. Die Verengung der Märkischen Allee auf...

  • Marzahn
  • 19.02.20
  • 134× gelesen
Verkehr

Genehmigung für das Entwässerungskonzept steht aus
Verschiebt sich der Ausbau der Lemkestraße?

Das Bezirksamt hält am ehrgeizigen Zeitplan für den Ausbau der Lemkestraße fest. Er soll von 2020 bis 2023 stattfinden. Allerdings fehlt noch eine wichtige Genehmigung der Senatsumweltverwaltung zum Entwässerungskonzept. Bestandteil des Entwässerungskonzepts ist der Bau eines Regenwasserrückhaltebeckens durch die Berliner Wasserbetriebe. Das Bauwerk soll nahe der Lemkestraße zusammen mit dem Straßenausbau errichtet werden. Die Wasserbetriebe haben jedoch so viele Baustellen, dass sie das Becken...

  • Mahlsdorf
  • 12.09.19
  • 290× gelesen
Verkehr

In der Abstimmungsphase
Marzahn-Hellersdorf baut bis 2020 weitere sieben Radwege

Das Bezirksamt treibt den Bau von Radwegen voran. Einige Maßnahmen sollen in diesem Jahr beginnen. Von acht geplanten Radwegen im Zeitraum zwischen 2018-2020 wurde ein einziger – an der Bitterfelder Straße zwischen Hohenschönhauser und Klettwitzer Straße – 2018 fertiggestellt. Und Ende vergangenen Jahres haben noch die Bauvorbereitungen für einen Radweg entlang der Wuhle nördlich der Altentreptower Straße begonnen. Dies geht aus einer Antwort des früheren Verkehrsstadtrates Johannes Martin im...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 20.01.19
  • 184× gelesen
Bauen
Andrea Späte von den Berliner Wasserbetrieben hat die Renaturierungsarbeiten am Wernersee geplant und beaufsichigt diese.
3 Bilder

Zurück zum Ursprung
Berliner Wasserbetriebe renaturieren das Wernerbad

Noch ist nicht entschieden, wer auf dem Gelände des Wernerbades ein Wohnheim für an Demenz erkrankte Menschen baut. Die Renaturierung des Wernersees hat aber begonnen. Täglich transportierten Radlader in den zurückliegenden Wochen Betonschutt durch die geöffneten Tore und luden ihn hinter dem Grün, das den Blick auf das Gelände einschränkt, ab. Der Beton wurde aus der Uferverstärkung des Wernersees herausgebrochen und. Er muss nun entsorgt werden. Diese Arbeit war bis Ende Oktober zu einem...

  • Kaulsdorf
  • 27.10.18
  • 1.103× gelesen
Soziales

Trinkbrunnen für den Bezirk

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt soll sich um mehr Trinkbrunnen für den Bezirk bemühen. Dies fordert die Bezirksverordnetenversammlung in einem Beschluss. Das Bezirksamt soll sich mit dem Wunsch an die Berliner Wasserbetriebe wenden, die jedes Jahr neue Spenden finanzierte Trinkbrunnen aufstellen. Einer der vier neuen Standorte in diesem Jahr wird der Helene-Weigel-Platz sein. Bisher gibt es in Marzahn-Hellersdorf fünf Brunnen, die kostenlos Trinkwasser spenden. hari

  • Marzahn
  • 18.02.18
  • 43× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Das im Jahr 2003 stillgelegte Klärwerk Falkenberg wurde ab September 2012 abgerissen.
3 Bilder

Das ehemalige Klärwerk Falkenberg wurde vor 50 Jahren gebaut

Wer aus Hohenschönhausen über die Bitterfelder Straße in den Bezirk kommt, sieht auf der linken Seite noch einige Gebäude der Berliner Wasserbetriebe. Vom ehemaligen Klärwerk Falkenberg ist nichts mehr zu sehen. Das Klärwerk erstreckte sich entlang der Bitterfelder Straße von der Hohenschönhauser Straße bis ungefähr auf Höhe der Boxhagener Straße. Das Bauvorhaben war lange geplant, wurde aber vom Magistrat endgültig erst 1967 mit Beschluss des Generalbauplanes für den Berliner Osten in die Wege...

  • Marzahn
  • 10.01.18
  • 1.475× gelesen
Verkehr

Behinderungen für Autofahrer

Marzahn. Autofahrer müssen sich auf dem Blumberger Damm stadteinwärts bis zum Jahresende auf Behinderungen einstellen. Die rechte Spur ist zwischen Mehrower Allee und Rudolf-Leonhard-Straße tagsüber gesperrt. Die Berliner Wasserbetriebe arbeiten an den Regenentwässerungsanlagen. Die Baumaßnahme steht im Zusammenhang mit den Vorbereitungen für den Bau eines Radweges. Dafür wird die westliche Seite des Blumberger Damms verbreitert. hari

  • Marzahn
  • 22.11.17
  • 118× gelesen
Kultur

Abstimmen über Trinkbrunnen

Berlin. Bis 31. Dezember dieses Jahres lassen die Berliner Wasserbetriebe im Internet über vier neue Standorte für Trinkwasserbrunnen abstimmen. 18 stehen zur Wahl, darunter der Monbijouplatz in Mitte, der Helene-Weigel-Platz in Marzahn, der südliche Tiergarten sowie der Ludwigkirchplatz in Wilmersdorf. Die Abstimmung erfolgt auf www.bwb.de/brunnen-voting. Die Wasserbetriebe unterhalten bisher rund 40 kostenfreie Trinkbrunnen in der Hauptstadt. Das Ergebnis der aktuellen Umfrage veröffentlichen...

  • Marzahn
  • 10.11.17
  • 104× gelesen
  • 1
Verkehr

BVG modernisiert Wendeschleife

Kaulsdorf. Die BVG hat mit dem Umbau der Buswendeschleife am S-Bahnhof Kaulsdorf begonnen. Auf Nachfrage der Berliner Woche teilte die Pressestelle mit, dass unter anderem an den Bushaltestellen sogenannte Kasseler Borde gesetzt werden. Sie sollen vor allem Rollstuhlfahrern, Senioren mit Rollatoren oder Eltern mit Kinderwagen den Ein- und Ausstieg erleichtern. Die Bushaltestelle erhält zudem ein taktiles Leitsystem für Blinde. Zudem werden in der gesamten Wendeschleife die Regenwassereinläufe...

  • Kaulsdorf
  • 26.09.17
  • 113× gelesen
Bauen

Wasserbetriebe planen Bau eines Regenrückhaltebeckens

Mahlsdorf. Die Berliner Wasserbetriebe wollen in Mahlsdorf-Süd ein Regenrückhaltebecken errichten. Es soll die Kanalisation vor Überflutung schützen. Das Regenrückhaltebecken ist am Hultschiner Damm auf Höhe der Einmündung der Elsenstraße und dem Rohrpfuhlgraben Mahlsdorf vorgesehen. Die Fläche befindet sich bereits im Eigentum des Bezirksamtes. Das Bauprojekt steckt noch in der Planungsphase, teilte Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) der Bezirksverordnetenversammlung mit. Einen Termin...

  • Mahlsdorf
  • 07.08.17
  • 341× gelesen
Kultur
Noch vor zehn Jahren gab es ausreichend Wasser im Beerenpfuhl.

Weiher ohne Wasser: Planungsbüro schlägt Einleitung von Regenwasser vor

Hellersdorf. Die Hönower Weiherkette bildet die nördliche Grenze von Hellersdorf. Wald, Wiesen und zwölf Pfuhle und Weiher gehören zu dieser einmaligen Region. Sie droht indes zu verschwinden. Seit zwei Jahren wird in Hellersdorf über die Entwicklung in der Weiherkette als Naherholungsgebiet diskutiert. Zwei große Probleme stehen dabei im Mittelpunkt. Das Grünflächenamt ist nicht in der Lage, die Flächen regelmäßig zu pflegen. Die Wege, die in den 90er-Jahren angelegt worden sind, wachsen...

  • Hellersdorf
  • 15.06.17
  • 646× gelesen
Bildung
Mit einer Forschungsfahrt der Klasse 2a der Peter-Pan-Grundschule begann Ende April die Arbeit auf der „Seegurke“ auf dem Wuhleteich.

Forschungsfloß auf dem IGA-Wuhleteich im Einsatz

Marzahn-Hellersdorf. Seit Ende April legt das Forschungsfloß der Berliner Wasserbetriebe vom Umweltbildungszentrum am Wuhleteich ab. Das Floß ist Teil des IGA-Campus, auf dem Kinder und Jugendliche mehr über die Natur lernen. Täglich können seitdem Kinder und Jugendliche auf dem IGA-Campus Wasserproben aus der Wuhle entnehmen und analysieren. Auf diese Weise erfahren sie mehr über den Fluss, den heimischen Wasserkreislauf und das Berliner Trinkwasser. „Unser Trinkwasser kann nur schützen, wer...

  • Hellersdorf
  • 09.05.17
  • 420× gelesen
  • 1
Bildung
Der Projektverantwortliche für den IGA-Campus, André Ruppert, zeigt den Verlauf des Umweltpfades entlang des Biesdorf-Marzahner Grenzgrabens.
3 Bilder

IGA-Umweltbildungszentrum in zwei Monaten fertiggesellt

Marzahn-Hellersdorf. Das neue Umweltbildungszentrum am Wuhleteich ist fertig. Es bildet das Herzstück des IGA-Campus und soll für Kinder, Jugendliche und Familien ab April kommenden Jahres ein Ort sein, um sich mit Umweltthemen zu beschäftigen. Das Umweltbildungszentrum entstand in knapp zwei Monaten. Es befindet sich am Fuße des Kienbergs an einer 20 Meter breiten und 60 Meter langen Plattform aus Lärchenholz. Die Seeterrasse am Ende des Wuhlestegs verbindet das Umweltzentrum mit dem...

  • Marzahn
  • 01.11.16
  • 254× gelesen
Wirtschaft
Eine sehenswerte Anlage: Das 100 Jahre alte Wasserwerk Kaulsdorf.
4 Bilder

Wasserwerk Kaulsdorf versorgt 160 000 Haushalte mit Trinkwasser

Kaulsdorf. Das Wasserwerk Kaulsdorf ist vor 100 Jahren in Betrieb gegangen. Zum Jubiläum veranstalteten die Berliner Wasserbetriebe am Sonnabend, 17. Juli, einen Tag der offenen Tür. Diesen nutzten viele Anwohner, um mitzufeiern und sich umzusehen. Das Werk gehört zu den Schmuckstücken unter den Berliner Wasserwerken und ist technisch auf dem neuesten Stand. Es versorgt jeden Tag 160 000 Haushalte in Kaulsdorf, Biesdorf, Hellersdorf, Mahlsdorf sowie Lichtenberg mit dem lebensspendenden und...

  • Kaulsdorf
  • 20.07.16
  • 493× gelesen
Bauen

Wasserbetriebe erneuern Leitungen

Hellersdorf. Die Berliner Wasserbetriebe haben im Bereich des Kummerower Rings und der Ehm-Welk-Straße mit Arbeiten zur Erneuerung von Abwasserleitungen und Regenwasserkanälen begonnen. Betroffen sind rund 500 Meter Abwasserleitung und gleichfalls rund 500 Meter Regenwasserkanäle. Außerdem müssen bruchgefährdete Trinkwasserleitungen ausgetauscht werden. Die Arbeiten werden laut Auskunft der Berliner Wasserbetriebe bis Ende Dezember dieses Jahres dauern. hari

  • Hellersdorf
  • 02.06.16
  • 46× gelesen
Wirtschaft
Panoramafoto vom gesamten Klärwerk. Ganz rechts das Einlaufbauwerk, links Nachklärung und Vorfluter.
8 Bilder

Sauberes Wasser für Berlin

Friedrichshagen. In den letzten Jahren dürften die nahen Berliner von der Außenstelle der Berliner Wasserbetriebe in Münchehofe nicht viel bemerkt haben. Das Klärwerk gleich hinter der Stadtgrenze bei Friedrichshagen arbeitet fast geruchlos. Als die Anlage im Mai 1976 in Betrieb genommen wurde, war das noch nicht so. Bei wärmerem Wetter und ungünstigem Wind zogen stinkende Wolken in Richtung Müggelsee. Wie jede Fabrik, und etwas Ähnliches ist ein Klärwerk, hat die Anlage auch eine Warenannahme....

  • Köpenick
  • 14.05.16
  • 986× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.