Bildergalerie

Beiträge zum Thema Bildergalerie

Ausflugstipps
Erstmals seit 2019 kann das Osterfest ohne große Corona-Auflagen gefeiert werden.
3 Bilder

Ostern 2022 in Reinickendorf ohne Lockdown
Veranstaltungen, Gottesdienste und Ferienprogramm rund um das Osterfest

Zum ersten Mal seit drei Jahren steht ein Osterfest ohne große Pandemie-Einschränkungen bevor. Seit 1. April sind viele bisherigen Corona-Vorgaben gefallen und es können wieder mehr Veranstaltungen stattfinden. Öffnungs- und Sprechzeiten. Ämter und viele andere öffentliche Einrichtungen haben am Gründonnerstag, 14. April, das letzte Mal vor den Oster-Feiertagen geöffnet und an diesem Tag auch teilweise reduziert. Reguläre Termine gibt es erst wieder am Dienstag, 19. April. Karfreitag, 15. April...

  • Reinickendorf
  • 10.04.22
  • 192× gelesen
Soziales
Der FC Arminia Tegel und der Verein I love Tegel bieten auf dem Sportplatz am Borsigpark ein Fußballtraining für geflüchtete Kinder aus der Ukraine an. Es findet dienstags (Jungen) und mittwochs (Mädchen) statt.
4 Bilder

Spenden, Fußball und Benefizkonzert
Reinickendorf unterstützt Kriegsflüchtlinge auf vielfältige Weise

Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hält die Hilfsbereitschaft ungebrochen an. Täglich gibt es neue Hilfsaktionen von privater Seite oder offizielle amtliche Hinweise. Hier ein Überblick für Reinickendorf (ohne Anspruch auf Vollständigkeit). Sammelaktionen im Lettekiez. Im Kulturraum M5, Markstraße 5, werden in den kommenden Wochen regelmäßig Sachspenden entgegengenommen. Sie werden durch den Verein "Ukraine Hilfe Berlin" an die polnische Grenze und in die Ukraine gebracht. Die...

  • Reinickendorf
  • 28.03.22
  • 41× gelesen
Sport
Wohl erst in knapp zwei Jahren können die vielfältigen Angebote des Paracelsus Bades wieder genutzt werden.
3 Bilder

Halbzeit bei der Sanierung
Das Paracelsus-Bad bleibt noch bis Herbst 2023 geschlossen

Seit rund drei Jahren ist das Paracelsus-Bad geschlossen und Baustelle. Weitere eineinhalb Jahre wird der jetzige Zustand noch andauern. Im Herbst 2023 sollen die Arbeiten laut Bauplanung enden, sagte Christian Hammerich, Leiter des Bereich Bädermanagement bei den Berliner Bäder-Betrieben (BBB) Ende Februar im Sportausschuss. Allerdings werde danach nicht sofort wieder eröffnet. Denn auch nach der Sanierung wären noch "verschiedene Prozesse" nötig. Das Bauprojekt habe sich "sehr entwickelt"...

  • Reinickendorf
  • 20.03.22
  • 52× gelesen
Soziales
Gespendete Teddybären.
5 Bilder

Feuerlöscher, Lastenräder und ein Video-Aufruf
Wo und auf welche Weise Menschen aus der Ukraine in Reinickendorf geholfen wird

Die Hilfsbereitschaft für die Menschen aus und in der Ukraine ist ungebrochen. Und Reinickendorf wird mit dem Schicksal der Kriegsflüchtlinge auch weiter ganz direkt konfrontiert sein. Ankunft in Tegel. Auf dem ehemaligen Flughafengelände wird ein sogenanntes Willkommenszentrum für ukrainische Flüchtlinge eingerichtet. Als erstes wurde eine Notunterkunft mit zunächst 500 Betten eröffnet. Ein Ankunftszentrum sowie weitere Übernachtungsplätze folgen als nächstes. Täglich sollen mehr als 10 000...

  • Reinickendorf
  • 14.03.22
  • 145× gelesen
Soziales
Vika (rechts) und ihre Freundin Kati packen Hilfsgüter für ukrainische Flüchtlinge.
7 Bilder

„Sie versuchen zu überleben“
Vika Günther stellte in kurzer Zeit eine Hilfsaktion für ihre Landsleute auf die Beine

Gleich nach Kriegsbeginn hat die gebürtige Ukrainerin Vika Günther angefangen, in ihrem Kaulsdorfer Vorgarten Hilfsgüter für Flüchtlinge zu sammeln. Inzwischen engagieren sich immer mehr Menschen bei der privaten Initiative #Vikahilft. Das Telefon der 35-Jährigen klingelt ständig. Während Vika Günther zwischen den zahlreichen Sammelkisten umherläuft, organisiert sie gerade den Transport von vier Müttern, fünf Kindern und zwei Hunden in das Vereinshaus eines Teltower Fußballclubs, in dem die...

  • Biesdorf
  • 11.03.22
  • 863× gelesen
Umwelt
Auch um den Igelnachwuchs kümmern sich die Tierschützer in ihrer Hermsdorfer Auffangstation intensiv.
4 Bilder

Die Schutzengel der Stacheltiere
Der Arbeitskreis Igelschutz Berlin kümmert sich um kranke und unterernährte Tiere

„Wenn in diesen Wochen während des Winterschlafs ein Igel irgendwo unterwegs ist, dann stimmt etwas nicht“, sagt Gabriele Gaede. Die engagierte Hermsdorferin muss es wissen. Denn sie ist Vorsitzende des Arbeitskreises Igelschutz in Hermsdorf, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert. „Angefangen hat alles 1982 mit drei hilfebedürftigen Igeln, die meine Kinder unbedingt aufnehmen wollten“, erinnert sich Gabriele Gaede. Im selben Jahr trat sie, damals noch in Steglitz wohnend, dem neu...

  • Hermsdorf
  • 02.02.22
  • 94× gelesen
Umwelt
Das bisher noch unvollständige Bezirksamt: Baustadträtin Korinna Stephan (Bündnis90/Die Grünen), Bürgermeister Uwe Brockhausen und Jugend- und Gesundheitsstadtrat Alexander Ewers (beide SPD).
10 Bilder

Das war das Jahr 2021
Die Berliner Woche schaut auf das vergangene Jahr zurück und erinnert an bedeutende Ereignisse im Bezirk

Erneut endet ein Jahr, das vor allem von Corona dominiert wurde. Wichtig war auch der Superwahltag am 26. September und was an diesem Tag alles nicht funktionierte. Es gab aber noch ein paar andere Ereignisse, an die ebenfalls erinnert werden soll. Die Pandemie spielt auch dabei immer wieder eine Rolle. Lockdown und locker. 2021 beginnt, wie 2020 endete. Mit geschlossenen Kitas und höchstens teilweise geöffneten Schulen. Restaurants und viele Geschäfte haben Betriebsverbot. Es geht um...

  • Reinickendorf
  • 27.12.21
  • 104× gelesen
Bildung
Schule auf dem Bauernhof macht Spaß.
6 Bilder

Büffeln auf dem Bauernhof
Schüler erfahren mehr über Lebensmittel und ihre Produzenten

Der gemeinnützige Verein „Restlos glücklich“, der sich mit seinen Projekten für Lebensmittelrettung und -wertschätzung engagiert, bringt jetzt Grundschüler in Kuhställe, Milchhöfe und Großbäckereien. So macht Schule richtig Spaß. Seit August gehen Schulkinder der dritten und vierten Klasse auf Exkursionen und erkunden, welchen Weg Bio-Lebensmittel vom Feld oder Stall bis auf den Teller in der Schulkantine zurücklegen und was mit den Essensresten passiert. In dem neuen Projekt „Meinem Schulessen...

  • Mitte
  • 17.12.21
  • 82× gelesen
Wirtschaft
Das neue Bezirksporträt "Kurs Nordwest" liegt in gedruckter Form oder zum Herunterladen im Internet vor.
5 Bilder

Hochglanzbroschüre "Kurs Nordwest " vorgestellt
Reinickendorf wirbt mit neuer Kampagne um Unternehmer und Neubürger

Der Titel ist so dynamisch wie die Botschaft, die sich über 132 Seiten durchzieht. Mit "Kurs Nordwest" ist ein Porträt über den Bezirk verfasst worden, das diesen als dynamischen ,,nach vorne blickenden Wohn- und Wirtschaftsstandort“ beschreibt. Das Porträt ist das Herzstück einer gleichnamigen Standortkampagne, die am 2. Dezember bei einer Veranstaltung mit Wirtschaftsvertretern im Ernst-Reuter-Saal des Rathauses präsentiert wurde. Sie hat das Ziel, aufzuzeigen, wie viel Spannendes und Neues...

  • Reinickendorf
  • 15.12.21
  • 84× gelesen
Kultur
Beate Ernst von „wirBerlin“ eröffnete die Ausstellung.
3 Bilder

Für eine lebenswerte Zukunft
Im Edge Grand Central zeigt die Initiative „wirBerlin“ Kinderplakate aus den vergangenen sieben Jahren

Seit 2015 ruft „wirBerlin“ Schüler zum Plakatwettbewerb auf. In einer Schau werden jetzt die besten Arbeiten aus sieben Jahren gezeigt. „#Kinder #Umwelt #Zukunft“ heißt die Ausstellung im Bürogebäude Edge Grand Central am Berliner Hauptbahnhof. In den sieben Jahren, in denen die Umweltinitiative „wirBerlin“ den Wettbewerb durchführte, sind über 6200 Bilder zusammengekommen, in denen sich Kinder und Jugendliche mit Fragen der Umweltverschmutzung, des Klimawandels und der damit einhergehenden...

  • Tiergarten
  • 09.12.21
  • 52× gelesen
Bildung
Andreas Böttger im OP-Saal des Stasi-Haftkrankenhauses.
8 Bilder

Motivsuche an vergessenen Orten
Agentur go2know führt Hobbyfotografen unter anderem in die Stasiklinik

Alte Ruinen, stillgelegte Fabrikhallen und andere vergessene Orte – sogenannte Lost Places üben eine besondere Faszination aus. Die Berliner Agentur go2know nimmt Hobbyfotografen jetzt auch mit ins Stasi-Haftkrankenhaus Hohenschönhausen. Sogar das Licht im Röntgenbildkasten geht noch im Chefarztzimmer des Stasi-Haftkrankenhauses. Die Klinik auf dem Gelände der zentralen Stasi-Untersuchungshaftanstalt Hohenschönhausen war das geheimste Krankenhaus der DDR. Die Ärzte des Ministeriums für...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 09.12.21
  • 94× gelesen
  • 1
Soziales
Einladung zum Nikolaustreffen.
4 Bilder

Wunschbaum, Pakete packen und Nikolaus
Mehrere Aktionen wollen Kindern zu Weihnachten Freude schenken

Die Zeichen stehen gerade auf ein zweites Weihnachtsfest unter Corona-Einschränkungen. Manche Aktionen und Traditionen vor dem Fest soll es aber trotzdem geben. Gerade solche, die anderen Menschen zugute kommen. Kinderwünsche erfüllen. Ab 26. November steht wieder ein Weihnachtsbaum an der Ernst-, Ecke Räuschstraße in Borsigwalde. Der Baum ist behängt mit Geschenkideen von Kindern. Sie kommen aus Familien, denen es schwer fällt, ihre Wünsche zu erfüllen. Der Verein Rabauke kümmert sich darum,...

  • Reinickendorf
  • 22.11.21
  • 104× gelesen
Bildung
Engin Çatik leitet die Johanna-Eck-Schule in Tempelhof und ist begeistert von der Lesepatenschaft mit der Sozialkasse des Berliner Baugewerbes und der Berliner Morgenpost.
3 Bilder

Zeitung macht Schule
Bundesweites Netzwerk fördert mit Lesepatenschaften die Medienkompetenz junger Leute

Der richtige Umgang mit Medien ist ein wichtiger Schlüssel zur Meinungsbildung. Dass die junge Generation Fake-News von faktenbasierten Nachrichten zu unterscheiden lernt und sich kritisch mit allen medialen Formen von gängigen Sozialen Netzwerken bis zu traditionellen Zeitungen auseinandersetzt, darauf zielt die Idee von Lesepatenschaften. In Zusammenarbeit mit der Funke Mediengruppe aktiviert das bundesweite Netzwerk 100ProLesen Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen, die für Berliner...

  • Tempelhof
  • 11.11.21
  • 147× gelesen
Kultur
Das Duo Ares und Ira spielt lateinamerikanische Musik, aber auch Jazz, Klezmer oder Klänge vom Balkan. Es tritt am 18. September um 12 Uhr im Innenhof Auguste-Viktoria-Allee 53 auf.
3 Bilder

Musik umsonst und draußen
Allee der Klänge im Auguste-Viktoria-Kiez

Nach dem Salon K im Lettekiez gibt es am Freitag und Sonnabend, 17. und 18. September die "Allee der Klänge" im Quartier rund um die Auguste-Viktoria-Allee. Die Konzerte finden an verschiedenen Orten unter freiem Himmel statt. Mit dabei sind einige Bands, die bereits beim Salon K aufgetreten sind wie zum Beispiel das Duo " Hill & Ray". Es präsentiert zum Auftakt am Freitag um 16 Uhr phantasievolle Pop- und Rock-Songs im Innenhof an der General-Woyna-Straße 15/16. Weitere Aufführungsorte an den...

  • Reinickendorf
  • 10.09.21
  • 150× gelesen
Soziales
Motorradfahrer, unterwegs für einen guten Zweck, kann man wieder am 4. September sehen.
3 Bilder

Benefiztour der Biker
Am 4. September 2021 startet die 17. Sonnenhofroute

Der Motorradclub Hermsdorf organisiert auch in diesem Jahr seine traditionelle Sonnenhofroute. Die inzwischen 17. Ausgabe findet am Sonnabend, 4. September, statt. Der Erlös der Benefiz-Biker-Rundfahrt geht an das Kinderhospiz Sonnenhof der Björn-Schulz-Stiftung in Pankow. Startgelder, Spenden, auch die Einnahmen aus der Tombola kommen komplett der Einrichtung zugute. Als Teilnahmegebühr werden mindestens zehn Euro erwartet. Es kann aber gerne auch mehr sein. Die Tour beginnt am 4. September um...

  • Reinickendorf
  • 20.08.21
  • 333× gelesen
Wirtschaft
Das Kaufhaus "NochMall" bietet ein breites Sortiment.
3 Bilder

Ein Jahr und ein weiteres Label
Kaushaus "NochMall" zieht erste Bilanz

Am 8. August 2020 wurde in der Auguste-Viktoria-Allee 99 das Second-Hand-Kaufhaus "NochMall" eröffnet. Der von der BSR betriebene besondere Einkaufstempel bietet Waren aller Art, die entsorgt wurden, aber aufbereitet hier "noch mal" verkauft werden. Im Angebot ist fast alles – von Möbel und Kleidung über Elektroartikel und Haushaltswaren bis hin zu Fahrräder oder Sportgeräte. Die Produkte kommen von den Recyclinghöfen der Stadtreinigung am Hegauer Weg in Zehlendorf, der Gradestraße in Neukölln...

  • Reinickendorf
  • 10.08.21
  • 146× gelesen
Politik
Ein Teil der Ur-Mauer am Bahnhof Schönholz durch den Zaun fotografiert.
4 Bilder

Die Mauer muss bleiben
Was aus dem spät entdeckten Teil der Grenzanlagen werden soll

Wer den Ort nicht kennt, findet ihn nur schwer. Er befindet sich in der Nähe des S-Bahnhofs Schönholz, aber nichts verweist darauf. Was es dort zu sehen gibt, ist durch Bäume und andere Pflanzen nahezu vollständig verdeckt und von einem Gitterzaun gesichert. Durch die Lücken ist eine Ziegelwand zu erkennen. Sie erregte vor dreieinhalb Jahren weltweites Aufsehen. Inzwischen liegt die Wand wieder im Dornröschenschlaf. So wie einst Jahrzehnte lang. Bei der insgesamt etwa 80 Meter langen Wand...

  • Reinickendorf
  • 07.08.21
  • 177× gelesen
  • 1
Bildung
Schulleiter Thomas Knaack (rechts) und sein Stellvertreter Patrik Ulrich-Sroka zeigen den Müll.
4 Bilder

Aktivitäten am Ende eines besonderen Schuljahrs
Film, Theater, Umweltschutz – Wo sich Schüler trotz der Pandemie engagierten

Das abgelaufene Schuljahr war nicht einfach. Aber trotz aller Schwierigkeiten schafften es manche Schulen, Projekte auf die Beine zu stellen. Sie dienten dem eigenen Zusammenhalt, aber auch der Allgemeinheit. Hier drei Beispiele: Unterm Birnbaum. Auch in diesem Jahr hat die Theater-AG der Paul-Löbe-Schule ein bekanntes Werk aus der Literaturgeschichte einstudiert und aufgeführt. Es ist das fünfte Projekt dieser Art. Wie schon 2020 entstand es unter Corona-Bedinungen. Die Schülerinnen und...

  • Reinickendorf
  • 24.06.21
  • 90× gelesen
Wirtschaft
In Kursen hilft Frauenalia bei der beruflichen Orientierung – derzeit vor allem digital.
6 Bilder

Potenziale nutzbar machen
Frauenalia unterstützt seit fünf Jahren Einwanderinnen beim beruflichen Neuanfang in Deutschland

Das Logo erinnert zunächst an eine Blume mit bunten Blättern. Darstellen soll es jedoch das, was das lateinische Wort Alia eigentlich bedeutet: Frauenalia – eine Gemeinschaft von Frauen. Das gemeinnützige Unternehmen unterstützt hauptsächlich akademische Einwanderinnen, die in Deutschland beruflich Fuß fassen wollen. „Als ich mich nach der Geburt meines Sohnes aus familiären Gründen beruflich verändern musste, habe ich gemerkt, dass es gerade für Einwanderinnen wenige Hilfsangebote im Bereich...

  • Prenzlauer Berg
  • 26.05.21
  • 236× gelesen
Umwelt
Mitarbeiter vom Wasserwerk Spandau holen mit Hilfe von Tiefbrunnen natürlich gefiltertes Wasser aus dem Wald.
3 Bilder

Wie ein riesiger Schwamm
Mehr als ein Drittel ihres Trinkwassers gewinnt die Hauptstadt aus ihren Wäldern – mit steigender Tendenz

Berlin ist mit seinen riesigen Wäldern eine grüne Stadt und kann sich im Gegensatz zu vielen anderen Metropolen komplett mit eigenem Grundwasser versorgen. „Wenn die Berliner ihren Wasserhahn aufdrehen, dann fließt Wasser aus den Berliner Wäldern in ihr Waschbecken“, sagt Peter Harbauer von den Berliner Forsten. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) gewinnen mehr als ein Drittel des Trinkwassers aus den Stadtwäldern. „So viel Wald zu haben ist ein Glück, wir müssen das Wasser nicht über...

  • Friedrichshagen
  • 25.05.21
  • 207× gelesen
Bildung
Wenke Heuts vom Verein „Restlos glücklich“ hat das Kinderbuch "Benja & Wuse" geschrieben.
6 Bilder

Wenn Zauberwesen Essen retten
Kinderbuch von „Restlos glücklich“ sensibilisiert für nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln

Im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung organisiert der gemeinnützige Verein „Restlos glücklich“ Projekte an Kitas und Schulen. Wegen Corona werden seit Februar auch virtuelle Formate angeboten. Wuse ist ein flauschiges Zauberwesen und stibitzt in Benjas Wohnung immer wieder Dinge, die weggeworfen werden. Aus Kronkorken baut sich Wuse zum Beispiel ein Laufrad. Für alles hat sie eine Verwendung. Und die harten Brötchen sind noch für Brotchips gut. „Benja & Wuse. Essensretter auf großer...

  • Schöneberg
  • 19.05.21
  • 177× gelesen
Umwelt
In den Wäldern kann man derzeit Frischlinge erleben. Aber bitte nicht stören oder gar füttern.
4 Bilder

Kinderstube im Unterholz
Zwischen März und Juni brauchen die Wildtiere in Berlins Wäldern besonders viel Ruhe

Berlins riesige Wälder sind auch die Heimat von über 140 Vogel- und 60 Säugetierarten. Zwischen März und Juni bekommen viele Wildtiere ihren Nachwuchs. Babyalarm im Unterholz: In diesen Wochen sind die Wildtiere besonders empfindlich und wollen bei der Aufzucht nicht gestört werden. „Die Tiere brauchen ihre Rückzugsräume“, sagt Berlins Wildtierexperte Derk Ehlert. Er bittet alle Waldbesucher, die Wildtiere in ihren Verstecken und Rückzugsgebieten nicht zu stören. Spaziergänger und Wanderer...

  • Köpenick
  • 18.05.21
  • 164× gelesen
Umwelt
Gunnar Heyne, Chef der Berliner Forsten, mit seinem Hund Oscar vor seinem Dienstsitz in Friedrichshagen.
4 Bilder

Der Hüter der 20 Millionen Bäume
Als neuer Chef der Berliner Forsten ist Gunnar Heyne für die Wälder der Hauptstadt zuständig

Der gebürtige Dresdner Gunnar Heyne ist Anfang des Jahres Chef der Berliner Forsten geworden und damit für über 20 Millionen Bäume verantwortlich. Welchen grünen Schatz die Berliner mit ihren riesigen Waldflächen haben, will Heyne zukünftig noch stärker betonen. Gunnar Heyne sitzt in seinem Büro in der Dahlwitzer Landstraße 4 inmitten der Köpenicker Wälder. Hinter dem Schreibtisch in der früheren Villa, in der seit über 100 Jahren die Berliner Forstverwaltung beheimatet ist und zu DDR-Zeiten...

  • Friedrichshagen
  • 28.04.21
  • 844× gelesen
Soziales
Pater Wolfgang Felber leitet die ökumenische Flughafenseelsorge am BER. Petra Habbig ist seit fünf Jahren ehrenamtlich im Team.
10 Bilder

Vor dem Abflug zu Gott
Auch am neuen Berliner Großflughafen haben Seelsorger immer ein offenes Ohr für die Reisenden

Mit der Eröffnung des Flughafens BER hat auch das ehrenamtliche Team der ökumenischen Flughafenseelsorge um Pfarrerin Sabine Röhm und Pater Wolfgang Felber seine Arbeit aufgenommen. Man muss nicht an Gott glauben, wenn man vor einer langen Reise nochmal Ruhe und Kraft tanken will. Ein Besuch der beeindruckenden Kapelle kurz vor den Gates im neuen Terminal 1 mit dem Raum der Stille lohnt sich schon wegen der Architektur. Hans-Joachim Paap vom Architekturbüro Gerkan, Marg und Partner hat einen...

  • Schönefeld
  • 13.01.21
  • 447× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.